Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • BL 12

Bezirksliga 12

So schnell kann's gehen: Noch am Samstag betreute Frank Karlisch den SV Halverde beim Testspiel in Emsdetten. Am Sonntagmorgen leitete er gemeinsam mit Reinald Wiesch sein erstes Training bei Teuto Riesenbeck.

Früherer Dienstantritt für Wiesch und Karlisch


Von Christian Lehmann

(04.02.19) Eine nahe liegende, aber doch überraschende Lösung hat Teuto Riesenbeck in der so dringlichen Trainerfrage gefunden. Statt wie geplant im Sommer haben Reinald Wiesch und Frank Karlisch nach dem Öffnet internen Link im aktuellen Fensterüberraschenden Rücktritt von Sebastian Möllers ihren Dienst beim Bezirksliga-14. bereits jetzt angetreten. 

Dass Wiesch in der Not hilft, überrascht wenig. Der Dreierwalder, der zuletzt die U19 des SC Altenrheine betreut hat, ist nicht bei einem Verein gebunden und war schnell Feuer und Flamme. Frank Karlisch jedoch war noch bis zum vergangenen Freitag davon ausgegangen, bis zum Saisonende den abstiegsbedrohten A-Ligisten SV Halverde zu betreuen. Nach den jüngsten Entwicklungen bat er beim HSV-Obmann Franz-Josef Garmann um Freigabe, was dieser zähneknirschend akzeptierte. 

"Keiner, der durch die Hintertür abhaut"

Karlisch ist sich bewusst, dass sein verfrühter Abschied beim A-Liga-Vorletzten nicht unbedingt nur mit Beifall begleitet wurde und nimmt ganz offen das Wort "Vertragsbruch" in den Mund. "Ich bin eigentlich keiner, der durch die Hintertür abhaut. Viereinhalb Jahre schmeißt man auch nicht so einfach weg. Die Entwicklung war so aber auch nicht abzusehen. Ich kann mich beim HSV und speziell Franz-Josef Garmann nur tausendmal bedanken, dass sie das mitmachen." 

Teutos Fußball-Abteilungsleiter Michael Grotemeier ist erleichtert. "Ich bin froh, dass wir diese Lösung gefunden haben, jetzt ist erstmal Ruhe. Dass es auch mit Frank geklappt hat, freut uns besonders." Der Funktionär betonte, dass man nicht aktiv an Karlisch herangetreten sei, sondern dass der Übungsleiter selbst den Wunsch geäußert habe, einen sofortigen Vereinswechsel zu vollziehen.

Bis zum Saisonende bleibt auch Co-Trainer Steffen Brüggen mit an Bord. In der aktuellen Situation schätzen Karlisch und Wiesch die Meinung eines Insiders. "Wir sind heilfroh, dass Steffen das so mitmacht", betont Wiesch. Nur noch sechs Tage bleiben dem neuen Trainerteam, um die Truppe auf den Pflichtspiel-Auftakt gegen die SG Telgte vorzubereiten. Um den Konkurrenzkampf anzuheizen, soll der schmale Kader mit Spielern aus der Reserve und der U19 ergänzt werden. "Wir werden intensiv trainieren. Es geht jetzt einzig und allein darum, die erste Mannschaft in der Bezirksliga zu halten", sagt Wiesch. Sein erster Eindruck bei der ersten Einheit am Sonntag sei "richtig gut" gewesen. "Wir haben eine bezirksliga-taugliche Truppe. Da schlummert reichlich Potenzial."

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.

Bezirksliga 12: Weitere News



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Ein zweiter Leifeld für Nullfünf
» [mehr...] (1.071 Klicks)
2 Westfalenliga 1: Der TuS schlägt erneut in Gievenbeck zu
» [mehr...] (679 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Arminia bezieht Stellung zu Gerüchten
» [mehr...] (586 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Anschwitzen, 29. Spieltag
» [mehr...] (566 Klicks)
5 Landesliga 4: Toka trägt bald Grün-Weiß
» [mehr...] (547 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 25    100:29 67  
2    Conc. Albachten 25    67:26 66  
3    Germ. Hauenhorst 25    70:27 64  
4    SC Halen 25    83:41 59  
5    Warendorfer SU 25    66:22 56  

» Zur kompletten Tabelle