Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A TE

Michael Beuke bleibt Trainer des SC Halen, ebenso wie...

Alles beim Alten beim SC Halen: Die Trainer bleiben, die Spieler auch - und Koslow kommt



von Fabian Renger

(15.12.19) Im Normalfall gibt's in Amateur-Fußballmannschaften stets eine gewisse Fluktuation. Spieler kommen, Spieler gehen. Manchmal wird auch an der Trainer-Schraube gedreht. Nur beim SC Halen ticken die Uhren etwas anders. Dort bleibt nämlich alles beim Alten. Der komplette (!) Kader hat für ein weiteres Jahr zugesagt, ebenso das Spielertrainer-Duo Björn Jansson/Michael Beuke. Zudem gibt's bereits zum Jahreswechsel einen neuen Angreifer.

"Das werten wir schon als sehr gutes Zeichen und absolut positives Signal, dass alle richtig Spaß daran haben, in Halen zu spielen", ist auch Jansson über die hundertprozentige Zusage-Quote ziemlich verblüfft. Das Team des Tabellenfünften scheint keine neue Impulse zu benötigen.

Auf in ein viertes Jahr

Auch wenn Jansson und Beuke sich durchaus Gedanken machten im Vorfeld: Gehen sie wirklich in ein viertes Jahr? Ist das alles noch optimal für die Mannschaft, will man selbst nicht auch mal neue Luft an anderen Orten tanken? Normale Gedankengänge - mit einer klaren Antwort: Nö, nicht nötig. Auch künftig wollen beide am Hasenkamp weiter arbeiten.

"Die Zusammenarbeit mit der Mannschaft harmoniert sehr gut. Das war keine wahnsinnig schwere Entscheidung", erklärt Jansson. Pudelwohl fühlen er und Beuke sich augenscheinlich. Es gibt ja auch noch was zutun. "Es besteht immer noch ein gewisses Steigerungspotenzial, unser Weg ist noch nicht zu Ende." Der Aufstiegszug in diesem Jahr scheint abgefahren zu sein bei zehn Zählern Rückstand, im nächsten Jahr wolle man definitiv wieder oben angreifen, verspricht Jansson.

...Björn Jansson.

Damit das noch besser klappt, haben sich die Halener bereits zur Winterpause mit einem neuen Angreifer ausgestattet. Von Westfalia Westerkappeln kommt Max Koslow. Wir bezeichneten ihn Öffnet internen Link im aktuellen Fenstereinst als Raubtier, und dieser Titel dürfte passen. Der 29-Jährige ist ein klassischer Strafraumstürmer und wurde erst im vergangenen Spieljahr Torschützenkönig in der Kreisliga B1. Ihm gelangen sagenhafte 42 Tore!

Eigentlich hat Halen das gar nicht nötig, 54 Treffer sind die zweitbeste Offensive zur Winterpause. "Wir haben dadurch gerade quantitativ nochmal nachgelegt und noch ein bisschen mehr Möglichkeiten, auch im Spiel mal umzustellen", erläutert Jansson die Personalie. Die beiden Stürmer Kevin Wolff, sowieso gelernter Verteidiger, und Stefan Seiler könne man sonst auch an anderen Stellen gut einsetzen.

Was gibt's sonst noch? Ach ja: Die beiden Langzeitverletzten Steffen Christoffer sowie Simon Ludwig sind zum Trainingsauftakt am 21. Januar auch wieder an Bord. "Auch wie Neuzugänge", sagt Jansson, der im Februar 33 Jahre jung wird und genauso wie Beuke, 27 Jahre jung, übrigens Spielertrainer bleibt. "Solange wir nicht nur durchgezogen werden müssen oder der Mannschaft zur Last fallen, ändert sich das nicht", erklärt Jansson. Bislang ist das nicht der Fall, Jansson ist beispielsweise mit 15 Treffern der beste Torschütze der Truppe. 

Und bereits ab dem neuen Kalenderjahr trägt Max Koslow (r.) das Dress des SC Halen. Der Torjäger kommt aus Westerkappeln.

News



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A TE: Auf/Abstiegsrunde - Anschwitzen, 8. Spieltag
» [mehr...] (363 Klicks)
2 Kreisliga B2 TE, Quickies, 25. Spieltag
» [mehr...] (258 Klicks)
3 Kreisliga B1 TE: Quickies, 25. Spieltag
» [mehr...] (228 Klicks)
4 Kreisliga A TE: Preußen Lengerich zieht ein A-Jugend-Quintett hoch
» [mehr...] (213 Klicks)
5 Kreisliga A TE: Arminia Ibbenbüren II - SW Lienen 2:4
» [mehr...] (184 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle