Suchbegriff:
  • BL 12
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 12

Burgsteinfurts Alex Hollermann (v.) und Yannik Langner vom SC Altenrheine rangeln um die Bezirksliga-Krone. Ob der Verlierer dieses Zweikampfes noch eine Aufstiegschance erhält - und diese wahrnimmt - ist offen.

Hoffnung für Wettringen und Wilmsberg?


Von Christian Lehmann

(15.05.19) Es steht noch nicht einmal fest, ob es sie gibt, doch schon jetzt wird heiß über sie diskutiert: eine mögliche Relegation der Bezirksliga-Zweiten. Erst am Samstag, wenn der letzte Spieltag in der Öffnet externen Link in neuem FensterRegionalliga West gelaufen ist, wissen die Teams im Dunstkreis von Rang zwei, ob eine Aufstiegsrunde der zwölf Vizemeister ausgespielt wird. Nur, wenn Wattenscheid 09 im direkten Duell mit dem SV Straelen den Klassenerhalt packt, würde einem der Teilnehmer aus den zwölf Staffeln ein Ticket für die Landesliga winken. Spätestens seit dem vergangenen Sommer wissen wir vom SC Altenrheine, dass diese Runde mit bis zu vier Spielen binnen zwei Wochen eine wahnsinnige Knochenmühle ist. 

Jüngste Meldungen aus Burgsteinfurt wecken in dieser ohnehin schon komplizierten Causa nun Hoffnungen beim SV Wilmsberg und bei Vorwärts Wettringen. Der SV Burgsteinfurt, der sich als aktuell Zweiter mit dem punktgleichen Tabellenführer SC Altenrheine ein packendes Fernduell um den Titel liefert, ließ in Person von Trainer Christoph Klein-Reesink durchblicken, dass man Öffnet externen Link in neuem Fenstererwäge, sich die Relegation zu schenken - wenn man denn Zweiter würde, und wenn es sie geben würde. Reichlich Konjunktive.

"Wurschteln uns von Spieltag zu Spieltag"

Als Grund für derlei Überlegungen gab der Coach an, dass seine Truppe im Endspurt der Saison auf letzter Rille fahre und sich die Strapazen von möglicherweise vier weiteren Partien nicht geben könne. Zahlreiche Spieler sind verletzt oder aus beruflichen Gründen kaum verfügbar, Lucas Bahlmann und Ricardo Faria da Silva etwa schleppen sich seit Wochen schwer angeschlagen durch, Sven Mersch ebenfalls. Am Sonntag in Riesenbeck saß mit Steffen Fabian ein Spieler auf der Bank, der eigentlich seit Monaten raus ist - und auch noch seinen Nachwuchs hüten musste. "Hätte ich ihn einwechseln müssen, dann hätte ich den Kleinen auf den Schoß nehmen müssen", flachst Klein-Reesink. Besonders lustig findet er die Situation trotzdem nicht: "Wir wurschteln uns aktuell von Spieltag zu Spieltag."

Seine gegenüber der WN geäußerten Aussagen relativierte "Reese" am Dienstag dennoch ein wenig. "Ich habe nur gesagt, dass wir abwägen." Derzeit ist schließlich auch der direkte Aufstieg über die Meisterschaft noch drin. Sollte es trotz zweier Siege nicht reichen für Burgsteinfurt, "dann müsste man Altenrheine fair gratulieren", meint Klein-Reesink. "Es hätten beide verdient aufzusteigen." Eine endgültige Entscheidung seitens des SVB wird so wohl erst nach dem letzten Spieltag fallen. Bis zwei Tage nach dem letzten Spieltag ist ein Verzicht möglich. Besonders brisant: Nachrücken würde der Tabellendritte. Sollte dieser verzichten, darf jedoch der Vierte nicht.

Wilmsberg und Wettringen würden wohl...

Das ruft den derzeit Dritten SV Wilmsberg auf den Plan, der allerdings ein Spiel mehr auf dem Konto hat als der punktgleiche Vierte Vorwärts Wettringen. Das wäre ein Ding: Burgsteinfurt verzichtet, Wilmsberg steigt auf... Bei den Piggen - auch sie kennen die Relegation aus dem Jahr 2016, in dem sie dem späteren Landesliga-Aufsteiger RW Deuten mit 2:4 unterlagen - bleibt man aber ganz entspannt. "So wie ich Christof (Trainer Brüggemann, Anm.) kenne, würden wir das spielen. Ich bin mir aber sicher, dass Wettringen die verbleibenden beiden Spiele gewinnt. Wir haben eine junge Mannschaft, es war eine erfolgreiche Saison. Aber wir haben es nicht mehr in der eigenen Hand", sagt der Vorsitzende Klaus Brüning.

Auch in Wettringen beschäftigt sich die Vorstandsriege mit dem Thema Landesliga. Fußball-Abteilungsleiter Carsten Wellkamp, der erst Ende April auf der Jahreshauptversammlung des FC Vorwärts zum Nachfolger des nach sieben Jahren scheidenden Uwe Löbbering gewählt wurde, hat bereits erste Gespräche mit dem Trainerteam geführt und will sich noch in dieser Woche mit seinem 2. Vorsitzenden Klaus Bussmann über das Vorgehen abstimmen. Er lässt aber bereits durchblicken: "Wenn wir uns sportlich qualifizieren, dann würden wir das angehen." Auch Trainer Wensing hatte in den vergangenen Wochen immer wieder betont, dass man gerne in die Landesliga will - auf welchem Wege auch immer.

Bleibt noch die Frage: Was macht Altenrheine? Beim Team mit den derzeit besten Karten auf den Direkt-Aufstieg hatten sowohl Trainer Daniel Apke als auch Sportleiter Marcus Hornung eine erneute Relegations-Teilnahme lange kategorisch ausgeschlossen. Ganz so klar äußerte sich Hornung am Dienstag dann doch nicht mehr. "Wir denken darüber im Moment nicht nach. Wenn wir Zweiter werden sollten, dann setzen wir uns nach dem letzten Spieltag zusammen und entscheiden gemeinsam, was wir machen. Das ist auch kein Understatement. Ich kann heute beim besten Willen nicht sagen, ob wir antreten oder nicht." Für die Landesliga sieht der Funktionär das Team und den Klub allemal gewappnet. "Ich würde mir für die Jungs wirklich wünschen, dass sie Meister werden. Der gesamte Verein steht voll dahinter."

Weitere Links zum Thema:
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHeimspiel - Platz zwei und kein Ende
Öffnet externen Link in neuem FensterWN - Fortuna Köln löst Kettenreaktion aus
Öffnet externen Link in neuem FensterWN - SV Burgsteinfurt erwägt Verzicht auf Relegation

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.

Bezirksliga 12: Weitere News



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Normaler Trainingsbetrieb mit bis zu zehn Personen ist ab dem 30. Mai wohl wieder erlaubt
» [mehr...] (1.159 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Brüggemann: "Da hatte ich eine kleine Träne im Auge"
» [mehr...] (1.061 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Borussia holt Trio mit FCG-DNA
» [mehr...] (895 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Clarholz sagt "JA" zur Oberliga
» [mehr...] (675 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Musi Sommer, der Unvollendete
» [mehr...] (616 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle