Suchbegriff:
  • BL 12
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 12 - Die Trainer vor dem Foto-Finish

An die Siegerpose hat sich Altenrheines Trainer Daniel Apke in der Rückrunde gewöhnt. Sein Team steht vor dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte.

"Noch mehr Wahnsinn als vor einem Jahr!"


Von Christian Lehmann

(23.05.19) Seit 2012 besteht die Bezirksliga 12 in ihrer aktuellen Konstellation. Ein derart heißes Saisonfinale hat es seither noch nicht gegeben. Einen Spieltag vor dem Saisonende liegen Tabellenführer SC Altenrheine und Verfolger SV Burgsteinfurt punktgleich auf den Rängen eins und zwei. Nur das um fünf Tore bessere Torverhältnis des SCA (78:38) gegenüber des SVB (69:34) gibt derzeit den Ausschlag. Beide Teams haben am Sonntag jeweils ein schweres Auswärtsspiel. Altenrheine tritt bei BW Aasee an, Burgsteinfurt muss zu Cheruskia Laggenbeck. Vor dem Foto-Finish-Finale haben wir uns mit den Trainern beider Teams unterhalten. Heute gibt es das Interview mit Altenrheines Coach Daniel Apke.

 

Daniel, ist die Anspannung bei dir größer als vor einem Jahr, als ihr vier Spiele binnen zehn Tagen in der Aufstiegs-Relegation bestreiten musstet?
Apke: Um ehrlich zu sein: Es ist noch mehr Wahnsinn als vor einem Jahr. Und ich habe das jetzt schon seit fünf Jahren, dass bis zum letzten Spiel richtig was drin ist. In Rodde ging's im ersten Jahr um den Aufstieg, dann um den Klassenerhalt. Dann das Pokalfinale mit Altenrheine, im Vorjahr die Relegation. Und jetzt dieses Aufstiegsrennen. Ich persönlich würde mir auch mal einen ganz ruhigen Saisonausklang wünschen. Die Relegation hatte für uns fast nur negative Auswirkungen. Mit ein paar Ausnahmen: Der Zusammenhalt im Team ist riesig, außerdem kommt uns zu Gute, dass wir große Erfahrungswerte aus diesen Highlight-Spielen mitgenommen haben. Das hat der Mannschaft gut getan.

Nach dem Spiel gegen Arminia Ibbenbüren warst Du unzufrieden. Welche Dinge hast Du beim Training am Dienstagabend angesprochen?
Ich habe in der Emotion nach dem Spiel vielleicht auch etwas überreagiert. Wir haben sicherlich nicht alles richtig gemacht, aber man darf die Messlatte auch nicht zu hoch legen. Immerhin haben wir das Spiel gedreht und gewonnen. Beim nächsten Mal nehme ich mir nach so einem intensiven Spiel vielleicht fünf Minuten mehr Zeit, bevor ich mit der Presse spreche. Das Training in dieser Woche war eher vergleichbar mit einem Kick mit ein paar Kollegen im Freibad. Das war ganz locker. Am Donnerstag stimmen wir uns auf Aasee ein, ab Freitag schauen wir nur noch auf uns.

Am Aasee kommt auf euch ein ganz anderes, aber nicht minder kompliziertes Spiel zu. Auf was stellt ihr euch ein?
Wir werden den Jungs nochmal in Erinnerung rufen, warum sie eine derart starke Rückrunde gespielt haben. Aasee ist eine ganz harte Nuss, die Jungs spielen vor allem in der Rückrunde einen richtig guten, gepflegten Ball. Die haben mit Weusthoff, Knabbe, Andro, Eustermann und Co. richtig gute Leute dazu bekommen. Und was man so von dem Keser hört, da muss einem Angst und Bange werden... Drei Verteidiger mit Regionalliga-Erfahrung, ein Trainer, der einen richtig guten Job gemacht hat und genauso wie einige verdiente Spieler vernünftig verabschiedet werden soll. Es ist nicht so, dass man da mal eben hinfährt und die weghaut. Sie werden uns das Leben so schwer wie möglich machen.

Laggenbecks Trainer Nico Fehlhauer, der mit seinem Team am Sonntag gegen Burgsteinfurt spielt, hat gesagt "Wir sind nicht dafür verantwortlich, ob Burgsteinfurt oder Altenrheine aufsteigt". Trotzdem werde sich sein Team voll reinhängen. Als ihr dort gespielt habt, lief es nicht gerade harmonisch ab. Gab es im Vorfeld Kontakt?
Unsere Ibbenbürener (Janis Schneider, Sascha Pakularz, Anm.) kennen den einen oder anderen Laggenbecker. Ich gehe davon aus, dass sie sich vernünftig von ihren Fans verabschieden wollen. Kontakt gab es von meiner Seite aus nicht. Ich habe dort meinen einzigen Platzverweis in dieser Saison bekommen, weil ich mich über einige harte Foulspiele gegen meine Spieler beklagt habe. Ob uns das als Arroganz ausgelegt werden kann, weiß ich nicht. Ich hatte nicht den Eindruck, dass sich meine Spieler hochnäsig verhalten haben. Der Tenor aus der Mannschaft war nicht so. Ich habe mich noch nie negativ über Laggenbeck geäußert und würde das auch gerne gerade rücken. Wenn ich den Trainer allerdings jetzt kurz vor so einem Spiel anrufen würde, dann mache ich mich lächerlich. Wenn Laggenbeck die Hucke voll kriegt und Burgsteinfurt aufsteigt, dann kann ich ihnen keinen Vorwurf machen. Dann müssten wir Burgsteinfurt zu einer starken Saison gratulieren.

Beschäftigt ihr euch mit Gedanken über Platz zwei und eine mögliche Relegation?
Nein, überhaupt nicht. Wir warten das Spiel am Sonntag ab. Was danach kommt, sehen wir.

Außer Yannick Thale, der am Sonntag seine fünfte Gelbe Karte gesehen hat, seid ihr am Sonntag fast vollzählig...
Ja, mit Verletzungen haben wir in dieser Saison mal weitestgehend Glück. Außer Stefan Gradert, der noch keine Option sein wird, Yannik Langner und Sascha Pakularz war kein Spieler länger verletzt. Am Sonntag wird es eng für Niklas Bieker (Rücken) und Lennart Theismann (Schambein-Entzündung). Ansonsten brennen alle. Es werden sich alle Spieler umziehen, auch Alex Watta, Jacques Hegemann und diejenigen, die zuletzt in der Zweiten gespielt haben. Ich kann leider nur 14 Mann spielen lassen, das tut mir für einige unendlich leid. Junge Spieler wie Thomas Wieschemeyer, Lukas Stellmacher oder Luis Bültel hätte ich in dieser Saison gerne noch weiterentwickelt. Die stehen alle vor mir und schauen mich mit funkelnden Augen an. Aber jetzt brauche ich Erfahrung. Selbst ein Tobias Brüggemann oder ein Jens Loerakker waren zuletzt außen vor. Es wird nicht leicht. Für die endgültige Aufstellung werde ich mich erst am Sonntag um 12 Uhr entscheiden, so wie immer.

Der SC Altenrheine wird Meister, weil...
… wir es nicht müssen.

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.

Bezirksliga 12: Weitere News



heimspiel-newsletter
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 4. Spieltag
» [mehr...] (756 Klicks)
2 Querpass: Keine Hallenturniere im Winter 2020/21
» [mehr...] (519 Klicks)
3 Westfalenliga 1: SV Mesum - Bor. Emsdetten 0:2
» [mehr...] (489 Klicks)
4 Landesliga 4: Anschwitzen, der 4. Spieltag
» [mehr...] (473 Klicks)
5 Oberliga Westfalen: FC Kaan-Marienborn - FC Eintracht Rheine 8:1
» [mehr...] (383 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle