Suchbegriff:

Kreispokal 2021/22

Lucas Hottenträger (l.) und die Kobbos stehen in der dritten Pokalrunde. Foto: Lehmann

Kobbos holen sich ihr ersehntes Erfolgserlebnis


Von Fabian Renger

(16.09.21) Der klare Fokus lag auf einem Erfolgserlebnis. Alle drei bisherigen Ligaspiele setzte der TGK Tecklenburg in den Sand. Zu allem Überfluss war es am Anfang dieser Woche zur Trennung von Tugay Gündogan und Aytac Kara gekommen. Klar war: Das Pokalspiel beim nicht zu unterschätzenden A-Ligisten VfL Ladbergen wollte der Bezirksligisten für den Beginn einer Kehrtwende nutzen. Selbstvertrauen tanken. Die Stimmung heben. Das klappte. Mit 3:2 (2:0) siegten die Tecklenburger.

"Wir wollten nicht überdrehen, aber dem Spiel unseren Stempel aufdrücken", erzählte Julian Lüttmann aus dem Tecklenburger Cheftrainerteam vom zurechtgelegten Plan für den Abend an der Königsbrücke. Unter Flutlicht ist es dort nie so wirklich angenehm. Ein heißes Pflaster, das weiß man. Auch diesmal mischte der VfL ganz gut mit, die Kobbos erarbeiteten sich dennoch einen (scheinbar) beruhigen Vorsprung heraus. Vor der Pause unter gütiger Mithilfe von Matthias Wauligmann.

"Als Torwart sieht du dann immer doof aus"

Der steht im VfL-Tor. Beim 0:1 hielt der Keeper einen Mergim Selimi-Freistoß, der auf die kurze Ecke ging, nicht fest. Aus dem folgenden Gestocher heraus traf Lauritz Sundermann (35.). Ein paar Minuten später spielte Lucas Hottenträger Selimi frei, der wiederum abzog - und die Kugel schlug unter Wauligmanns Körper zum 0:2 ein (39.). An guten Tag lässt der Schnapper keinen der beiden Bälle passieren "Überhaupt keinen Vorwurf an ihn", stellte Ladbergens Coach Stefan Kilfitt dann auch direkt mal klar. "Als Torwart siehst du dann immer doof aus." Kann tatsächlich mal passieren. Kopf hoch, Junge!

Nun ja. Tecklenburg führte in jedem Fall und hätte das Ergebnis auch höher gestalten können. Bis zum 3:0, das Patrick Neitzert aus dem Gewühl nach einem Eckstoß markierte (53.), attestierte Lüttmann seiner Elf auch eine ordentliche Leistung. Danach schlichen sich beim TGK einige Passfehler und Ballverluste ein. "Wir haben das Spielen ein bisschen eingestellt und den Gegner mit Kleinigkeiten reingeholt", so Lüttmann, der selbst auf dem Platz aktiv war. "Ich hatte während des Spiels aber keine Angst, dass da noch was passiert."

Zwei Sichtweisen

Kilfitt wiederum ordnete die Geschehnisse nach der Pause wie folgt ein: "Wir waren in der zweiten Halbzeit die klar bessere Mannschaft, wir haben Tecklenburg in der eigenen Hälfte festgespielt."  Eine Sichtweise, die Lüttmann übrigens nicht so wirklich teilte, aber nun gut. Egal, ist ja jetzt nicht kriegsentscheidend. Jedenfalls hatte Kilfitt im Laufe der Partie  eine Steigerung bei seinen Mannen entdeckt. "In der ersten Hälfte fehlte mir die Verbindung zwischen Mittelfeld und Sturm", so Ladbergens Übungsleiter. Dies sei nach der Pause - auch nach ein paar Wechseln - besser geworden.

Gereicht hat's dennoch "nur" noch zu zwei eigenen Hütten. Simon Richter traf aus etwa 14 Metern mit seinem schwächeren rechten Schlappen zum 1:3-Anschluss (62.). Kurz vor Schluss war Daniel Kemper per Kopf nach einer schönen Chipball-Vorbereitung für das 2:3-Endresultat verantwortlich (89.). Vermeidbarer Schlusspunkt: Nach einem wiederholten Foulspiel flog Ladbergens Marcel Witzke danach noch vom Platz (90.).

VfL Ladbergen - TGK Tecklenburg 2:3 (0:2)
0:1 Sundermann (35.), 0:2 Selimi (39.)
0:3 Neitzert (53.), 1:3 Richter (62.)
2:3 Kemper (89.)
Bes. Vorkommnis: Gelb-Rote für Ladbergens Marcel Witzke (wdh. Foulspiel/90.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A TE: SV Dickenberg - Westfalia Hopsten 1:0
» [mehr...] (397 Klicks)
2 Kreisliga A TE: Anschwitzen, 8. Spieltag
» [mehr...] (304 Klicks)
3 Kreisliga A TE: SF Lotte II - SV Büren 1:0
» [mehr...] (251 Klicks)
4 Kreisliga A TE: Teuto Riesenbeck II - Brukteria Dreierwalde 0:2
» [mehr...] (220 Klicks)
5 Kreisliga A TE: SC Halen - SW Lienen 12:0
» [mehr...] (217 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle