Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!

-Anzeige-

  • Tabelle
  • Spielplan
  • BL 12
Marc Wiethölter

Wiethölter frischt Versprechen auf


Von Christian Lehmann

(10.12.15) Als Marc Wiethölter vor knapp eineinhalb Jahren seinen Dienst beim damaligen A-Ligisten TuS Recke antrat, verständigte er sich mit dem Klubvorstand auf eine langfristige Zusammenarbeit. Drei Jahre wolle man sich möglichst die Treue halten, so das inoffizielle Versprechen. Dieses "Gentlemen Agreement" frischten beide Seiten nun auf, als sie die Verlängerung der Zusammenarbeit auch für die Saison 2016/17 bekannt gaben.

"Ich bin jemand, der gerne langfristig bei einem Verein arbeitet. Ich wollte nicht nach zwei Jahren schon wieder aufhören", äußert Wiethölter. "Die Zuschauer unterstützen uns super, das Umfeld stimmt, der Verein lebt. Auch die Mannschaft bockt, da sind lustige Kerle dabei, aber vor allem auch lernwillige Spieler. Ich sehe genug Potenzial zur Weiterentwicklung."

"Das wäre das i-Tüpfelchen"

Gelingt am Sonntag ein Sieg bei Wacker Mecklenbeck, müsste sich der TuS zumindest kurzfristig nicht mehr allzu große Sorgen um den Klassenerhalt machen. "Das wäre das i-Tüpfelchen", findet der Coach. "24 Punkte: Für einen Aufsteiger, der nicht mit großen finanziellen Mitteln arbeitet, wäre das schon sehr gut."

Langfristig möchte Wiethölter seinem Team mehr Konstanz einimpfen, sodass künftig größere Leistungsschwankungen ausbleiben. Obwohl starke Auftritte überwogen, stimmten den Coach die schwachen Auftritte, etwa gegen Germania Horstmar, den 1. FC Gievenbeck oder die U23 des FCE Rheine, nachdenklich. "Das war nicht das, was wir uns vorgestellt hatten." Die zuletzt stabile Defensive (zuletzt zweimal ohne Gegentor) macht ihm Hoffnung. Bei bisher 33 erzielten Treffern ist ein weiteres Ziel deutlich ambitionierter: "Wir wollen unsere Chancenverwertung verbessern und uns fußballerisch weiterentwickeln, flexibler werden", sagt Wiethölter.

Er hofft, in der Rückrunde auf Patrick Schulz setzen zu können. Der Ex-Oberligaspieler gehört seit dem Ende der letzten Saison zum Kader, kann jedoch aus beruflichen Gründen nur eingeschränkt studieren und hat bisher noch kein Spiel absolviert. "Wir beide hoffen, dass er in der Rückrunde mehr helfen kann", so sein Coach. Ein weiterer Neuzugang ist nicht mehr an Bord: Mike Holthaus steht aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.

Weitere News aus der Bezirksliga 12



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Heimspiel-Transferticker: Immer auf dem Laufenden im Heimspielland
» [mehr...] (3.319 Klicks)
2 Quer: André Frankrone erklärt Rücktritt
» [mehr...] (816 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Altenrheine - BW Aasee 3:0
» [mehr...] (367 Klicks)
4 Landesliga 4: Anschwitzen, der 17. Spieltag
» [mehr...] (360 Klicks)
5 Bezirksliga 7: Spekulationen beendet - Logermann bleibt
» [mehr...] (356 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Halen 17    61:24 45  
2    SC Hörstel 17    72:23 44  
3    Borussia Münster 16    63:22 44  
4    Conc. Albachten 17    46:20 44  
5    Germ. Hauenhorst 17    42:22 42  

» Zur kompletten Tabelle