Suchbegriff:
  • BL 11
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 11 - Anschwitzen

Kudret Kanoglu (r.) fühlt sich pudelwohl beim SC Reken. Foto: Teipel

"Dado ist unser großer Bruder"


Von Christian Lehmann

(28.09.22) Dass Kudret Kanoglu beim SC Reken in der Bezirksliga spielt, ist schon ein starkes Stück. Der 29-jährige Bottroper hat schon einiges erlebt und gesehen, spielte in der U19-Bundesliga, der Oberliga Niederrhein und der 2. türkischen Liga. Sein höchster Marktwert lag laut Öffnet externen Link in neuem FensterTransfermarkt.de während seiner Zeit in der Türkei bei 100.000 Euro. Nun lernt er in Alstätte, Osterwick, Heek oder Schöppingen eine ganz neue Welt kennen - und fühlt sich pudelwohl.

"Ich wollte einfach mal weg aus Bottrop. Der VfB ist immer noch in meinem Herzen, aber in dem Kreis hat es einfach keinen Spaß mehr gemacht", sagt der Linksfuß, der seinen Heimatverein in der vergangenen Spielzeit als Kapitän in die Landesliga führte und danach guten Gewissens eine neue Herausforderung suchen konnte. In Reken war er dann vor allem von seinem neuen Coach Daniel Sekic angetan. "Mein Bruder Samet und Dado kannten sich schon. In den ersten Gesprächen habe ich sofort gemerkt, dass Dado echt ein geiler Typ ist. Er ist nicht nur unser Trainer, sondern auch unser großer Bruder. Einer, der total loyal ist, aber auch Grenzen setzt." 

Toller Saisonstart

In jungen Jahren hegte Kanoglu den Traum vom Profifußball - und war bei Rot-Weiß Oberhausen nah dran. "Ich hatte damals mein erstes Spiel gegen den KFC Uerdingen vor über 3000 Zuschauern, das war schon eine tolle Sache. Leider habe ich nie die Chance bekommen, mich in der ersten Mannschaft zu beweisen. Das hat mir sehr wehgetan", sagt der Mittelfeldspieler, den es 2014 in die Türkei zog. Mit Manisaspor spielte er im Pokal gegen Trabzonspor und Stars wie Oscar Cardozo oder Mehmet Ekici, der zuvor auch in der Bundesliga für den FC Bayern, den 1. FC Nürnberg und Werder Bremen kickte.

Die Kanoglu-Brüder haben nicht unwesentlich dazu beigetragen, dass der SC Reken aktuell noch ungeschlagen auf dem zweiten Tabellenplatz steht. Bei RWO spielte der gelernte Zehner Kudret meist auf Linksaußen, in Reken ist er häufig auf der Sechser- oder Achterposition zu finden, hinter Bruder Samet in der Spitze. Mit Blick auf die vergangene Saison, in der sich sein neues Team nur dank einer bärenstarken Rückrunde vor dem Abstieg retten konnte, backt Kudret Kanoglu aber erstmal kleine Brötchen. "Wir machen einen Schritt nach dem anderen und schauen dann, was wir erreichen können. Wir haben eine sehr junge Mannschaft, der in der Vorsaison lange das Selbstvertrauen gefehlt hat. Dado hat es der Mannschaft zurückgegeben."

 

Bezirksliga 11, der 7. Spieltag

SC Reken - VfB Alstätte (Mittwoch, 19.30 Uhr)
Beim 2:1-Arbeitssieg in Gescher hat Kudret Kanoglu eine bemerkenswerte Entwicklung bei seiner Truppe festgestellt. Das war sicherlich kein gutes Spiel von uns, aber man hat gemerkt, dass wir ein echtes Team geworden sind. Qualität setzt sich immer durch, aber diesen Teamgeist brauchst Du einfach, wenn Du in der Bezirksliga erfolgreich sein willst." Demnach dürfte der Gast aus Alstätte gute Chancen haben, die Klasse zu halten. Der VfB gilt als Paradebeispiel eines verschworenen Haufens. Das Team um Spielertrainer Niklas Hilgemann musste in dieser Woche allerdings Trauma-Bewältigung betreiben, die Erlebnisse um den Spielabbruch der Partie gegen Vorwärts Epe sind an keinem der Beteiligten vorüber gegangen.
Heimspiel-Tipp: 2:0
Kanoglu: 3:0

Vorwärts Epe - ASC Schöppingen (Samstag, 15 Uhr)
Nach der schweren Verletzung ihres Keepers Dante Warner muss der Tabellendritte aus Epe irgendwie in den Liga-Alltag zurückfinden. Förderlich war sicherlich, dass es am Montag leichte Entwarnung vonseiten der Verantwortlichen gab, der Spieler sei "stabil und ansprechbar". Gegen offensivstarke Schöppinger wird ein freier Kopf wichtig sein, denn die Gäste haben zuletzt gegen Stadtlohn bewiesen, dass sie Spitzenteams ärgern können. "Wir können eigentlich nur gewinnen", sagt Spielertrainer Rafael Figueiredo, der zuletzt mehrfach mit strittigen Schiedsrichter-Entscheidungen gegen sein Team haderte: "Wir müssen uns das Glück zurzeit erarbeiten", sagt der Coach.
Heimspiel-Tipp: 2:1
Kanoglu: 4:0

RSV Borken - Westfalia Osterwick (Sonntag, 15 Uhr)
Borken kassierte zuletzt zwei Pleiten in Serie mit acht Gegentoren, Osterwick ist nach zwei Siegen und sieben erzielten Treffern sogar auf Platz vier geklettert. Die Gäste stellen die drittbeste Offensive der Liga und sind auswärts noch ungeschlagen - Borken daheim allerdings auch. Bisher bestritt die Mannschaft von Trainer Dennis Seeger jedoch auch erst zwei Spiele vor eigenem Publikum.
Heimspiel-Tipp: 2:2
Kanoglu: 0:0

