Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • BL 12

Bezirksliga 12

Macht weiter in Altenrheine: Daniel Apke

Apke macht's auch im vierten Jahr


Von Fabian Renger

(10.01.19) Grundlage Nummer eins für eine erfolgreiche Trainertätigkeit ist mit Sicherheit das Vertrauen der Mannschaft. Wenn deine Truppe keine Lust auf dich hat, dann kannst du machen, was du möchtest - du kannst die Tage bis zu deinem Rauswurf eigentlich zählen. Daher war es auch für Daniel Apke, Trainer des SC Altenrheine, immens wichtig, dass seine Mannschaft noch Bock auf ihn hat. Er kam zu dem Entschluss: Sie hat es. Apke geht daher ab Sommer in sein viertes Jahr am Kanal.

"Unser Weg bedarf definitiv noch ein viertes Jahr", erklärt Erfolgscoach Apke. Diese Bezeichnung, so übertrieben sie auch klingen mag, darf man ihm schon ans Revers heften. Schließlich ist seine Bilanz mehr als beachtlich: Pokalfinale, Vizemeister-Titel, zuletzt - zwar in seiner Abwesenheit - der Stadtmeister-Titel. Was soll da noch alles kommen? Marcus Hornung, Sportlicher Leiter des SCA, ist ähnlich froh gestimmt. "Beide Seiten wissen, was sie aneinander haben", erklärt Hornung, dass es seitens der Verantwortlichen keinerlei Bedenken gab, mit Apke weiter zu machen.

Hornung freut sich "riesig"

Zwar ging nun ein wenig Zeit ins Land, bis die Verlängerung dingfest gemacht wurde. Doch das hatte Gründe - und war auch nicht weiter schlimm. "Wir hatten keinen Zeitdruck, zu verlängern", meint Hornung, der sich "riesig freut" über Apkes Zusage. Urlaubszeit war angesagt, da gab's andere Themen. Was Apke allerdings noch wichtiger war: Die Mannschaft für's nächste Jahr steht quasi komplett. 20 Mann umfasst der Kader kommenden Spielzeit, exklusive der drei Neuzugänge Nico Öffnet internen Link im aktuellen FensterLangner, Nick Öffnet internen Link im aktuellen FensterPetlach und Giacomo Öffnet internen Link im aktuellen FensterSandmann. Kein Wert von schlechten Eltern.

Die neusten Zusagen: Dustin Wolters, Tobias Brüggemann sowie André Wiesch. "Bei der Mannschaft lag die Priorität. Sie muss wollen und Bock auf mich haben, das ist die Grundlage", findet Apke. Und man muss mit dem Team arbeiten können - mit seiner Truppe kann man. Denn:"Ich bin niemand, der einfach den Ball in die Mitte wirft und gut ist...", so Apke weiter. Auch abseits des Platzes verliefe die Entwicklung des Vereins genau nach seinem Geschmack.

Veränderungen wird's auf der Co-Trainer-Position geben: Denis da Silva macht definitiv im Sommer Schluss. Gespräche mit Torwarttrainer Patrick Wipperfürth sowie dem Betreuerteam um Ali Naberbäumer laufen derzeit.

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.

Bezirksliga 12: Weitere News



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: Nullacht steht plötzlich ohne Trainer da
» [mehr...] (2.467 Klicks)
2 Anstoß: westline-Rückzug Beleg für Notwendigkeit von online-Abos
» [mehr...] (1.652 Klicks)
3 Heimspiel-Transferticker: Immer auf dem Laufenden im Heimspielland - 2019
» [mehr...] (1.197 Klicks)
4 Bezirksliga 12: BW Aasee mit den nächsten vier Neuen
» [mehr...] (889 Klicks)
5 Urlaubsgrüße an Heimspiel: Schickt uns eure Fotos mit Heimspiel 2019
» [mehr...] (861 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 30    112:34 79  
2    Germ. Hauenhorst 30    82:30 77  
3    Conc. Albachten 30    78:34 74  
4    SC Hörstel 30    103:40 68  
5    Warendorfer SU 30    81:32 63  

» Zur kompletten Tabelle