Suchbegriff:
Noch nicht lange her: Am 14. September bedankten sich die Jungs von Stella Bevergern III bei 222 Fans ihrer Facebookseite. Mittlerweile gefällt's 464 Personen.

Champions-League-Flair bei Stella III


Von Marc Sehrbrock und Christian Lehmann

(29.10.15) Hab ich da gerade C-Ligisten zur Champions League-Hymne auflaufen sehen? Wo ist das denn? Das dürften sich einige beim Schauen dieses leicht befremdlichen Videos gefragt haben, das in diesem Internet, genauer bei Facebook, zu finden ist. Die dritte Mannschaft von Stella Bevergern ist nach zwei Jahren Spielpause wieder am Start. Auf dem Feld reißt der Tabellenletzte der Kreisliga C3 keine Bäume aus. Die teameigene Facebookseite geht jedoch ab wie Harry, bereits 464 (Update keine drei Stunden nach Veröffentlichung dieses Texts: 509!!!/ Update 2. November: 637!!!) haben den "Gefällt mir"-Button geklickt. Und das aus gutem Grund, denn schon die Seiteninfo verrät, aus welchem Holz die Jungs geschnitzt sind: "C-Kreisligist auf dem Weg zur Weltspitze. Like diese Seite schnell, damit du sagen kannst 'Ich kannte die schon, da haben die noch Kreisliga gespielt'", heißt es hier.

Hinter dem Ganzen steckt Dominik "Doki" Schnellenberg, der regelmäßig mit lustigen Facebookposts auf sein Team aufmerksam macht. "Ich hatte da einfach Lust drauf", begründete er die Gründung der Facebookseite, die erst seit dem 26. Mai 2015 besteht. Da sind 464 (509) Likes schon ganz schön ordentlich.

Teuto überholt

Auf der Seite findet man zum Bespiel Vorberichte oder Kommentare zum Spieltag, die stets mit viel Humor und vor allem einer satten Prise Selbstironie gewürzt sind. Anbei findet man Bilder und Videos, die zum Beispiel das blutende Knie eines Spielers nach der Ascheschlacht gegen den BSV Leeden-Ledde oder den bereits erwähnten Einlauf zur CL-Hymne zeigen. Zudem gibt's auch immer wieder "Matchday"-Bilder und sogenannte "Memes", die alle vom IT-Studenten Moritz Reckers und "Doki" erstellt werden. Reckers hat sogar schon Autogrammkarten für den kommenden Karnevalsumzug in Planung. Das Ziel, die Facebookseite von Teuto Riesenbeck in Sachen Likes zu überholen, ist mittlerweile längst erreicht.

Stella III-Trainer Günter Hermeler war von Beginn an Feuer und Flamme für das Projekt. " Das ist eine nette Geschichte und eine saugute Idee ", sagt er zum Social Media-Auftritt seiner Jungs, bei dem er nicht seine Finger im Spiel hatte. Bislang ist die Dritte noch sieglos. Auf die Frage, was denn passiert nach dem ersten Dreier, entgegnete er: "Ich glaube, dann brauchen wir alle am nächsten Tag frei." Seine Spieler denken da sogar schon einen Schritt weiter: Laut Schnellenberg ist nämlich schon für den ersten Punktgewinn ein Umzug durch Bevergern geplant.

 "Die Mannschaft besteht teilweise aus Leuten, die seit der F-Jugend nicht mehr gekickt haben", erklärt Hermeler. Auch das sei ein Grund dafür, dass der sportliche Erfolg nicht die höchste Priorität genießt im bwh-Stadion. Hier ist der Satz "der Spaß steht im Vordergrund" nicht nur hohle Phrase, sondern gelebte Realität. Dass Fußballspiele mit Stella III-Beteiligung auch schon mal 200 Zuschauer anlockten, verwundert bei soviel Einfallsreichtum wenig.

Kein Verein im Verein

"In der Mannschaft spielen junge Leute, die einfach Fußball spielen und sich bewegen wollen", stellt Obmann Andreas Fischer heraus. Vor der Saison seien auf einmal zehn Spieler auf ihn zugekommen, die noch nie bei Stella gespielt hätten. Dank ihnen konnte die dritte Mannschaft wiederbelebt werden. Trotz anfänglicher Skepsis der Ersten und der Zweiten sei die Dritte eine "absolute Bereicherung für den Verein", so Fischer. "Die Jungs sind stets hilfsbereit und bei weitem kein Verein im Verein", fügt er hinzu. Das zeige sich unter anderem beim Zapfen für den Chor, der die Heimspiele musikalisch begleitet, oder beim frenetischen Anfeuern der anderen Mannschaften.

Auch die Gegner der Bevergerner sind  aufmerksam auf den Internetauftritt geworden. Dem VfL Ladbergen waren die Jungs sogar so sympathisch, dass sie sie direkt zum eigenen Turnier eingeluden, um dort einmal neben Bevergerner Stars wie "Laumaterazzi" und "Schellomeyang", um nur zwei Spitznamen der verrückten Kombo zu nennen, auflaufen zu dürfen. 

Dominik Schnellenberg ist übrigens sicher, dass seine Mannschaft spätestens in der nächsten Saison richtig angreifen wird. Ob's wirklich bis in die Weltspitze nach oben geht, bleibt abzuwarten. Das Engagement, mit dem die Jungs von Stella - das heißt übrigens passenderweise Stern - ihrem Hobby nachgehen, ist jedenfalls schon jetzt Champions League-reif. Sie sind die Beeesteeeeen...

Hier geht's zur Opens external link in new windowFacebookseite von Stella Bevergern III.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass TE: Provinzial Cup - Der Pott bleibt in Recke
» [mehr...] (271 Klicks)
2 Kreisliga A TE: Anschwitzen, 1. Spieltag
» [mehr...] (262 Klicks)
3 Krombacher-Pokal TE 2022/23: SV Uffeln - SV Halverde 1:3
» [mehr...] (251 Klicks)
4 Kreisliga C TE: Ünal Özdemir ist wieder da - natürlich wieder bei Türkiyem Spor
» [mehr...] (243 Klicks)
5 Krombacher-Pokal TE 2022/23: Falke Saerbeck - GW Steinbeck 5:0
» [mehr...] (234 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SF Gellendorf 1    6:3 3  
2    SuS Stadtlohn II 1    1:1 1  
3    Ammeloe 1    1:1 1  
4    Vorwärts Epe II 0    0:0 0  
5    Matellia Metelen 0    0:0 0  

» Zur kompletten Tabelle