Suchbegriff:

Querpass

Als Fünfter bleibst du sicher B-Ligist


von Fabian Renger

(09.08.21) Soooo. Der Fußballkreis Tecklenburg hat geliefert. Seit Sonntag sind die Durchführungsbestimmungen online auf Öffnet externen Link in neuem Fensterder Kreis-Homepage zu finden. Besonders spannend an diesem Dokument sind natürlich die Auf- und Abstiegsregelungen. Insbesondere in den B-Ligen wird's in der nun anstehenden Saison 2021/22 ein Thriller. Die B-Liga wird bekanntermaßen ab 2022/23 eingleisig. Das hat einen vermehrten Abstieg zur Folge. Also: Welchen Platz muss man in der B-Liga erreichen, um drin zu bleiben?

Um ganz sicher zu gehen und jegliche Worst Case-Szenarien auszuschließen, sollte man als B-Ligist den fünften Rang holen. Dann passiert dir definitiv nichts. Allerdings müssten dann auch wirklich fünf unserer sechs Tecklenburger Bezirksligisten aus der Bezirksliga 12 absteigen. Das ist dann doch sehr unwahrscheinlich. Aber man müsse diesen Fall natürlich mit aufführen, erklärt Kreis-Chef Helmut Hettwer auf unsere Anfrage. Stimmt wohl. [das gesamte Dokument findet ihr ganz unten unterm Text als PDF]

Doch dröseln wir die Sachlage mal lieber von oben bis nach unten auf. Sonst wird's wohl zu kompliziert. Und da wir uns nicht verhaspeln wollen, empfehlen wir zunächst einmal den Blick auf die A-Liga-Tabelle hier.

Auf- und Abstiegsregeln Kreisliga A

So. Und? Alles auswendig gelernt? Sechs verschiedene Szenarien gibt's im Auge zu behalten. Logisch: Der Meister der Kreisliga A steigt in jedem Fall auf. Doch wie viele müssen wann absteigen? Mindestens die letzten drei. Jetzt noch einmal für alle, die nichts mit Bildern anfangen können.

Bei keinem TE-Bezirksliga-Absteiger steigen drei Teams in die B-Liga ab.

Bei einem TE-Bezirksliga-Absteiger steigen vier Teams in die B-Liga ab.

Bei zwei TE-Bezirksliga-Absteigern steigen fünf Teams in die B-Liga ab.

Bei drei TE-Bezirksliga-Absteigern steigen sechs Teams in die B-Liga ab.

Bei vier TE-Bezirksliga-Absteigern steigen sieben Teams in die B-Liga ab.

Bei fünf TE-Bezirksliga-Absteigern steigen acht Teams in die B-Liga ab.

Jetzt stelle sich einer mal das letzte Szenario vor. In der Platzierungsrunde spielen schließlich nachher nur zehn Teams um den Klassenerhalt. Was wäre das für ein Hauen und Stechen. Heftig. Aber wie gesagt: Unwahrscheinlich.

Strengt euch bloß an, ihr Hörsteler, Recker, Ibbenbürener oder Tecklenburger! 

Auf- und Abstiegsregelungen Kreisliga B/C/D

Kommen wir zur Kreisliga B. Vorweg: Die Meister beider B-Ligen steigen in allen Fällen auf, die Tabellenzweiten in keinem Fall. Aufstiegsspiele wird es nämlich nicht geben. Fast noch wichtiger: Wer qualifiziert sich wann für die eingleisige B-Liga in 2022/23?

Der Kreis hat das aufs Allerkleinste aufgeführt. Wir zitieren daher im Folgenden das Dokument.

Kreisliga B 

In der Spielzeit 21/22 werden die beiden Staffeln der Kreisliga B eine Qualifikation-Saison [sic!] zur eingleisigen Kreisliga B spielen.

Nach Abschluss der Saison 21/22 kommt:
Platz 1 jeder Staffel in die Kreisliga A.
Platz 2 -8 jeder Staffel kommt in die Kreisliga B – Saison 22/23. (14 Teams)
Platz 9 – 14 jeder Staffel kommt in die Kreisliga C – Saison 22/23. (14 Teams) 

Saison 22/23 setzt sich die Kreisliga B aus folgenden Teams zusammen:
3 Absteiger Kreisliga A 
14 Teams aus Qualifikation
1 Aufsteiger aus Kreisliga C 
18 Teams

Sollte  es  mehr  als  3  Absteiger  aus  der  Kreisliga  A  geben  (abhängig  von  der  Bezirksliga), reduziert sich die Anzahl der Teams aus der Qualifikation entsprechend.

4 Absteiger Kreisliga A – 13 Teams aus Qualifikation (Platz 2 bis 7 jeder Staffel und bester Platz 8 kommt in die Kreisliga B) [*Bei einem TE-Bezirksliga-Absteiger, d. Red.]

5 Absteiger Kreisliga A – 12 Teams aus Qualifikation (Platz 2 bis 7 jeder Staffel) [*Bei zwei TE-Bezirksliga-Absteigern, d. Red.]

6 Absteiger Kreisliga A – 11 Teams aus Qualifikation (Platz 2 bis 6 jeder Staffel und bester Platz 7 kommt in die Kreisliga B)  [*Bei drei TE-Bezirksliga-Absteigern, d. Red.]

7 Absteiger Kreisliga A – 10 Teams aus der Qualifikation (Platz 2 bis 6 jeder Staffel)  [*Bei vier TE-Bezirksliga-Absteigern, d. Red.]

8 Absteiger Kreisliga A – 9 Teams aus der Qualifikation (Platz 2 bis 5 jeder Staffel und bester Platz 6 kommt in die Kreisliga B)  [*Bei fünf TE-Bezirksliga-Absteigern, d. Red.]

Heißt: Fünftplatzierte bleiben sicher B-Ligist. Sechstplatzierte höchstwahrscheinlich auch. Als Siebter in den B-Ligen hat man auch noch gute Chancen. Als Achter muss man ganz schön viel Glück für den Klassenerhalt haben und man hängt endgültig am Tropf der Bezirksligisten. Für Spannung ist gesorgt. Das wird eine nette Herumrechnerei zum Saisonende...

Kreisliga C
„PLAY-OFF“-System – Saison 2021/22
Die 28 Mannschaften der Kreisliga C spielen in zwei Staffeln eine „einfache Runde“. Nach Abschluss der Hinserie qualifizieren sich die ersten 7 Mannschaften aus jeder Staffel für  die Gruppe A und ermitteln dort in einer Einfachrunde einen Aufsteiger zur Kreisliga B.  Platz 8 – 14 kommen in die Gruppe B und spielen den Staffelsieger aus. Der letzte dieser Gruppe  steigt in die Kreisliga D ab.

Kreisliga D
Spielen in Hin- und Rückserie den Meister der Kreisliga D und Aufsteiger in die Kreisliga C aus



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga B1: Thomas Overmeyer verlängert in Bevergern bis 2024
» [mehr...] (287 Klicks)
2 Kreisliga B1: Ralf Janning macht im Sommer definitiv wieder Schluss in Uffeln
» [mehr...] (257 Klicks)
3 Kreisliga A TE: Carsten Frieling und Rüdiger Gövert bilden weiterhin Dickenbergs Trainergespann
» [mehr...] (209 Klicks)
4 Kreisliga A TE: Wie läuft die Vorbereitung von Eintracht Mettingen?
» [mehr...] (203 Klicks)
5 Kreisliga B1: Oppitz bleibt in Schale - und will mit Nagelschmitz nochmal angreifen
» [mehr...] (200 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle