Suchbegriff:
  • BL 11
  • Spielplan
  • Tabelle

Hoxfeld rackert sich zum ersten Sieg


Von Christian Lehmann

(12.10.20) Nach dem "absoluten Tiefpunkt" im Spiel gegen den VfB Alstätte vor zwei Wochen hat sich etwas getan beim RC Borken-Hoxfeld. Bereits am vergangenen Sonntag war die Mannschaft von Trainer Dennis Seeger sehr nah dran an einem Punktgewinn gegen Ligaprimus Eintracht Coesfeld, nun feierte das einstige Schlusslicht einen 2:0 (1:0)-Auswärtserfolg über den TuS Wüllen und drückte die Rote Laterne an Adler Weseke ab. 

"Es war einfach an der Zeit, dass sich die Jungs jetzt mal für ihren Aufwand belohnen", meinte Seeger anschließend. Wir hatten eine richtig gute Zweikampfquote und waren sehr präsent auf dem Platz", lobte er. "Wüllen hatte nur wenige Torraumszenen bei Standards. Alles andere haben wir richtig gut weg verteidigt."

Gosalci geht nach - und wird belohnt

Tatsächlich erwischten die Hausherren aber den etwas besseren Start. Auch die erste Großchance der Partie hatte ein Wüllener. Andre Dumpe jagte den Ball nach strammer Hereingabe von TuS-Spielertrainer Johannes Dönnebrink aus fünf Metern Torentfernung über den Kasten (8.). Mit Ausnahme eines Distanzschusses von Klaus Büning (20.) brachten die Gastgeber anschließend jedoch nicht mehr viel zustanden, stattdessen gelang Hoxfeld dank einer Energieleistung von Rinor Gosalci die Führung. Er lief Wüllens Schlussmann Hendrik Vortkamp am, schnappte sich den Ball und drückte ihn über die Torlinie (0:1/34.).

Nach der Pause hätte Hoxfeld dann bereits früher den Sack zumachen können, doch Tim Kösters Volleyschuss (60.) fand ebenso wenig den Weg ins Ziel wie Timo Höings Abschluss, den Vortkamp parierte (70.). Das 0:2 besorgte schließlich Höing nach einem Konter aus spitzem Winkel (75.). Erst in der zweiten Minute der Nachspielzeit wurde es nochmal richtig brenzlig für Hoxfeld, doch Sven Seeger kratzte die Murmel nach einem Kopfball von Alex Edel von der Linie (90.+2). 

"In den ersten 20 Minuten waren wir sehr gut im Spiel. Viel besser kann man es vom ersten bis ins letzte Drittel nicht spielen", meinte Dönnebrink. "Danach war es spielerisch schwierig, aber gerade dann musst Du übers Zweikampfverhalten und über Galligkeit kommen Da haben die Hoxfelder einfach mehr Biss gehabt. Wir hätten mit einem Dreier in ruhigere Fahrwasser kommen können. Das haben wir jetzt schön verkackt."

TuS Wüllen - RC Borken-Hoxfeld     0:2 (0:1)
0:1 Gosalci (34.), 0:2 Höing (75.)



Lesetipps der Redaktion
Bezirksliga 12: Carlo Hüweler ist Stammzellenspender der DKMS
(166 Klicks)
Kreisliga A TE: SW Lienen trennt sich von Ralf Krons und Hendrik Gerseker
(624 Klicks)
Kreisliga A Steinfurt: Der Schienenleger vom TuS Laer
(630 Klicks)
Kreisliga B3 MS: Quartett ist neu bei Centro Espanol Hiltrup
(494 Klicks)
Kreissparkassen-Cup 2021/22: TuS Germania Horstmar - SuS Neuenkirchen 1:4
(376 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: FLVW-Vizepräsident Manfred Schnieders äußert sich zu den steigenden Corona-Zahlen
» [mehr...] (651 Klicks)
2 Bezirksliga 7: Interview mit Kolja Zeugner über seinen Start beim VfL Wolbeck
» [mehr...] (472 Klicks)
3 Landesliga 4: Patrick Wensing opfert sich für Vorwärts Wettringen
» [mehr...] (379 Klicks)
4 Querpass: COE-Cup-Finale: TSG Dülmen - SG Coesfeld 3:5
» [mehr...] (376 Klicks)
5 Landesliga 4: Henrik Heubrock kehrt zum VfL Senden zurück
» [mehr...] (186 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle