Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A

Levin Yurtkuran (l.) und die Sportfreunde Lotte gerieten gegen Eintracht Mettingen um Torschütze Marius Moormann ordentlich unter die Räder. Foto: Rolfinaction / Rolf Grundke

Wer nicht kämpfen will, muss fühlen


Von Julian Schimmöller

(24.10.21) Wer dachte, dass die Reserve der Sportfreunde Lotte den Schwung aus dem Derby-Sieg gegen Büren mit zum nächsten Top-Team nach Mettingen nehmen würde, der wurde schwer enttäuscht: Mit 0:6 (0:2) kamen die Sportfreunde im Tüöttensportpark unter die Räder. Und das völlig verdient: "Wer nur spielen und nicht kämpfen will, der verliert dann am Ende auch in der Höhe völlig verdient", übte Trainer Daniel Solbach scharfe Kritik an seinem Team und ging noch weiter: "Wir haben alles vermissen lassen. Aber wenn man in der Woche einmal mit neun Leuten trainiert und eine Einheit wegen zu vieler Absagen ausfallen lassen muss, dann darf sich niemand darüber wundern."

Während Lotte also einen äußerst dürftigen Auftritt zeigte, war Mettingens Reaktion auf die erste Saison-Niederlage in Dörenthe richtig stark, wie Co-Trainer Achim Quindt betonte: "Wir haben von der ersten Minute an alles richtig gemacht." Für den guten Auftritt belohnten sich die Hausherren dann auch mit einem frühen Doppelschlag. Den Anfang machte Mirco Baune, der einen Steckpass von Marius Moormann veredelte (9.), nur 60 Sekunden später legte Moormann nach üblem Fehlpass im Lotter Aufbau das 2:0 nach (10.). "Das hat Lotte hart getroffen", wusste Quindt um die psychologische Wirkung des Doppelschlags.

Lotte spielt Mettingen in die Karten

Der Matchplan der Gäste verfehlte derweil komplett seine Wirkung: "Dass Lotte so hoch stand, hat uns in die Karten gespielt", so Quindt. Im ersten Durchgang konnte Mettingen trotz weiterer Chancen die Führung zwar nicht weiter ausbauen, holte das aber nach Wiederbeginn nach. Nachdem Levin Damer den Ball in der eigenen Hälfte den Ball eroberte, krönte er sein Langstrecken-Dribbling mit einer mustergültigen Vorlage für Florian Lagemann, der das 3:0 besorgte (50.). Wieder keine 60 Sekunden später fungierte Lagemann als Vorlagengeber, Tim Gilhaus vollendete - der nächste Doppelschlag war perfekt (51.).

Nach einer Flanke von links erhöhte Gilhaus auf 5:0 (62.), anschließend wechselte Mettingen munter durch und der Spielfluss ging etwas verloren. Für den Treffer zum 6:0-Endstand reichte es aber dennoch: Eine Freistoßhereingabe von Joker Florian Otte drückte Andre Tischbierek in die Maschen (88.). Lotte brachte bis auf eine Chance durch Kamran Rashidi nichts mehr zustande, sodass Quindt folgerte: "Das Spiel war so deutlich wie das Ergebnis. Wir hatten über 90 Minuten alles im Griff."

Die schützende Hand fällt weg

Während Mettingen durch den Sieg und den Spielausfall zwischen Dreierwalde und Riesenbeck zurück an der Tabellen-Spitze ist, war die Stimmung in Lotte richtig mies, Solbach richtig angefressen: "Wer nach dem Büren-Sieg gedacht hat, dass wir auf einmal eine Spitzen-Mannschaft sind, sollte aufhören zu träumen. Ich habe Woche für Woche meine schützende Hand über die Jungs gehalten, aber so geht es einfach nicht. Darüber müssen wir sprechen und überlegen, welche Konsequenzen wir daraus ziehen."

Eintracht Mettingen - Sportfreunde Lotte II 6:0 (2:0)
1:0 Baune (9.), 2:0 Moormann (10.)
3:0 Lagemann (50.), 4:0 Gilhaus (51.)
5:0 Gilhaus (62.), 6:0 Tischbierek (88.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A TE: Lars Falke wird Cheftrainer von SW Lienen
» [mehr...] (738 Klicks)
2 Kreisliga A TE: Lukas Schacht wechselt zu Preußen Lengerich
» [mehr...] (343 Klicks)
3 Kreisliga A TE: SC VelpeSüd will das Beste rausholen - und behält Jan Niehaus
» [mehr...] (248 Klicks)
4 Kreisliga A TE: Carsten Frieling und Rüdiger Gövert bilden weiterhin Dickenbergs Trainergespann
» [mehr...] (185 Klicks)
5 Kreisliga B1: Frank Karlisch behält die Trainer-Zügel beim SV Halverde
» [mehr...] (184 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle