Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • BL 12
Benjamin Basler (v.) spielt mit der Ibbenbürener SpVgg eine starke Saison. Er selbst wird oft unterschätzt.

Der Unterschätzte


Von Christian Lehmann

(30.05.17) Wenn er ein Tor schießt – und das kommt nicht selten vor – läuft das meist nach dem Schema F: Ball rutscht durch, Benjamin Basler (28) holt die linke Klebe raus – Tor! „Benni ist halt ein klassischer Torjäger“, sagt sein Trainer Florian Lürwer. Und doch ist Basler, der Unterschätzte, viel mehr als „nur“ das.

„Ich bin jetzt nicht der extrem durchtrainierte Spieler. Viele denken dann, der kann nix“, sagt der Lagerist. „Sollen sie ruhig denken.“ Dass dem nicht so ist, hat sich zumindest in der Bezirksliga 12 inzwischen rumgesprochen. 19 Buden hat Basler auf dem Konto. Damit hat er den Aufsteiger ISV auf Platz sechs der Tabelle geschossen.

Abstieg mit Arminia

Aber auch ungeachtet seiner vielen Tore ist der Stürmer wichtig für die Truppe. Er macht oft Bälle fest, spielt kluge Pässe, gewinnt Zweikämpfe, verlagert das Spiel. Basler ist mehr als nur der Rammbock in der Spitze. In Ibbenbüren hat er bereits in der Vorsaison gezockt, da allerdings für Arminias Reserve in der Kreisliga A. Zwölf Basler-Toren zum Trotz stieg das Team damals ab. Basler traf sich mit Florian Lürwer, der ihn schon vorher haben wollte, und sagte zu.

Warum der ISV-Coach so heiß auf ihn war, zeigt sich jetzt. Seitdem Lürwer das Spielsystem umgestellt hat, blüht Basler auf und profitiert dabei vor allem von den Ideen von Sascha Pakularz, präzisen Zuspielen von den Flügeln sowie der ordnenden Hand von ISV-Kapitän Janis Schneider. Das Duo wechselt in diesem Sommer zum SC Altenrheine, Dickens Toka zieht‘s zum BSV Roxel, Simon Kock und Patrick Bahr gehen zum TuS Recke. Basler will bleiben, obwohl ihm einige Angebote, vor allem aus der Kreisliga A, vorlagen. Er will aber weiterhin in der Bezirksliga zeigen, was er kann.

"Fühle mich sehr wohl"

„Ich fühle mich hier sehr wohl. Wir werden sicherlich an Qualität verlieren, aber als Team können wir das auffangen“, sagt er. In der kommenden Saison trifft Basler mit der ISV wieder auf seinen Ex-Verein Arminia, der jüngst den Wiederaufstieg in die Bezirksliga klar machte. „Dieses Derby ist immer etwas Besonderes. Ich freue mich schon darauf, einige ehemalige Mitspieler wiederzusehen“, sagt Basler. Dumm nur, dass die genau wissen, was er auf dem Kasten hat. Unterschätzen werden sie ihn sicher nicht. Jetzt nicht mehr.

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.

Bezirksliga 12: News



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Horstmar verzichtet auf die Bezirksliga
» [mehr...] (1.395 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Rückzug oder nicht? Gievenbeck geht's an, Horstmar überlegt
» [mehr...] (1.172 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Anstoß - Horstmars Entscheidung ist bitter, aber alternativlos
» [mehr...] (1.116 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Lakenbrinks kurzer Weg in die Schöneflieth
» [mehr...] (899 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Die Trainer vor dem Foto-Finish - Christoph Klein-Reesink
» [mehr...] (880 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 29    111:32 79  
2    Germ. Hauenhorst 29    80:30 74  
3    Conc. Albachten 29    75:31 73  
4    SC Hörstel 29    100:37 67  
5    Warendorfer SU 29    81:27 63  

» Zur kompletten Tabelle