Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • BL 12

Bezirksliga 12

Wie im Hinspiel, hier mit SuS-Mann Marco Diekmann (r.) und Vorwärts-Spieler Alexander Holtmann, gab es zum Leidwesen Neuenkirchens eine knackige Schlussphase.

Wo ist das Spielglück geblieben?


von Mario Lacroix

(23.03.18) Das ist 'ne Pille, die du als Neuenkirchener erstmal schlucken muss. Im Hinspiel im September kassierte die SuS-Reserve gegen Vorwärts Wettringen nach 2:0-Führung den Last-Minute-Ausgleich. Im Rückspiel war es dann noch 'ne Nummer härter. Bis zur 88. Minute führte das Tabellenschlusslicht in Wettringen, um am Ende doch eine 1:2 (1:0)-Niederlage einzustecken.

"Es hat sich derzeit wirklich alles gegen uns verschworen", haderte SuS-Coach André Haarmann nach Abpfiff zum wiederholten Male mit dem Spielglück. Er reflektierte kurz, stellte fest, dass er noch ein junger Trainer ist und meinte dann: "Das habe ich in der Form aber auch als Spieler noch nie erlebt." Warum sein Team verloren habe? "Weil mal wieder nicht nach 85 Minuten abgepfiffen wurde!"

Wiesmann im Pech

Eine Minute vor dem Ende der regulären Spielzeit verpassten es die Gäste, den Ball auf ihrer linken Abwehrseite einfach nur wegzupöhlen. Die Hausherren durften flanken und Florian Kappelhoff-Rickert am zweiten Pfosten zum Kopfball ansetzen. SuS-Keeper Marvin Wiesmann war im kurzen Eck postiert, trotzdem flutschte ihm aber die Murmel durch die Finger (89.).

Nach dem Ausgleich klappten beide Teams das Visier runter und Neuenkirchen kam postwendend zur Riesenchance. Murat Hitir feuerte aus Rückenlage allerdings drüber (90.). Dann schickten die Gäste bei einem Eckball Mann und Maus nach vorne, der Ball kam zu kurz, Wettringen konterte und Benedikt Brünen überlupfte Wiesmann zum 2:1 (90.+1).

Nächste Station Kinderhaus

"Wir glauben trotzdem dran", will Haarmann dieses Frusterlebnis erstmal sacken lassen, um mit dem Osterspiel gegen Kinderhaus wieder von vorne zu beginnen. "Im Fußball ist alles möglich", sagte Haarmann, der auf Nachfrage andeutete, dass es künftig Verstärkung aus dem Westfalenliga-Kader geben könnte.

Den Start ins Spiel hatten die Neuenkirchener noch verpennt. Ausnahmsweise waren sie mit Fortuna im Bunde, als Gerold Laschke nur den Pfosten traf (15.). Zunächst überlegene Wettringer sahen sich dann einem Gegner gegenüber, der in puncto Aggressivität zulegte und immer mehr auf Augenhöhe agierte, ohne einen Leckerbissen für die Zuschauer draus zu machen. Passend zum Handwerk beider Mannschaften gelang den Gästen infolge eines langen Balles die Führung. Dominik Bülter verlängerte per Kopf und Daniel Albers versenkte die Kugel aus halbrechter Position (30.).

"Natürlich ist der Sieg absolut glücklich, alles andere zu behaupten wäre frech", sagte Wettringens Coach Patrick Wensing. "Wir haben es in der ersten Halbzeit leider versäumt, in Führung zu gehen. So ist es dann echt bitter für Neuenkirchen."

Vorwärts Wettringen - SuS Neuenkirchen II     2:1 (0:1)
0:1 Albers (30.), 1:1 Kappelhoff-Rickert (89.),
2:1 Brünen (90.+1)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Heimspiel-Transferticker: Immer auf dem Laufenden im Heimspielland - 2019
» [mehr...] (1.356 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Kolobaric nimmt seinen Hut
» [mehr...] (1.085 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Puhle macht's am Wasserturm
» [mehr...] (697 Klicks)
4 Landesliga 4: Bruder-Zusammenführung und Rückkehrer beim BSV Roxel
» [mehr...] (617 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Anschwitzen, 24. Spieltag
» [mehr...] (609 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 21    85:27 57  
2    Germ. Hauenhorst 21    59:23 54  
3    SC Halen 20    70:30 51  
4    Conc. Albachten 19    51:21 50  
5    SV Bösensell 21    58:24 47  

» Zur kompletten Tabelle