SpVgg Vreden II - TuS Gahlen (Sonntag, 15 Uhr)
Krisengipfel im Hamaland-Stadion. Der Liga-16. empfängt den 17. Vreden ist daheim noch ohne Sieg, Gahlen hat in der Fremde noch keinen einzigen Punkt geholt. Mit einem Dreier könnten die Gäste ihren Gegner in der Tabelle immerhin überholen.
Heimspiel-Tipp: 2:1
Kanoglu: 1:0

SG Coesfeld 06 - Concordia Flaesheim (Sonntag, 15 Uhr)
Aufwärts- gegen Abwärtstrend: Coesfeld ist nach sieben Punkten aus den vergangenen vier Spielen auf Rang acht geklettert, Flaesheim verlor nach zuvor zwei Siegen nun zweimal in Serie und rutschte auf Abstiegsrang 14 ab. Die Gäste warten seit 202 Minuten auf einen Treffer. SG-Coach Zoui Allali wäre happy, wenn sich der Trend bestätigt: "Wir wollen unbedingt punkten und uns einen kleinen Puffer auf die Abstiegszone erarbeiten."
Heimspiel-Tipp: 2:1
Kanoglu: 2:1

SF Merfeld - SV Gescher (Sonntag, 15 Uhr)
Die Merfelder stellen aktuell das Team der Stunde. Nach vier Siegen in Serie ist das Team von Trainer Josef Ovelhey auf Platz fünf der Tabelle gesprungen. "Die Tabelle interessiert mich aber überhaupt nicht", stellt der Coach klar. Er weiß: "Die ganzen dicken Brocken kommen noch auf uns zu." Derzeit zählt Gescher nicht in diese Kategorie, die Mannschaft von Gustav Mauritz liegt nach drei Pleiten in Serie nur noch auf Platz neun. Allerdings zeigte das Team gegen Reken in Abwesenheit seines Coaches eine starke Leistung.
Heimspiel-Tipp: 2:2
Kanoglu: 2:2

SuS Stadtlohn - VfL Ramsdorf (Sonntag, 15 Uhr)
Stadtlohns Coach Hendrik Maduschka hat gehörigen Respekt vor Ramsdorf, auch wenn der Tabellen-13. am vergangenen Wochenende erst seinen ersten Saisonsieg feierte. "Die waren in der vergangenen Saison schon verdammt schwer zu bespielen. Es gibt sicher einfachere Aufgaben..." Auch Gästecoach Marco Weitz geht die Mammutaufgabe nicht wie das Kaninchen vor der Schlange an. "Wir machen uns nicht bange. Solche Spiele, in denen Du eigentlich nur gewinnen kannst, sind doch geil!"
Heimspiel-Tipp: 2:0
Kanoglu: 3:0

TuS Haltern II - Eintracht Coesfeld (Sonntag, 15 Uhr)
Auch, wenn Schlusslicht TuS Haltern II aktuell wenig konkurrenzfähig scheint, muss man der Mannschaft von Trainer Dirk Cholewinski doch hoch anrechnen, dass sie ihr Ding durchzieht. Bisher treten die Männer vom Stausee Gerüchten um ihre mögliche Abmeldung vom Spielbetrieb entschieden entgegen. Gegen die 18-Tore-Offensive der Gäste dürfte allerdings wieder eine Menge Ungemach zukommen auf die schwächste Abwehr der Liga. Wenn die Eintracht zu knacken ist, dann auswärts, dort verlor das Team von Trainer Claus Heinze und Karsten Erwig bisher beide Spiele.
Heimspiel-Tipp: 0:3
Kanoglu: 0:5

SV Heek - SV Lippramsdorf (Sonntag, 15 Uhr)
Mit dem ersten Saisonsieg im Rücken geht der SVL die schwere Auswärts-Aufgabe im Dinkelstadion an. Der HSV belohnte sich zuletzt beim torlosen Remis gegen Eintracht Coesfeld nicht für einen couragierten Auftritt. Heek hat daheim bisher erst drei Punkte eingefahren, Lippramsdorf in der Fremde erst einen. 
Heimspiel-Tipp: 4:2
Kanoglu: 2:1



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A Steinfurt: TuS Laer und Raphael Palm trennen sich in der Winterpause
(877 Klicks)
2Kreisliga A TE: Michael Pötter übernimmt Arminia Ibbenbüren ab dem 1. Januar
(678 Klicks)
3Querpass: Vereinssterben geht alle an
(438 Klicks)
4Handball-Landesliga 3: Anschwitzen, der 7. Spieltag
(217 Klicks)
5Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, 15. Spieltag
(129 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Westfalenliga 1: SV Mesum verlängert mit Marcel Langenstroer
» [mehr...] (652 Klicks)
2 Bezirksliga 12: "Reese" geht beim SV Burgsteinfurt ins achte Jahr
» [mehr...] (602 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 15. Spieltag
» [mehr...] (515 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Jens Niehues wird ab dem Sommer wieder Cheftrainer von GW Nottuln
» [mehr...] (501 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Borussia Münster - BW Aasee 10:0
» [mehr...] (468 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Falke Saerbeck 16    44:21 41  
2    Holtwick 15    51:16 40  
3    W. Mecklenbeck 15    47:14 38  
4    SV Mauritz 06 16    50:19 38  
5    Warendorfer SU 16    53:14 37  

» Zur kompletten Tabelle