Suchbegriff:
  • KL B1
  • Spielplan
  • Tabelle
Uffelns Kapitän Janek Unnerstall (r.) traf ganz spät im Spiel gegen Hopsten II und sicherte seinem Team zumindest noch einen Punkt. Foto: Lehmann

Die Endspiele rücken näher


Von Malte Greshake

(10.05.22) Noch nie war ein sechster Tabellenplatz so begehrt, wie in dieser Saison. Denn wir erinnern uns noch einmal: Der sechste Rang garantiert den sicheren Klassenerhalt und nur der beste Siebte beider Ligen spielt vermutlich in der kommenden Spielzeit weiterhin in der B-Liga. Arminia Ibbenbüren hat sich durch den 2:1-Sieg an diesem Spieltag gegen Hörstel II nämlich den siebten Platz in der Kreisliga B1 erkämpft. Und das Team von Carsten Wolff trifft nun am bevorstehenden Wochenende im wichtigen Spiel auf den Sechsten SV Uffeln. 

In der B2 hat sich Halen II durch einen knappen 4:3-Sieg in eine beste Ausgangslage gebracht und ist wohl mit 36 Punkten aus dem Gröbsten heraus. Im Gegensatz zu dem SV Büren II und VfL Ladbergen II, die beide ja am kommenden Spieltag noch die Klingen kreuzen. Einen lockeren Saisonausklang ist das für die Teams also nicht...

Kreisliga B1

SV Uffeln - Westfalia Hopsten II 3:3 (2:3)
Nein, nach dem Geschmack von Uffelns Coach Ralf Janning war die erste Halbzeit ganz und gar nicht. "Wir wollten das Spiel eigentlich wenig bei uns in der Hälfte stattfinden lassen und das hat nicht so gut geklappt", berichtete er. Obwohl Janek Unnerstall die Hausherren zunächst in Führung schoss (14.), glich Andreas Üffing prompt aus (17.). Und Uffeln brachte es danach auch nicht wirklich weiter, dass Paul Steinbrink zum 2:1 traf (24.), denn vor der Halbzeit fuhren es die Gastgeber dann schon wieder gegen die Wand: Henrik Arntzen traf nämlich zum 2:2 (44.), ehe Tobias Üffing-Schneiders für die Gäste sogar per Strafstoß das Spiel drehte (45.+1). "Da haben wir echt kein gutes Spiel gemacht, uns hat komplett die Kontrolle gefehlt", kommentierte Janning. Der Coach hatte dann allerdings wohl die passenden Worte in der Kabine gefunden, denn nach dem Seitenwechsel wirkten seine Jungs viel stabiler und auch läuferisch auch präsent. Nur die Zielstrebigkeit vor dem gegnerischen Kasten fehlte den Hausherren da noch. Bis Uffeln in der neunten Minute (!) der Nachspielzeit noch einen Handelfmeter zugesprochen bekam - und Unnerstall seinem Team aus elf Metern doch noch einen Punkt rettete (90.+9). "Wenn auch durch den Zeitpunkt glücklich, war es für uns am Ende trotzdem ein verdienter Punktgewinn", hielt Janning zum Schluss noch fest. Am kommenden Spieltag kommt es für Uffeln dann zum Aufeinandertreffen mit dem direkten Tabellennachbar Arminia Ibbenbüren II, wo es noch um wichtige Punkte für den Klassenerhalt gehen wird. 
Tore: 1:0 Unnerstall (14.), 1:1 Üffing (17.),
2:1 Steinbrink (24.), 2:2 Arntzen (44.),
2:3 Üffing-Schneiders (45.+1), 3:3 Unnerstall (90.+9)

Stella Bevergern - TuS Recke II 0:2 (0:2)
"Zwei Tore schlechter waren wir sicherlich nicht", haderte Bevergern-Coach Thomas Overmeyer hinterher. "Aber wenn du Tore halt nicht machst, kannst du auch nicht gewonnen." Obwohl Dennis Frackowiak für die Recke-Reserve bereits in der 4. Minute der Partie die Führung erzielte, hätten Hasib Asifi und Patrick Ulitzka die Hausherren schon davor in Führung bringen können. Und Mitte der ersten Hälfte bekamen die Gastgeber dann hinten die Murmel nicht richtig geklärt - Noah Goecke nutzte die Unentschlossenheit von Bevergern zum 2:0 aus (25.). Und was sollen wir euch noch großartig erzählen? Auch im zweiten Durchgang verbaselte Bevergern es immer wieder vorm gegnerischen Kasten: Henry Rohlmann scheitere da erst an Simon Oelgemöller und traf dann im zweiten Versuch mit dem Ball nur den eigenen Mann (70.). Wenig später jagte Marcel Spanier das Leder nur über den Querbalken (81.). Auf der anderen Seite ließen die Gäste aber auch die Vorentscheidung bei einigen Kontern liegen. "Deswegen war es kein unverdienter Sieg", hielt Overmeyer fest. "Uns hat einfach die Zielstrebigkeit gefehlt. Recke war einfach abgewichster." Ein Lichtblick gab es trotzdem noch für den Coach: Mit Max Bosch und Kim Kampling konnte Overmeyer zwei A-Jugendlichen noch wertvolle Spielzeit verschaffen.
Tore:
 0:1 Frackowiak (4.), 0:2 Goecke (25.)

SV Dickenberg II - GW Steinbeck II 1:2 (1:0)
Tore: 1:0 Richter (31.), 1:1 Schildwächter (51.),
1:2 Schildwächter (78.)

SC Hörstel II - Arminia Ibbenbüren III 1:2 (0:1)
Tore: 0:1 Heeke (1.), 0:2 Averbeck (57.),
1:2 Beitzenkroll (75.)

Germania Schale - Eintracht Mettingen II 0:6 (0:2)
Tore: 0:1 Richter (21.), 0:2 Michel (31.),
0:3 Richter (46.), 0:4 Michel (51.),
0:5 Teichert (56./ET), 0:6 Reyering (65.)

Kreisliga B2

TuS Recke III - SC Halen II 3:4 (3:2)
Sieben Tore locker vom Hocker! Zwischen Recke III und Halen II ging's am Sonntag richtig zur Sache. Obwohl die Hausherren zunächst durch Leander Steffen in Führung gingen (12.), hatte Pascal Scharnweber kurz darauf die passende Antwort parat und schlenzte die Murmel ins lange Eck (17.). Im Anschluss folgte dann allerdings ein weniger gute Phase der Gäste: Erst nutzte Johannes Voss ein Missverständnis in der Halen-Hintermannschaft aus (18.), ehe Dirk Konermann sogar auf 3:1 (29.) erhöhte. Aber Scharnweber hatte eben auch keinen schlechten Tag erwischt: Einen zu kurz geratenen Rückpasse der Gastgeber stibitzte er sich und schon zum 2:3-Anschlusstreffer ein (37.). Ja, und nach dem Pausentee präsentierte sich die Halen-Reserve dann in der Defensive wieder viel stabiler, die vielversprechenden Ansätze in der Offensive brachten aber ganz lange keinen Ertrag. Bis Ansgar Glanemann dann in der Schlussphase doch noch bei einer Ecke von Sebastian Wolf bereit stand und das erlösende 3:3 erzielte (83.). Das war's dann allerdings trotzdem noch nicht. Denn Scharnweber hatte noch etwas für uns vorbereitet. In der Nachspielzeit stahl er sich nämlich noch einmal nach vorne, lag bei einer Flanke seines Teams auf einmal schräg in der Luft und erzielte per Fallrückzieher den Siegestreffer (90.+1). "Joa, in dem Spiel lief es ganz gut", freute sich Scharnweber über den wichtigen Dreier. "Glücklich war's durch das späte Tore schon, aber eben auch verdient. Und damit sind wir in der Tabelle jetzt auch so gut wie durch."
Tore: 1:0 Steffen (12.), Scharnweber (17.),
2:1 Voss (18.), 3:1 Konermann (29.),
3:2 Scharnweber (37.), 3:3 Glanemann (83.),
3:4 Scharnweber (90.+1)

SV Büren II - BSV Brochterbeck 1:2 (0:1)
Tore: 0:1 Manecke (16.), 0:2 Mersch (69.),
1:2 Hartmann (82.)

BSV Leeden-Ledde - VfL Ladbergen II 1:2 (0:1)
Aufgrund einer starken ersten Halbzeit hatte Tim Lutterbei einen am Ende doch verdienten Sieg seiner Mannschaft beobachtet. Schon bevor Stefan Beneking die Gäste mit einer fulminanten Fackel aus 20 Metern in Führung brachte (20.) hatte die Ladbergen-Reserve beste Einschussmöglichkeiten besessen. Doch weil Lutterbeis Jungs eben noch die nötige Konsequenz vermissen ließen, ging es mit nur der 1:0-Führung in der Pause. Und dass die bei einem solchen knappen Ergebnis, hinten immer einer reinrutschen kann, bewahrheitete sich dann nach dem Seitenwechsel. Da liefen die Gäste nämlich plötzlich nach einer eigenen Standardsituation in einen Konter und Christopher Südfeld traf zum 1:1 (55.). Sowieso waren die Hausherren in dieser Phase griffiger und hätten sicherlich auch schon kurz nach der Pause den Ausgleich erzielen können. Weil aber VfL-Keeper Thomas Wauligmann hinten den Laden dicht hielt und vorne dann tatsächlich Michael Buchhorn den zweiten Ball nach einem Standard ins lange BSV-Eck jagte, behielt Ladbergen an diesem Tag eben doch die Oberhand. "Aufgrund der Torchancen in der ersten Halbzeit, war es dann schon ein verdienter Sieg", resümierte Lutterbei am Ende. "Jetzt sind wir froh, dass wir uns ein Endspiel gegen Büren erspielt haben und werden alles versuchen, den sechsten Platz zu erreichen."
Tore: 0:1 Beneking (20.), 1:1 Südfeld (55.),
1:2 Buchhorn (80.)

TGK Tecklenburg II - Falke Saerbeck II 2:4 (0:3)
Tore: 0:1 Meier (6.), 0:2 Meier (9.),
0:3 Röhl (13.), 0:4 Röhl (17./Elf.),
1:4 Sundermann (49.), 2:4 Löneke (60./Elf.)

Freitag: SC Dörenthe II - SW Lienen II 3:0 (1:0)
Tore: 1:0 Lüdtke (6.), 2:0 Vorbrink (52.),
3:0 Diekmann (88.)

Freitag: Preußen Lengerich II - Westfalia Westerkappeln 1:3 (1:0)
Tore: 1:0 Kocaman (30.), 1:1 Schönfeld (67.),
1:2 Timmermann (76.), 1:3 Ricker (83./Elf.)
Bes. Vorkommnis: Gelb-Rot für Lengerich (47.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A TE: Zu- und Abgänge Saison 2022/23
» [mehr...] (861 Klicks)
2 Kreisliga A TE:Hädrich, Süßmann-Simelka und Christoph Plake wechseln nach Dörenthe
» [mehr...] (584 Klicks)
3 Kreisliga A TE: Maurice Tia und Thorsten Gräler verstärken Preußen Lengerich
» [mehr...] (514 Klicks)
4 Kreisliga A TE: Lars Meckelholt kehrt zur ISV-Reserve zurück
» [mehr...] (412 Klicks)
5 Kreisliga B2 TE: Westerkappeln holt Max Feldmann aus Mettingen
» [mehr...] (362 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle