Suchbegriff:

LIVEBLOG: Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Kreisliga A

Aufsteiger in die Kreisliga A

14.54 Uhr, Mario, Endstand 1:0 für Hopsten: Ein Statement kommt bei Lambrecht nicht wirkich raus. "Wahnsinn!, Wahnsinn! Waaaaahnsinn!" Mehr kann der nicht sagen.

14.52 Uhr, Mario, Endstand 1:0 für Hopsten: Andi macht fleißig Fotos. Die bekommt ihr sofort.

14.52 Uhr, Mario, Endstand 1:0 für Hopsten: Ist das bitter für den SC VelpeSüd! 18 Siege in Serie sind seit heute, Sonntag, 5. Juni, 14.50 Uhr nichts mehr wert.

14.52 Uhr, Mario, Endstand 1:0 für Hopsten: Die Hosen mit "An Tagen wie diesen" schrillen durch die Boxen. Die Hopstener sind momentan aber einfach zu platt, um angemessen zu jubeln. Man man man, war das ein Abnutzungskampf. Kein Leckerbissen. Trotzdem insgesamt ein verdienter Sieg für Hopsten.

14.50 Uhr, Mario, Endstand 1:0 für Hopsten: Horstmann bekommt die Kugel. Konermann hält. Abschlag. Feierabend!. Hopsten ist aufgestiegen!

14.49 Uhr, Mario, Spielstand 1:0 für Hopsten: Ich kann nicht mehr.

14.49 Uhr, Mario, Spielstand 1:0 für Hopsten: Noch 40 Sekunden.

14.49 Uhr, Mario, Spielstand 1:0 für Hopsten: "Hinein" rufen die Velper Fans zur dritten Ecke nacheinander. Hopsten ist wieder zur Stelle und kontert. Gelb für Daniel Nagl. Das hätte wegen Nachtretens auch Rot sein können.

14.48 Uhr, Mario, Spielstand 1:0 für Hopsten: Jens Heckmann erzwingt eine Ecke für Velpe. Wieder abgeblockt. Wieder Ecke!

14.47 Uhr, Mario, Spielstand 1:0 für Hopsten: Regulär noch 20 Sekunden. Nachspielzeit? Keine Ahnung, nix angezeigt. Doch: Drei Minuten!

14.46 Uhr, Mario, Spielstand 1:0 für Hopsten: Althaus peitscht seine Jungs nochmal nach vorne. Hilft aber nicht, wenn Hopsten den Ball hält. Jetzt Freistoß für Velpe. Und Gelb für Südfeld, wegen Meckerns.

14.45 Uhr, Mario, Spielstand 1:0 für Hopsten: Zwei Minuten noch!

14.44 Uhr, Mario, Spielstand 1:0 für Hopsten: Tobi Durchholz hat immer noch Sprit im Tank. Unfassbar der Typ! Mario Richter vergibt nach dessen Pass aber das 2:0....

14.42 Uhr, Mario, Spielstand 1:0 für Hopsten: Konermann ist vor Kern am Ball. "Fallen lassen und Behandlung" fordern die Hopstener Fans. Der Keeper bleibt aber stehen. Ajajaj!

14.41 Uhr, Mario, Spielstand 1:0 für Hopsten: Noch etwas mehr als fünf Minuten.

14.41 Uhr, Mario, Spielstand 1:0 für Hopsten: Althaus zieht den letzten Trumpf: Rene Kern kommt für Ronny Prudöhl.

14.40 Uhr, Mario, Spielstand 1:0 für Hopsten: Sebastian Meyer köpft den nächsten Freistoß raus. Kommt da noch was Einfallsreiches von Velpe?

14.37, Mario, Spielstand 1:0 für Hopsten: Noch zehn Minuten. "Velpe, wir hören nichts", rufen die gut gelaunten Hopstener. Die Spieler in lila-gelb versuchen's mit langem Hafer.

14.36 Uhr, Mario, Spielstand 1:0 für Hopsten: Beim Jubel hat Andi mal wieder die Mädels im Hintergrund scharf gestellt. Typisch!

14.33 Uhr, Mario, Spielstand 1:0 für Hopsten: Das "Messer" sticht nach dem folgenden Standard eiskalt zu! 76. Minute und 1:0 für Hopsten durch Thomas Greß. Jetzt kriegen wir hier einen Kick, Freunde!

14.32 Uhr, Mario, Spielstand 1:0 für Hopsten: Ronny Prüdohl langt gegen Daniel Wierling zu. Gelbe Karte und 200-Puls bei Hopstens Fans. Toooooooooooooooor!

14.32 Uhr, Mario, Spielstand 0:0: Die Schlussviertelstunde bricht an. Und sie Sonne glüht schonungslos auf den Rasen. Gut, dass ich unter der Tribüne sitzen darf. Danke nochmal an Cheruskia Laggenbeck!

14.31 Uhr, Mario, Spielstand 0:0: Wechsel bei der Westfalia: Sebastian Meyer ist für Nils Michel drin. "Watt is?", wird der vom eigenen Anhang gefragt. Ein ordentlich Durchpumpen ist die wortlose Antwort."

14.29 Uhr, Mario, Spielstand 0:0: Was Christian Stegemann und "Messer" Thomas Greß in Hopstens Abwehr ablaufen, ist bockstark!

14.28 Uhr, Mario, Spielstand 0:0: "Tanker" Hinterberg kann sich nach einem langen Ball im Strafraum durchsetzen, schießt aber aus der Luft knapp am linken Eck vorbei. Beste Chance für Velpe bisher! Derweil zückt Schönfelder die ersten Gelben Karten. Hopstens Joachim Schmidt hat eine Verwarnung kassiert.

14.25 Uhr, Mario, Spielstand 0:0: Die x-te Freistoßflanke von Horstmann, Südfeld kommt aber nicht richtig heran. Auf der Gegenseite läuft wieder Durchholz in den Sechzehner. Der Abschluss passt aber wieder nicht.

14.24 Uhr, Mario, Spielstand 0:0: Velpe kann die Aufmunterung seiner Fans jetzt gut gebrauchen. Diese Gegenangriffe tun weh.

14.23 Uhr, Mario, Spielstand 0:0: Hopsten hat jetzt seine Gelegenheiten! Wierling ist beim Konterangriff wieder der Mann, der abschließen soll, bleibt aber hängen. Im Anschluss an die Szene versucht Mario Richter den Hackentrick. Vergebens. Eine Minute später ist Durchholz durch, macht aber keine Hütte!

14.21 Uhr, Mario, Spielstand 0:0: Mal wieder ein schickes Zuspiel von Tobias Durchholz, der mir sehr gut gefällt. Wierling kommt an Schemme aber nicht vorbei. Bald zwanzig Minuten der zweiten Hälfte gespielt.

14.20 Uhr, Mario, Spielstand 0:0: Beide Teams haben einmal gewechselt: Mario Richter ist bei Hopsten für Otte drin, Christian Zwinger für Christoph Bußmann.

Mario, 14.13 Uhr, Spielstand 0:0: Jetzt kommt deutlich mehr Feuer rein. Tanker tankt sich durch, ein Hopstener Abwehrbein ist dann zur Stelle.

Mario, 14.10 Uhr, Spielstand 0:0: RIESENCHANCE für Hopsten! Tobias Durchholz hält den Ball clever und wartet auf Sebastian Otte, der von halblinks einläuft. Frei vor Schemme visiert er das linke untere Eck an, Velpes Keeper blockt aber stark ab.

Mario, 14.06 Uhr, Spielstand 0:0: Hinterberg fährt gegen Stegemann den Ellenbogen aus. Die Gelbe Karte bleibt stecken. Beim anschließenden Freistoß bringt ein Hopstener die Kugel scharf vor die Hütte, ein Torschuss erfolgt aber nicht.

