Suchbegriff:

HKM

Aytac Kara in Istanbul...
Und Aytac Kara anno 2014 bei der Lengericher Meisterschaft in Laggenbeck.

Aytac Kara über seinen Profi-Traum in Istanbul


Von Marc Sehrbrock

(02.12.15) Wer diesen Vereinsnamen aussprechen kann, der soll sich bitte melden. Interessant ist dieser Klub zumindest für Heimspiel-Freunde. Denn bei Büyükcekmece Tepecikspor in der 2. Türkischen Liga (Die 2. Liga dort rangiert unterhalb der Süper Lig und der 1. Liga) kickt Aytac Kara, der vor einem Jahr auszog, um im Profi-Geschäft Fuß zu fassen. Der 23-jährige ehemalige Flügelstürmer von Preußen Lengerich spricht im Interview über seine Zeit in Istanbul, wie nah er an seinem Traum dran ist, was er aus Deutschland vermisst und, na klar, über die alten Kumpels.

Aytac, wie gefällt es dir bei Büyükcekmece Tepecikspor?
Kara: Bis jetzt läuft alles super. Ich hab jetzt eine Verletzung hinter mir und denke, dass ich ab Montag wieder anfangen kann zu trainieren. Gestern haben wir im Pokal den Erstligisten Osmanlispor mit 1:0 geschlagen. Jetzt sind wir in der Gruppenphase. Ich hoffe, dass wir in der Gruppe Galatasaray, Besiktas oder Fenerbahce haben.

Du hattest ein Verletzung?
Kara: Ich hatte wieder Probleme mit meinem Knie, aber zum Glück ist es nichts Schlimmes.

Hattest du schon Einsätze bei den Profis?
Kara: Ja klar. Aber noch nicht so oft, ich muss mich jetzt erst wieder reinarbeiten, das ist nicht so leicht. Ich hatte bis jetzt ein wenig Pech mit den Verletzungen. Ich hoffe, dass ich jetzt loslegen kann.

Wie kommst du in der Mannschaft klar?
Kara: Meine Mannschaftskollegen sind sehr cool, sie unterstützen mich sehr. Wir haben auch fünf Spieler im Team, die schonmal in der ersten Liga gespielt haben. Gürhan Gürsoy hat zum Beispiel vor zwei Jahren bei Fenerbahce gespielt. Das ist schon ein geiles Gefühl mit solchen Spielern zu trainieren, da kann man sich einige Sachen abgucken und sehr viel lernen.

Ist alles so wie du es erwartet hast?
Kara: Ja eigentlich schon. Es ist natürlich eine andere Liga mit vielen Zuschauern und man ist öfter im Fernsehen. Das ist alles sehr beeindruckend.

Vermisst du irgendwas?
Kara: Um ehrlich zu sein: Nur meine Familie und meine Freunde. Und das Essen von Mama natürlich.

Deutschland an sich gar nicht?
Kara: Doch schon, aber man kann Deutschland nicht mit der Türkei vergleichen. Ich finde beide Länder sehr schön.

Wie kommst du in Istanbul zurecht?
Kara: Ich komme da sehr gut klar. Allerdings muss ich sagen, dass man nicht viel Zeit hat. Wir trainieren acht mal pro Woche und wenn wir ein Spiel haben, fliegt man zwei Tage vorher dahin und ist im Hotel.

Hast du eine eigene Wohnung?
Kara: Ich könnte eine eigene Wohnung haben, aber das will ich nicht. Ich habe ein eigenes Zimmer im Trainingsgelände, da kann mich voll auf Fußball konzentrieren. Das ist wie ein Hotel, es gibt drei Mal am Tag Essen, man kann selber trainieren und machen, was man möchte. Außerdem sind dort auch noch ein paar andere Spieler.

Bereust du in irgendeiner Form deinen Weggang aus Lengerich?
Kara: Nein auf gar keinen Fall. Ich versuche mein Bestes zu geben und hoffe, dass ich es ganz nach oben schaffe. Und wenn das nicht klappt, dann ist das auch kein Problem, weil ich es versucht habe. Bis jetzt sieht aber alles sehr gut aus.

Verfolgst du deinen Ex-Club Lengerich noch?
Kara: Ja klar, jedes Wochenende. Ich bin auch öfters im Gespräch mit Robin (Surmann), Niki (Cirkovic) und unseren beiden Trainern Michael (Bürgel) und Christian (Hebbeler). Ich muss schon sagen: Das ist schon sehr krass, was die Jungs da leisten. Ich hoffe, dass wir wieder aufsteigen, eine hammergeile Truppe

Spielst du wieder bei Lengerich, wenn es nicht klappt?
Kara: Ja, ich bin dann erstmal in Lengerich. Es sei denn ich bekomme ein Angebot von höherklassigen Mannschaften. Aber sonst spiele ich bei Lengerich, das habe ich versprochen.

Bist du Weinachten zuhause?
Kara: Ich hoffe das ich zuhause bin. Es wird aber schwer, weil wir ja im Pokal spielen und die ganzen Spiele im Winter sind. Dann haben wir vielleicht keinen Urlaub und sind direkt zur Vorbereitung in Antalya.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga B1: Ralf Janning ist zurück in Uffeln!
» [mehr...] (334 Klicks)
2 Kreisliga A TE: Anschwitzen, 13. Spieltag
» [mehr...] (255 Klicks)
3 Pokal 2021/22: SC Halen - SV Büren 3:1
» [mehr...] (66 Klicks)
4 Kreisliga A TE: Ralf Scholz lässt Zukunft offen
» [mehr...] (44 Klicks)
5 Kreisliga B2 TE: SC Hörstel - Westfalia Westerkappeln 4:2
» [mehr...] (27 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle