Suchbegriff:

Krombacher-Pokal 2022/23

Ein bisschen Fairplay von Germania - harte Arbeit für Arminia


Von Fabian Renger

(11.08.22) Ein bisschen Fairplay schadet ja nie. Beim Stand von 0:3 - Halbzeit: 0:1 - lief die Nachspielzeit auf der Anlage von Germania Schale, das Arminia Ibbenbüren zu Gast hatte. In der Nachspielzeit hatte Tobias Birke für die Gäste aus der A-Liga zum vierten Mal ins Tor getroffen. Oder doch nicht? "Von Weitem sah das so aus, als ob der Ball daneben gegangen wäre", berichtete Schales Coach Christian Oppitz. Doch dem war nicht so.

"Das war Fairplay! Der Ball ist hinten aus dem Netz wieder raus, meine Spieler haben ehrlicherweise gesagt, dass der Ball drin war", so Oppitz weiter. Der Schuss von Birke, sonst mit Defensivaufgaben betraut, war nämlich durch wohl Loch im Netz gehuscht. Naja. 3:0 oder 4:0. Letztlich auch gehopst wie gesprungen.

Und sonst so? Die Gäste hatten es schwer. "Viele Leistungsträger fehlten verletzt oder urlaubsbedingt", so Arminias Co-Trainer Jonas Schmeiduch, der den ebenfalls urlaubenden Cheftrainer Benjamin Hettwer vertreten hatte. Das Geläuf - schwierig, sehr sandig und staubig - tat sein Übriges. "Man konnte keine drei Pässe am Stück spielen", so Schmeiduch. Seine Elf brauchte Lösungen. Hatte es aber zunächst mit tapferen Schalern zutun. "Die erste Halbzeit war richtig gut", lobte Oppitz. "Torchancen waren Mangelware." Eine Ecke rutschte dann aber mal durch. Janis Goeke traf für die Gäste (15.).

Schales Kräfte gehen flöten

In der zweiten Halbzeit merkte man, dass den Hausherren noch etwas Vorbereitungszeit fehlt. Im Gegensatz zu den Arminen muss Schale erst Ende August in der Liga ran. "Da ließen die Kräfte bei uns nach", so Oppitz. Und mitunter auch die Konzentration. Beim 0:2 "gelang" Christian Hirschen mal wieder ein eher unglückliches Eigentor (55.), beim 0:3 rutschte eine Flanke aus dem Halbfeld durch und schlussendlich war Jeffrey Goltsche erfolgreich (60.). Und später im Spiel flutschte der Ball zwar aus dem Netz hinten raus - Birkes Bude zählte dennoch.

"Körperlich war Arminia sehr präsent, da müssen ganz dringend den Hebel ansetzen. Das war schon ein riesiger Unterschied, aber wir haben uns gut aus der Affäre gezogen", resümierte Oppitz.

Germania Schale - Arminia Ibbenbüren 0:4 (0:1)
0:1 Goeke (15.), 0:2 Hirschen (55./ET)
0:3 Goltsche (60.), 0:4 Birke (90+1.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 18. Spieltag
» [mehr...] (319 Klicks)
2 Kreisliga B TE: Quickies, 17. Spieltag
» [mehr...] (291 Klicks)
3 Kreisliga A TE: Brukteria Dreierwalde - Westfalia Hopsten 5:0
» [mehr...] (259 Klicks)
4 Kreisliga A TE: VfL Ladbergen - Falke Saerbeck 1:2
» [mehr...] (242 Klicks)
5 Kreisliga B TE: Anschwitzen Kreisliga B, 18. Spieltag
» [mehr...] (165 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Falke Saerbeck 16    44:21 41  
2    Holtwick 15    51:16 40  
3    W. Mecklenbeck 15    47:14 38  
4    SV Mauritz 06 16    50:19 38  
5    Warendorfer SU 16    53:14 37  

» Zur kompletten Tabelle