Mario, 14.05 Uhr, Spielstand 0:0: Und Hopsten bleibt sich treu: Defensive ist erstmal Trumpf.

Mario, 14.02 Uhr, Spielstand 0:0: Die zweite Halbzeit läuft. Wenn ich das korrekt überblicke, gibt es keine Wechsel.

13.55 Uhr, Spielstand 0:0, Mario: Die Halbzeitpause gönnt uns etwas Spielraum, um über die Zuschauerzahl zu fachsimpeln. Andi schätzt 800, Stadionsprecher Dieter Kurlemann sagt "eher 600 als 500". Auf jeden Fall eine schöne Bühne für Kreisliga B-Spieler.

13.46 Uhr, Spielstand 0:0, Mario: Beide Teams warten auf den Halbzeitpfiff. Vorher aber nochmal Freistoß für Velpe. Tanker köpft daneben. Und schon pfeift Schönfelder den ersten Durchgang ab.

13.42 Uhr, Spielstand 0:0, Mario: Hopstens Daniel Wierling macht beim Doppelkopfball die Robbe. Derweil kündigt sich ein sangesfreudiger Trupp Westfalia-Fans auf dem Parkplatz an. Die haben in der ersten Halbzeit nicht allzu viel verpasst.

13.37 Uhr, Spielstand 0:0, Mario: Kurzpass-Gourmets gucken bisher in die Röhre. Hier geht viel mit der langen Lohne. Noch acht Minuten bis zur Halbzeit.

13.34 Uhr, Spielstand 0:0, Mario: Wenn das so weiter geht, bekomme ich hier unter der Tribüne einen Hörsturz. Bei jedem Zweikampf wird gegrölt. Bisher ist das Spiel absolut fair und Schiri Schönfelder lässt angenehm viel laufen.

13.31 Uhr, Spielstand 0:0, Mario: Jetzt hat auch Hopsten seine Kopfballchance. Den Versuch von Sebastian Otte entschärft Christian Schemme jedoch ohne Probleme.

Mario, 13.30 Uhr, Spielstand 0:0: Velpe zieht seine Freistöße immer auf Markus Hinterberg. Der wird nicht umsonst "Tanker" genannt.

Mario, 13.28 Uhr, Spielstand 0:0: Der Gewinner dieses Spiels ist bisher Laggenbeck. Stichwort Bierkonsum. Westfalia-Coach Rainer Lambrecht verzichtet aber dankend. Sein Team hatte gerade die erste nennenswerte Offensivaktion. Tobias Durchholz war halblinks in Position gelaufen, bekam aber keinen guten Abschluss zustande. 

Mario, 13.23 Uhr, Spielstand 0:0: "Ab in deine Coaching-Zone!" pöbelt Hopsten in Richtung Velper Trainer Holger Althaus. Ach, wie ich das liebe...

Mario, 13.19 Uhr, Spielstand 0:0: Im Anschluss an einen Eckball kommt Südfeld zum Schuss. Hopstens Keeper Dirk Konermann pariert. Südfeld, der mit Schmerztabletten aufgelaufen ist, läuft nicht komplett rund.

Mario, 13.15 Uhr, Spielstand 0:0: Erstes dickes Ding: Sickendieck treibt die Kugel, Südfeld schickt den Ball in die Gasse. Hopsten hat Schwierigkeiten und die Kugel landet wieder bei Sickendieck. Velpes Aufbauspieler lupft aber am Tor vorbei, außerdem entscheidet der Schiri auf Abseits.

Mario, 13.14 Uhr, Spielstand 0:0: Wie erwartet lauert Hopsten und guckt, was der Gegner so veranstaltet. Jens Heckmann hatte die erste Aktion mit einem Kopfball für Velpe, aber keine Gefahr.

Mario, 13.08 Uhr, Spielstand 0:0: "Wenn die so weiter machen, dann laufen die auch bald Kurve", sagt Andreas. Die Jungs haben einen guten Zug drauf. Velpe dafür seinen Trommler am Start.

Mario, 13.05 Uhr, Spielstand 0:0: Pünktlich hat Schiedsrichter Stefan Schönfelder angepfiffen. Noch nix passiert außer das übliche "Der hat doch schon"-Gegröle aus der Hopstener Kurve, die just neben uns steht.

12.58 Uhr, Andreas: Et voilà. Velpe spielt in entzückendem lila-orange. Ich wiederhole: lila-orange. Man hätte den Klub vielleicht auch LO VelpeSüd nennen können... aber keine Scherze mit Namen. :)

12.57 Uhr, Andreas: Da kommt die Hopstener Mannschaft auf den Platz, blaue Hemden, weiße Hosen. Wo bleibt Velpe?

12.54 Uhr, Andreas: Velpe meldet sich noch vor dem Anpfiff erstmals lautstark zu Wort: "Hurra, hurra, die Velper die sind da!" Die Antwort lässt nicht lange auf sich warten und kommt aus dem Hopstener Block. Sie lautet schlicht und einfach: "Pfui!". Schön, dass wir drüber gesprochen haben.

12.48 Uhr, Mario: "You'll never walk alone" serviert Stadionsprecher Dieter Kurlemann vom Plattenteller und verließt die Aufstellungen. Es kribbelt langsam in der Magengegend. Könnte aber auch an dem Ingwerbier liegen, das ich gestern probiert habe. Würziger Mix.

12.45 Uhr, Mario: "Gut, dass ich bei dem Wetter nicht spielen muss", sagt mein Kollege Cedric Büchter. Wird hier heute wohl auch über Kondition und Kraft entschieden.

12.42 Uhr, Mario: Hopstens Trainer Rainer Lambrecht hat "gar kein Bauchgefühl", Velpes Coach Holger Althaus strahlt Optimismus aus. Darf man auch, wenn der eigene Anhang so zahlreich mitgekommen ist. In Hopsten dagegen ist man traurig, dass dieses Spiel parallel zum Heimatschützenfest stattfindet. Sonst wären, wie ich eben gehört habe, drei statt 'nur' ein Fanbus eingesetzt worden.

12.33 Uhr, Mario: Hier sind die Aufstellungen:

Velpe: Schemme - Lüdtke, Hinterberg, Bußmann, Prüdohl, Horstmann, Sickendieck, Heckmann, Glindhaus, Südfeld, Nagel
Hopsten: Konermann - Thomann, Arntzen, Greß, Wierling, Schmidt, Durchholz, Otte, Michel, Huil, Stegemann

5. Juni, 12.30 Uhr (Mario): Erste Überraschung in der Aufstellung. Markus Klimke ist bei den Hopstenern nicht mal auf der Bank. Bei Velpe ist der torgeile Angriff dabei: Markus Hinterberg und Martin Südfeld starten.

5. Juni, 12.25 Uhr (Mario): Dank der Unterstützung von Cheruskia Laggenbeck haben Andreas und ich perfekte Sicht auf das Spielfeld. Andreas ist zum ersten Mal hier und richtig baff, wie schön die Anlage hier ist. Die Vorfreude steigt!

5. Juni, 10.30 Uhr (Mario): In zweieinhalb Stunden wird's ernst, Freunde! Hopsten kommt mit Fanbus, Velpe hat ne' Fahrradtour organisiert. Das Wetter ist top, da kann also nichts mehr schiefgehen...

3. Juni, 16.05 Uhr (Mario): "Er hält sich nicht bedeckt, er weiß es selbst nicht", korrigiert Holger Althaus in Bezug auf den möglichen Einsatz von Stürmer Martin Südfeld. Das Warmmachen vergangene Woche gegen Steinbeck hatte Südfeld abgebrochen. Ob's reicht? So oder so gibt es in Velpe eine Menge Spieler, vor denen Hopstens Trainer Lambrecht großen Respekt hat. Dominik Sickendieck wäre da zu nennen ("der zieht da die Strippen") oder auch Manuel Horstmann (Foto). "Der hat schon in Lotte höher gespielt", weiß Westfalias Trainer.

3. Juni, 16.02 Uhr (Mario): "Vor fünf, sechs Wochen hätte ich es nicht für möglich gehalten", sagt Lambrecht mit Blick auf die vielen Verletzten und der Leistung, trotzdem Platz zwei und die Berechtigung, an diesem Entscheidungsspiel teilzunehmen, erreicht zu haben. Er wolle aber nicht nur fünf Glück sprechen. 16 Gegentore in einer ganzen Saison sprechen ja auch für sich.

3. Juni, 16 Uhr (Mario): Ganz sicher werden den Hopstenern die Stürmer Steffen Schmidtwilken und Steffen Roling fehlen. Auch Thomas Bruns fällt aus. Coach Lambrecht will die in den Vordergrund drängen, die in der Regel hinten dran sind. "Es gibt einige Spieler in meiner Mannschaft, die seit sieben, acht Jahren nur Zweite spielen. Ich freue mich besonders für diese Spieler, dass die mal so ein Spiel vor so vielen Zuschauern bekommen."

3. Juni, 15.55 Uhr (Mario): Wie das vor so einem Spiel ist, lassen sich die Trainer ungern in die Karten schauen. Hopstens Lambrecht lässt offen, ob er mit dem gefühlt 100. Comeback von Edelfuß Markus Klimke (Foto) aufwartet. "Natürlich spielt der Klimke", meint Althaus und hält sich bedeckt, was die Einsatzfähigkeit seines Angreifers Martin Südfeld betrifft.

3. Juni, 15.20 Uhr (Mario): Schmunzelnd nimmt Velpe-Trainer Holger Althaus das Understatement aus Hopsten auf. "Wenn sie nicht wollen würden, hätten sie letzte Woche gegen Riesenbeck 1:1 gespielt", sagt er. "Die haben mit Abstand die beste Abwehr beider B-Ligen. In so einem Spiel von Favorit und Außenseiter zu sprechen ist doch Blödsinn. Deswegen werden wir nicht besser, schlechter oder erfolgreicher spielen."

3. Juni, 15.15 Uhr (Mario): "Wir sind nicht die Retter des Fußballs in Hopsten", sagt Westfalia-Trainer Rainer Lambrecht. Nach dem Abstieg der ersten Mannschaft sei die Stimmung in der fußballverrückten Gemeinde getrübt. Ganz Schlitzohr will Lambrecht den Druck vom Kessel nehmen, ist doch klar: "Für mich ist Velpe der ganz klare Favorit", sagt er.

3. Juni, 15 Uhr (Mario): Wenn es keine Verlängerung gibt, dann wissen wir in genau 48 Stunden, wer nach dem SV Uffeln und SV Büren als dritte Mannschaft in die Kreisliga A aufsteigt. Im Entscheidungsspiel der B-Liga-Vizemeister in Laggenbeck bekommen Westfalia Hopsten II (B1) und der SC VelpeSüd (B2) die Chance, eine starke Saison zu krönen. Anstoß ist um 13 Uhr im Stadion an der Jahnstraße - und mit Unterstützung von Cheruskia Laggenbeck bloggen wir live aus dem Stadion!



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga B1: Ralf Janning ist zurück in Uffeln!
» [mehr...] (334 Klicks)
2 Kreisliga A TE: Anschwitzen, 13. Spieltag
» [mehr...] (252 Klicks)
3 Pokal 2021/22: SC Halen - SV Büren 3:1
» [mehr...] (66 Klicks)
4 Kreisliga A TE: Ralf Scholz lässt Zukunft offen
» [mehr...] (44 Klicks)
5 Kreisliga B2 TE: SC Hörstel - Westfalia Westerkappeln 4:2
» [mehr...] (27 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle