Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!

-Anzeige-

  • Heimspiel-online - BL12 - Tabelle / Statistiken
  • Heimspiel-online - BL12 - Ergebnisse / Berichte
  • Heimspiel-online - BL12 - Aktuelles / Hintergründe
Wacker muss künftig ohne diese drei (v.l.) auskommen: Marius Schulz, Mario Zohlen, Thomas Schulz.

Wackers Führungsquartett tritt zurück


Von Mario Witthake und Christian Lehmann

(04.12.15) Zehn Punkte nach 15 Bezirksligaspielen, vorletzter Tabellenplatz: Klar, aus sportlicher Sicht hätte man den nun vollzogenen sofortigen Rückzug der sportlichen Leitung bei Wacker Mecklenbeck erwarten können. Trotzdem kommt die Rücktritts-Entscheidung, die Trainer Mario Zohlen, Co-Trainer Marius Schulz, Torwarttrainer Lars Rutz und der Sportliche Leiter Thomas Schulz am Donnerstagabend der Mannschaft mitteilten, überraschend. Sich Wacker Mecklenbeck ohne dieses Quartett vorzustellen, fällt schwer. Man wird sich daran gewöhnen müssen.

Thomas Schulz erklärte am Freitagmorgen gegenüber heimspiel-online: "Wir drei (Mario Zohlen, Marius Schulz und Thomas Schulz, Anm.d.Red.) hatten den Eindruck, dass bei uns in der Hinrunde Murphys Gesetz komplett gegriffen hat." Soll heißen: Es ging so ziemlich alles schief, was schiefgehen konnte. Zu langfristigen Ausfällen wichtiger Leistungsträger, etwa Luca Jungfermann, Bernd Wilpsbäumer, Kai Fliß, Martin Große-Scharmann oder Thomas Kroker gesellten sich zahlreiche Ausfälle aufgrund von Gelb-Roten oder Roten Karten. Und das nicht etwa, weil Wacker eine Kloppertruppe ist. Zudem gab Wacker in den Schlussminuten oftmals mögliche Punktgewinne wieder aus der Hand.

Erste Zweifel Mitte Oktober

"Wir hatten gegen Recke und Emsdetten Spielglück", sagt Mario Zohlen. Insgesamt, Zohlen bezieht die lange Niederlagenserie der Vorsaison damit ein, "hatten wir nicht mehr das Gefühl, dass wir diejenigen sind, die das Glück haben, Spiele zu gewinnen". Den Zeitpunkt, Wacker hat am Wochenende spielfrei, habe man bewusst gewählt. Zohlen: "Die Mannschaft ist jetzt ein, zwei Tage traurig. Dann hat sie Zeit bis zum Recke-Spiel. Wir wollen, dass ein Ruck durch die Mannschaft geht." Erste Zweifel seien ihm und Marius Schulz schon nach dem Spiel gegen SuS Neuenkirchen II (Opens internal link in current window1:3/18. Oktober) gekommen. "Da hat der Vorstand mit Thomas alles getan, um uns wieder ins Boot zu holen." Zohlen: "Thomas hat immer alles investiert!"

Eine nüchterne Analyse fiel den sportlich Verantwortlichen nicht leicht. "Zu Beginn der Saison, als wir gegen die Gegner auf Augenhöhe gespielt haben, fehlte uns die körperliche Präsenz", sagt Thomas Schulz. Dass man den Kader nach großen personellen Schwierigkeiten in der Vorsaison hätte vergrößern müssen, sei nicht vorauszusehen gewesen, meint der Sportliche Leiter. "Die Leute, die ausgefallen sind, das ist Qualität. In dieser Dimension war das nicht abzusehen." 

"Nichts Greifbares"

Wackers Vorstand wie auch die Mannschaft stand bis zuletzt hinter den sportlichen Verantwortungsträgern. Die zogen nun auch aufgrund einer gewissen Ratlosigkeit die Reißleine, die am Dienstag in ein aus Wacker-Sicht Opens internal link in current windowgrausames 0:5 gegen Wilmsberg gemündet war. "Die Trainer hinterfragen sich ja auch. Aber wir wussten einfach nicht, woran es liegt. Da ist nichts Greifbares, wo wir ansetzen können", führt Thomas Schulz aus. 

Alle vier, Torwart-Trainer Lars Rutz ist mehr oder weniger aus Solidarität zu Schulz, Schulz und Zohlen mit zurückgetreten, "haben tolle Arbeit geleistet", sagt Christian Hotho aus dem Vorstand. "Sie haben", so Hotho über die Rücktritts-Entscheidung, "das im Sinne des Vereins getan und nicht, um ihn hängen zu lassen". Den "festen, eingetretenen Pfad" der Niederlagen wolle man nun verlassen. Das Training leiten die Führungsspieler Julian Langner und Tristan Zellner vorerst bis zum Heimspiel gegen Recke (13. Dezember). Parallel sucht der Klub einen oder mehrere Nachfolger für das Trio. Mario Zohlen (41), um einen zu nennen, war 21 Jahre lang im Verein aktiv, seit 2006 Trainer der zweiten oder ersten Mannschaft. "Das sind alles Ur-Wackeraner", so Hotho. Diese Trennung wird nichts am guten Verhältnis zu diesen vier Personen verändern.

Weitere News aus der Bezirksliga 12



Heimspiel-Abo

Login | Jetzt bestellen



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Westfalenliga 1: BSV Roxel - TuS Hiltrup 2:1
» [mehr...] (964 Klicks)
2 Landesliga 4: "Dargestellt, als wären wir der allerletzte Verein"
» [mehr...] (730 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Anschwitzen, 17. Spieltag
» [mehr...] (588 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Westfalia Kinderhaus - Arminia Ibbenbüren 6:2
» [mehr...] (498 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Team der Woche - 16. Spieltag
» [mehr...] (480 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Bösensell 16    41:15 38  
2    SG Telgte 15    40:16 36  
3    GW Gelmer 17    40:16 36  
4    GW Rheine 16    51:21 35  
5    SC Hörstel 15    44:19 34  

» Zur kompletten Tabelle