Suchbegriff:

Provinzial-Cup Recke 2017

Erfahrung setzt sich durch: Arminias Gerrit Mahmutovic (r.) gegen Rheines Jeffrey Schröter.

"Niete" hat die Kraft für den letzten Elfer


Von Mario Witthake

(29.07.17) Preußen Lengerich schied mit einem Torhüter als Feldspieler sang- und klanglos aus. Der TuS Recke verzichtete als Gastgeber aufgrund von Personalmangel auf das Spiel um Platz drei. Und auch Arminia Ibbenbüren lief im Finale des Provinzial-Cups komplett auf der Rille, versenkte im Elfmeterschießen aber einen Ball mehr als die U19 des FC Eintracht Rheine. Es war für den Bezirksligisten ein Turniersieg auf dem Zahnfleisch.

Passenderweise trat Christopher "Niete" Nietiedt zum fünften und entscheidenden Elfmeter an. Arminias Linksverteidiger humpelte in den dritten 45 Minuten seines Teams nur noch über den Platz. Das reichte gegen eine zunächst rotzfrech auftretende Juniorenauswahl aus Rheine. Die hatte mit einem 4:0-Gruppensieg gegen Preußen Lengerich für den Hammer des Tages gesorgt, zollte im Finale aber seiner körperlichen Unterlegenheit Tribut. Dominik Breuer und der sehr agile Daniel Kitroschat vergaben für Arminia die besten Chancen im torlosen Endspiel. Arminia sackte die 500 Euro Siegprämie ein, weil neben Nietiedt noch Vadim Schmidt, Marcel Walsch, Breuer und der Tagesbeste Gerrit Mahmutovic verwandelten, während Rheines Joel Flasse den fünften FCE-Elfer über den Kasten bügelte.

"Taktisch und spielerisch waren wir besser als die meisten Mannschaften hier", fand FCE-Trainer Steffen Molitor, der vor dem Turnier erst zwei Einheiten mit seinem Westfalenliga-Ensemble absolviert hatte. Für Unmut sorgte der Coach, weil seine ausgedehnten Besprechungen die Einhaltung des Spielplans gefährdeten. Den TuS ließ Rheine im zweiten Gruppenspiel geschlagene 20 Minuten warten, ehe Reckes Coach Marc Wiethölter wütend in die Kabine stapfte. Zehn Minuten lang hatte der FCE zuvor schon Preußen Lengerich stehen und den personell dezimierten Landesligisten anschließend alt aussehen lassen. "Das darf uns nicht passieren", schimpfte ein reichlich angefressener Preußen-Chef Sebastian Ullrich. Er hat andere Sorgen, als sich über Rheines Spirenzchen zu ärgern.

Man sieht sich in der Bezirksliga wieder: Riesenbecks Daniel Abelmann (r.) und der ISVer Julian Büchter.

Teutos unglückliches Aus

Wie Lengerich schied Teuto Riesenbeck in seiner Gruppe aus. Das Team von Sebastian Möllers hatte allerdings keinen schlechten Eindruck hinterlassen und gegen die ISV (0:1) unglücklich verloren. Zum Beispiel Philip Rieke war ohne Zielwasser unterwegs, während Ibbenbürens "Pippo" Bosse einen Patzer von Teutos Rechtsverteidiger Oliver Lampe bestrafte. Gegen Arminia hätte Riesenbeck dann einen Sieg gebraucht. Trotz des 2:2 war Möllers schlussendlich zufrieden: "Die Mannschaft versteht es immer mehr, die Struktur in ihrem Spiel zu finden. Für den derzeitigen Stand ist das okay."

Die ISV zog trotz der verdienten 0:3-Niederlage gegen Arminia ins Spiel um Platz drei ein und machte nach Besprechung der Verantwortlichen ein Elfmeterschießen gegen Recke draus. Der TuS zog den Kürzeren, da Tim Eßlage und Manuel Wullkotte scheiterten. Schlimmer ist aus Gastgeber-Sicht die Meniskus-Verletzung Maik Klostermanns. Einer seiner Häuptlinge, das muss Coach Wiethölter befürchten, wird in den nächsten Wochen fehlen. Es sei "ärgerlich" beim eigenen Turnier personell blank dazustehen. Aber die Fehlzeiten vieler seiner Spieler seien früh angekündigt gewesen.

Da stellt sich die Frage, welchen Sinn ein Vorbereitungsturnier hat, wenn die Teams Not haben, eine gesunde Elf aufs Feld zu schicken? Der TuS wird sich, nachdem er für den geänderten Modus im Vergleich zum Vorjahr Zustimmung erfahren hat, noch mehr einfallen lassen müssen. Eine Möglichkeit wäre, die Spielzeit zu reduzieren. Cup-Sieger Georg Rohlmann von Arminia Ibbenbüren dazu: "Wir finden den Modus gut und fahren gerne hier hin." Das ist doch ein Anfang.

 

Spielplan - Provinzial Cup:

29.07.2017
Gruppe A
1. FCE Rheine U19
2. TuS Recke
3. Preußen Lengerich

Gruppe B
1. Arminia Ibbenbüren
2. Ibbenbürener SV
3. Teuto Riesenbeck

14:00 TuS Recke - Preußen Lengerich 1:1
14:00 Ibbenbürener SV - Teuto Riesenbeck 1:0
15:00 Preußen Lengerich - FCE U19 0:4
15:00 Arminia Ibbenbüren - Ibbenbürener SV 3:0
16:00 TuS Recke - FCE U19 1:1
16:00 Teuto Riesenbeck - Arminia Ibbenbüren 2:2

17:00 Spiel um Platz 3: TuS Recke - Ibbenbürener SV 3:4 i.E.
17.30 Endspiel: Arminia Ibbenbüren - FCE U19 5:4 n.E.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A TE: Teamcheck Hinrunde 2019/20
» [mehr...] (1.381 Klicks)
2 Kreisliga B1 TE: SF Lotte III - Stella Bevergern 4:7
» [mehr...] (618 Klicks)
3 Kreisliga A TE: DJK Arminia Ibbenbüren - TGK Tecklenburg 1:4
» [mehr...] (432 Klicks)
4 Kreisliga A TE: TGK Tecklenburg Teamcheck Hinrunde 2019/20
» [mehr...] (394 Klicks)
5 Kreisliga A TE: Grujic und der kurze Dienstweg
» [mehr...] (347 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 17    59:11 49  
2    TGK Tecklenburg 18    68:20 45  
3    SV Bösensell 17    45:10 43  
4    Neuenkirchen II 18    66:24 40  
5    GW Gelmer 17    47:25 38  

» Zur kompletten Tabelle