Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • BL 12

Bezirksliga 12

Maxi Pelle zählt zu den vielen feinen Fußballern bei Cheruskia Laggenbeck. Dass seine Mannschaft als "Pöhler"-Truppe dargestellt wird, macht Trainer Nico Fehlhauer fuchsig.

"Pöhler"-Debatte vor dem Derby


Von Christian Lehmann

(21.11.18) Nico Fehlhauer ist sauer. Der Trainer von Aufsteiger Cheruskia Laggenbeck hat sich mit seinem Team in der Bezirksliga 12 gut eingefunden, obwohl es in den vergangenen Wochen tabellarisch ein wenig bergab ging. Sportlich sieht der Übungsleiter sein Team auf einem guten Weg, ihn stört jedoch das Bild, das von seiner Mannschaft in der Öffentlichkeit gezeichnet wird.

Vor allem der Begriff "Pöhler", den er zuletzt in der lokalen Presse eines Laggenbecker Gegners lesen musste, stieß Fehlhauer auf. "Ich finde das unmöglich. Die Mannschaft hat es nicht verdient, so behandelt zu werden", meint der Coach. Er selbst machte in den vergangenen Wochen nie einen Hehl daraus, dass es nicht sein Ansatz sei, Zauberfußball zu spielen oder jeden Gegner ganz vorn anzurennen. "Wir wollen Punkte holen, einen Schönheitspreis brauche ich nicht." Dennoch fordere er den nötigen Respekt für die Arbeit ein, die in Laggenbeck ohne Aufwendung großer finanzieller Mittel geleistet werde. 

Becker: "Sie sind verdient aufgestiegen"

Reckes Trainer Marc Wiethölter, bei dem die Cherusker am Sonntag gastierten, hatte nicht den Eindruck, gegen eine "Pöhler"-Truppe gespielt zu haben. Na klar, der Gegner habe viel auf Konter und Standards gesetzt und den Ball auch mal lang geschlagen. Dies sei aber legitim, wenn man in Daniel Hintze einen Stürmer habe, der die Kugel so gut fest machen kann, und um ihn herum gleich mehrere sprintstarke Spieler. "Nico hat die Mannschaft so zusammen gestellt, dass sie in der Bezirksliga bestehen kann. Und das macht sie gut", meint Wiethölter.

Am Freitag (Anstoß: 19 Uhr) tritt Laggenbeck im vorgezogenen Spiel des 18. Spieltags zum großen Derby bei der Ibbenbürener SpVgg an. Deren Trainer Heiko Becker, selbst neun Jahre Coach in Laggenbeck und persönlicher Gratulant bei der Meisterfeier vor einem knappen halben Jahr, will sich in die "Pöhler"-Debatte gar nicht erst einklinken: "Sie machen aus ihren Mitteln sehr viel, sind völlig verdient in die Bezirksliga aufgestiegen und spielen bisher eine gute Saison. Natürlich geht bei ihnen viel über Daniel, er ist aber auch ein ganz feiner Fußballer. Wie sie die Punkte holen, wäre mir letztlich auch sch... egal." Auch in der Bundesliga spiele nicht jede Mannschaft attraktiven Erlebnis-Fußball, argumentiert der ISV-Coach. 

ISV mit viel Selbstvertrauen

Im Öffnet internen Link im aktuellen FensterHinspiel, das 3:1 für Laggenbeck endete, gelang es der ISV vor allem in der Anfangsphase nicht, Lösungen gegen die kompakte Cheruskia-Defensive zu finden. Mit reichlich Selbstvertrauen im Rücken - die ISV ist seit vier Spielen ungeschlagen - soll sich dies nun ändern. "Wir spielen im Moment nicht nur erfolgreichen, sondern auch richtig guten Fußball", findet Becker, der allerdings ebenso wie sein Laggenbecker Kollege einige Ausfälle beklagt. Mit Personal aus der aktuell sehr starken Zweiten, aber "ohne Qualitätsverlust", will er aufstocken.  

Nach neun Jahren als Laggenbecker Trainer ist Becker seinem ehemaligen Team noch immer verbunden, mit einigen älteren Spielern bestehe noch regelmäßiger Kontakt. Eine Träne werde er aber am Freitag sicher nicht verdrücken. "Wir haben uns mit der ISV Ziele gesetzt und möchten unseren Fußball durchdrücken. Da sind wir auf einem guten Kurs, aber wir haben noch nichts erreicht..."

Maurice Bischoff (r.), hier gegen Gievenbecks Luke Vette, hat mit der ISV einen Lauf. Seit vier Spielen ist sein Team ungeschlagen.

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.

Bezirksliga 12: Weitere News



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Ein zweiter Leifeld für Nullfünf
» [mehr...] (642 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Anschwitzen, 29. Spieltag
» [mehr...] (537 Klicks)
3 Bezirksliga 12: 1. FC Gievenbeck U23 - Cheruskia Laggenbeck 1:3
» [mehr...] (475 Klicks)
4 Bezirksliga 12: SC Altenrheine - SC Greven 09 3:2
» [mehr...] (451 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Der TuS schlägt erneut in Gievenbeck zu
» [mehr...] (366 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 25    100:29 67  
2    Conc. Albachten 25    67:26 66  
3    Germ. Hauenhorst 25    70:27 64  
4    SC Halen 25    83:41 59  
5    Warendorfer SU 25    66:22 56  

» Zur kompletten Tabelle