Suchbegriff:
  • KL B1
  • Spielplan
  • Tabelle
Velpe-Kapitän Jannik Neuhaus machte mit seinem Team in Riesenbeck die Hausaufgaben.

Spitzenduo marschiert, Steinbeck und Halverde stolpern


Von Julian Schimmöller

(18.02.20) Jetzt haben sie auch die B-Ligen in Tecklenburg erreicht - die Quickies: Neben den bereits bekannten ausführlichen Spielberichten zu ausgewählten Partien gibt es ab sofort auch zu allen weiteren Spielen einen kurzen Überblick. Und wie könnte man damit besser beginnen, als mit einem ereignisreichen Rückrundenstart?

Auch wenn zwei Partien des Spieltages vorverlegt wurden - die verbleibenden sechs Partien boten so Einiges! Das Spitzenduo aus Velpe und Laggenbeck punktete nach der Pause einfach weiter, auch Verfolger Uffeln feierte einen souveränen Sieg. Oben ran rückte auch die Reserve vom TuS Recke, Steinbeck und Halverde hingegen mussten etwas abreißen lassen. Wobei Halverde sogar noch Glück hatte, nicht mit ganz leeren Händen dazustehen... Aber lest einfach selber:

TuS Recke II - Westfalia Westerkappeln 3:2 (2:0)

Die Westfalia verpasste den Sprung auf Platz drei und lieferte lange eine sehr dürftige Vorstellung ab: "Über eine Stunde war das sehr enttäuschend", ärgerte sich Coach Timo Munsberg. In dieser Zeit schossen Bezirksliga-Leihgabe Lennart Goeke per Doppelpack (25., 49.) und Nico Hebbeler (49.) einen Drei-Tore-Vorsprung für die Hausherren heraus. Kappeln kam durch einen Foulelfmeter von Anton Klevno (71.) und ein Eigentor von Marcel Jagnow (79.)zwar nochmal heran, am Ende aber gewann verdientermaßen der TuS und überholte somit die Westfalia. [zum fetten Bericht]

SV Teuto Riesenbeck IV - SC Velpe Süd 1:4 (0:3)

Einen echten Start nach Maß erwischte Tabellenführer Velpe: Schon nach vier Minuten traf Lucas Bovenschulte per Foulelfmeter zum 1:0 (4.). Im Anschluss dominierten die Gäste: "Wir haben Teuto komplett hinten reingedrückt", schilderte der spielende Co-Trainer Dominik Sickendieck. Weitere Tore von Dennis Horst (25.), Helge Przijbijlski (42.) und Bovenschulte (49.) waren die Folge. Anschließend schaltete Velpe zurück, Riesenbeck kam durch Steffen Upmann zum Ehrentreffer (60.). Teuto-Trainer Manuel Willers war zumindest mit den zweiten 45 Minuten zufrieden: "Das hat mir sehr gut gefallen." [zum fetten Bericht]

DJK Arminia Ibbenbüren II - SV Uffeln 0:2 (0:1)

Der SV Uffeln setzt sich dank des Sieges bei der Arminia-Reserve weiter in der Spitzengruppe fest. Ralf Janning war mit dem Auftritt absolut einverstanden: "Wir haben das Spiel über 90 Minuten kontrolliert, es war ein absolut souveräner Sieg." Sein einziger Vorwurf: "Wir haben das Spiel zu lange offen gehalten." Nachdem Dennis Menger die Gäste per volley in Führung gebracht hatte (23.), hätte der SVU das Spiel schon zur Pause entscheiden können, unter anderem traf Janek Unnerstall per Kopf nur den Pfosten. Im zweiten Durchgang profitierte Unnerstall dann von einem Fehlpass im Aufbau und entschied die Partie mit seinem Treffer zum 2:0-Endstand frühzeitig (55.).

SV Cheruskia Laggenbeck II - Schwarz-Weiß Esch II 1:0 (0:0)

Ob der Dreier, durch den Laggenbecks Reserve den zweiten Platz festigte, nun verdient oder unverdient war, vermochte Trainer Marc Wichmann nicht so recht zu sagen: "Aufgrund des Wetters war in diesem Spiel viel Zufall dabei, wir haben dann am Ende das nötige Quäntchen Glück gehabt." In einer chancenarmen, zerfahrenen Partie war es fast schon erwartungsgemäß ein Standard, der die Partie entschied: Eine Ecke von Marc Fisse landete auf dem Kopf von Thomas Steingröver und von da wohl knapp hinter der Torlinie (83.) - Diskussionen gab es reichlich. Wichmann war trotz des Sieges nur bedingt zufrieden mit dem Rückrundenstart: "Mir hat ein wenig die Körpersprache gefehlt, da erwarte ich mehr von meinen Jungs."

Eintracht Mettingen IV - SV Halverde 2:2 (2:0)

In einem dramatischen Spiel sicherte Jason Petris den Gästen in der Nachspielzeit mit einem Traumtor einen Punkt (90.+3). Zu diesem Zeitpunkt war Mettingen nur noch zu neunt, nachdem Lukas Baar mit glatt Rot (55.) und Christoph Schuhmacher mit Gelb-Rot (70.) vorzeitig duschen gehen mussten. Das trieb Eintracht-Coach Frederik Suthe, der sich vom Unparteiischen benachteiligt sah,  auf die Palme: "Mit elf Leuten gewinnen wir das Spiel." In Hälfte eins war sein Team nämlich das Bessere und führte durch Doppelpacker Dennis König (15., 41.) verdientermaßen mit 2:0. Nach der Pause verkürzte dann Florian Siebelmeyer per Freistoß (50.), ehe Mettingen den Vorsprung in Unterzahl beinahe ins Ziel rettete, bis Petris kam. [zum fetten Bericht]

SV Teuto Riesenbeck III - Grün-Weiß Steinbeck 1:1 (1:1)

Steinbecks Trainer Thomas Mersch hatte es schon ein bisschen geahnt, dass sein Team den Rückrundenstart verpennen könnte - und genau so kam es dann auch: "Der letzte Wille, das Spiel zu gewinnen, hat gefehlt. Das hat man im Abschlusstraining schon gemerkt." Mersch sah eine "katastrophale erste Halbzeit" seiner Mannschaft, die nach einer Ecke durch Mathis Sand mit der einzigen Chance in Führung ging (22.). Teuto konterte in Person von Nico Kämmer aber postwendend (27.). In Hälfte zwei zeigte sich Steinbeck dann etwas verbessert und hatte durch Andy Rählmann und Christian Rocho noch zwei dicke Dinger, für einen Sieg reichte das aber nicht mehr: "Riesenbeck wollte heute einfach mehr, das Unentschieden war gerecht", bilanzierte Mersch und ergänzte: "Von uns war das heute eine ganz große Enttäuschung."

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A TE: SV Dickenberg erledigt seine Kaderplanungen
» [mehr...] (478 Klicks)
2 Kreisliga B1 TE: Jonas Ahmann und Henning Liedmeier übernehmen SW Esch II
» [mehr...] (370 Klicks)
3 Kreisliga A TE: Für Phillip Strauch kam nur der SVD in Frage
» [mehr...] (283 Klicks)
4 Kreisliga A TE: Fast 40 Jahre Walter Thiemann bei Falke
» [mehr...] (253 Klicks)
5 Kreisliga A TE: Anschwitz History X - Teutos schönste Nullnummer aller Zeiten
» [mehr...] (230 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle