Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A TE

Bruno Kitroschats persönliche Film-Empfehlung: Joker

Eigenverantwortung mit dem Joker und der Heckenschere

 

Von Fabian Renger

(23.03.20) Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) hat entschieden. Bis zum 19. April ruht der Spielbetrieb im Amateurfußball. Und nun? Wir hören uns in der Liga um und fragen zunächst die Trainer, was sie in der aktuellen Situation beschäftigt.

Teuto Riesenbeck

Reinald Wiesch, wie ist die Lage bei euch? Wie geht ihr mit der Situation um?
Wir stehen alle in Lohn und Brot, dass das so bleibt, ist deutlich wichtiger als den sechsten oder siebten Platz in der Kreisliga A Tecklenburg zu erreichen. Der Fußball rückt gerade komplett in den Hintergrund. Karl (sein Trainerkollege Frank Karlisch, d. Red.) und ich hatten eigentlich eine Mountainbike-Tour geplant, aber die haben wir jetzt auch gecancelt. Von den Jungs hört man auch fast gar nichts, abgesehen von den Gratulationen an Geburtstagskinder.

Haben die Spieler schon Hausaufgaben?
Die Jungs sind doch eh noch permanent unterwegs und halten sich irgendwie fit. Wir glauben nicht, dass wir Pläne raushauen müssen. Da steht jeder in seiner Eigenverantwortung. Wenn jemand laufen gehen möchte, dann soll er das tun.

Deine persönliche Netflix-Empfehlung:
Ich bin tatsächlich eher der Outdoor-Typ. Der Junge muss an die frische Luft. (lacht). Wir haben das Glück, dass wir ein Grundstück mit großem Garten haben. Da habe ich immer irgendwas zutun. So sauber wie jetzt, sah der lange nicht mehr aus.

SW Esch

Bruno Kitroschat, wie ist die Lage bei euch? Wie geht ihr mit der Situation um?
Es gibt aktuell viele unwichtige Dinge, dazu gehört auch der Fußball. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass es überhaupt weitergeht mit der Saison.

Haben die Spieler schon Hausaufgaben?
Ich hab die Jungs dazu motiviert, alleine für sich was zu machen im Rahmen der Möglichkeiten. Definitiv werden die Jungs nicht so fit sein wie vor der Zwangspause, aber damit man nicht ganz wieder bei Null anfängt, wenn es dann doch weitergehen sollte. Um fit zu sein, falls es einen dann doch selbst erwischt, kann es auch nicht so verkehrt sein, was zu tun.

Deine persönliche Netflix-Empfehlung:
Tagsüber hab ich auf der Arbeit noch ganz gut zutun. Netflix hab ich auch, aber es ist nicht so, dass ich einmal die Woche einen Film gucke. Mein Sohn hat mir letztens "Joker" empfohlen. Der soll ganz gut sein. Ich weiß aber gar nicht, wo der läuft. (lacht)

VfL Ladbergen

Andreas Habben, wie ist die Lage bei euch? Wie geht ihr mit der Situation um?
Dienstags vor zwei Wochen hab ich die Jungs zum letzten Mal gesehen. Dann wurden wir ja von jetzt auf gleich auseinander gerissen. Seitdem herrscht in unserer Gruppe mehr oder weniger Stillstand. 

Haben die Spieler schon Hausaufgaben?
Das einzige, was ich den Jungs mit auf den Weg gegeben habe: Bleibt gesund. Die ganze Situation ist sehr beängstigend. Ich vermisse die Jungs, aber das Sportliche, das Fußballspielen, ist natürlich gerade in den Hintergrund gerückt.

Deine persönliche Netflix-Empfehlung:
(lacht laut) Ich gebe keine Netflix-Empfehlung ab. Sehr viel Zeit investiere ich gerade in unseren kleinen Garten. Und ich kümmere mich ein bisschen mehr als sonst um meine Frau. (lacht)

News



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A TE: Zu- und Abgänge Saison 2022/23
» [mehr...] (1.123 Klicks)
2 Kreisliga A TE: Maurice Tia und Thorsten Gräler verstärken Preußen Lengerich
» [mehr...] (562 Klicks)
3 Kreisliga B2 TE: Westerkappeln holt Max Feldmann aus Mettingen
» [mehr...] (388 Klicks)
4 Kreisliga B TE: Ladbergens Reserve vor dem Saisonstart
» [mehr...] (253 Klicks)
5 Querpass TE: So plant der Kreis die Saison 2022/23
» [mehr...] (245 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle