Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A

Mann des Tages: Andre Jostmeier (v.) von SW Esch.

Drei Tore in einer Halbzeit – Jostmeier überragt gegen Riesenbeck II


Von Ina Krüer

(25.10.21) SW Esch schickte die Reserve von Teuto Riesenbeck auf eigener Anlage mit einem 6:1 (1:1) wieder nach Hause. So richtig Fahrt nahm die Partie allerdings erst im zweiten Durchgang auf. Ein Spieler ragte heraus: Andre Jostmeier.

"Die erste Hälfte war ein wenig zerfahren. Die Laufbereitschaft fehlte bei uns“, monierte SWE-Coach Manuel Schnieders. Pedro Oelgemöller setzte die Segel nach 24 Minuten aber schon mal in Richtung Sieg. Riesenbeck lud den Gegner zum Torschuss ein. "So einen Gegentreffer kannst du kriegen, aber musst du nicht. In der Kreisliga A werden individuelle Fehler direkt bestraft“, erläuterte André Wichert, Trainer von Teuto Riesenbeck II. 

Die Hausherren gerieten jedoch kurz vor der Pause etwas ins Schleudern. Nach einem Fehlpass ins Zentrum ergatterte Andreas Klostermann (42.) den Ball und traf zum Ausgleich. "Wir haben hinten nicht gut ausgesehen“, erklärte Schnieders. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen.

Jostmeier mit Hattrick

Mit Wiederanpfiff legte SW Esch dann aber richtig los. "Nach der Pause waren wir deutlich besser und auch überlegen. Wir sind stärker in die Zweikämpfe gegangen“, berichtete Schnieders. Andre Jostmeier schnürte innerhalb einer halben Stunde mal eben so einen Hattrick. Jonas Inderwisch brachte die Kugel vor das Tor und Jostmeier verwandelte das Ding gekonnt (49.). Den zweiten Treffer erzielte der Püsselbürener nach einer Ecke (59).

Marco Schnieders sorgte zwischendurch für ein bisschen Abwechslung und setzte kurze Zeit später einen drauf - 3:1 (61.).  Sein Trainer betitelte den Treffer als ein "Traumtor“ und auch Wichert sagte: "So ein Ding wird er wahrscheinlich nie wieder machen.“ Wladislaw Kratz schoss auf das Tor, doch der Ball prallte ab. Schnieders stand goldrichtig und hämmerte das Leder oben links ins Netz. Dann war Jostmeier wieder am Zuge und vollendete seinen dritten Treffer, nachdem er von Tobias Brinkhues bedient wurde (83.). Maurice Raszka stellte in der Endphase den Stand von 6:1 her (90.) .

"Bei so vielen Gegentreffern geht einfach irgendwann der Kopf runter und die Moral geht auch verloren“, sagte Wichert. Besonders mit der Chancenverwertung haben die Riesenbecker ihre Probleme, erklärte der Übungsleiter: "Man macht und tut, aber bekommt den Ball nicht ins Tor.“

Die Situation von Teutos Reserve ist somit weiterhin verzwickt. Im Spiel gegen SW Esch handelte sich das Team nun die fünfte Niederlage am Stück ein. "Es wird nicht einfacher. Es ist wie eine Spirale oder ein Strudel. Wir müssen endlich mal ein Spiel gewinnen. Die Mannschaft will wohl, aber bekommt es über die 90 Minuten nicht hin", so Wichert.

SW Esch - Teuto Riesenbeck II    6:1 (1:0)
1:0 Oelgemöller (24.), 2:1 Klostermann (42.)
2:1 Jostmeier (49.), 3:1 Schnieders (61.),
4:1 Jostmeier (59.), 5:1 Jostmeier (83.),
6:1 Raszka (90.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A TE: Lars Falke wird Cheftrainer von SW Lienen
» [mehr...] (743 Klicks)
2 Kreisliga A TE: SC VelpeSüd will das Beste rausholen - und behält Jan Niehaus
» [mehr...] (251 Klicks)
3 Kreisliga B1: Ralf Janning macht im Sommer definitiv wieder Schluss in Uffeln
» [mehr...] (227 Klicks)
4 Kreisliga A TE: Carsten Frieling und Rüdiger Gövert bilden weiterhin Dickenbergs Trainergespann
» [mehr...] (201 Klicks)
5 Kreisliga B1: Frank Karlisch behält die Trainer-Zügel beim SV Halverde
» [mehr...] (200 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle