Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • BL 12

Bezirksliga 12 - Anschwitzen

Diesen Namen sollten sie sich merken: Dennish Sriskandarajah.

Ein Horror für Journalisten und Verteidiger


Von Christian Lehmann

(27.09.18) Nach sechs Spieltagen bekomme ich es so langsam auf die Kette. Der Name von Reckes Stürmer Dennish Sriskandarajah hat uns in den vergangenen Wochen immer wieder ins Schwitzen gebracht, inzwischen schaffe ich es aber, ihn unfallfrei auszusprechen und zu schreiben. Das liegt auch daran, dass der Neuzugang des TuS in aller Munde ist. 

Für Eintracht Mettingen II hat der Sohn eines sri-lankischen Vaters und einer deutschen Mutter die B-Liga kurz und klein geschossen - und das quasi ohne Training. "Da bin ich oft lieber ins Fitness-Studio gegangen", gesteht der Offensivmann. In Recke weht ein anderer Wind. Hier schuftet Sriskandarajah regelmäßig, um seinen Stammplatz zu verteidigen. "Wir haben einen großen, ausgeglichenen Kader", weiß der Stürmer, der in dieser Saison bisher dreimal und damit am häufigsten beim TuS getroffen hat. "Man kann das Niveau nicht ansatzweise mit dem in der B-Liga vergleichen", findet Sriskandarajah. Trotzdem schlägt er sich ganz wacker und stellt die gegnerischen Verteidiger mit seinem enormen Tempo und seiner Physis häufig vor Probleme. Mit der eigenen Torausbeute ist er aber nicht so recht zufrieden. Sein Trainer Marc Wiethölter moniert, dass Sriskandarajah mitunter noch zu uneigennützig agiert. "Mal eben selber durchlaufen und die Bude machen, das geht in der Liga einfach nicht", erklärt Reckes Torjäger. 

Ein wichtiger Faktor dafür, dass Dennish Sriskandarajah von Eintracht Mettingen nach Recke gewechselt ist, war auch Bruder Jannik. Der Torhüter, den der TuS aus der U19 von Viktoria Georgsmarienhütte losgeeist hatte, redete immer wieder auf seinen Bruder ein, ehe dieser klein bei gab. "Es war auf jeden Fall die richtige Entscheidung", sagt Sriskandarajah, der mit seinem Team Platz vier bis sieben anpeilt. Davor sieht er nur den SC Greven 09, den SV Burgsteinfurt und Vorwärts Wettringen.


SV Wilmsberg - 1. FC Gievenbeck U23     (Sonntag, 15 Uhr)
Eine fette Duftmarke setzten die Piggen am vergangenen Sonntag beim 7:0-Auswärtssieg über BW Aasee. "Das war ein richtiger Brustlöser", sagt Trainer Christof Brüggemann, der sich allerdings auf das Schlimmste, soll heißen einen verstärkten Gegner, einstellt. In der Regel schickt Gievenbecks Oberliga-Coach Benny Heeke zumindest einen seiner drei bockstarken Angreifer in die Reserve. Und sowohl Tristan Niemann als auch Fabi Gerick und Luca de Angelis haben auch in der Bezirksliga richtig Bock. "Gievenbeck hat 'ne richtig dynamische Truppe", meint Brüggemann, der sein Team vor den Spitzenspiel-Wochen in eine gute Position bringen will. Die 49ers wollen sich mit einem Dreier von der Abstiegszone absetzen.
Heimspiel-Tipp: 2:1
Sriskandarajah: Wilmsberg war in den letzten Jahren immer richtig stark - 3:1.

VfL Wolbeck - SC Altenrheine     (Sonntag, 15 Uhr)
Nach massiven Personalproblemen am vergangenen Wochenende kehren bei den Gästen einige arrivierte Kräfte in den Kader zurück. Gästecoach Daniel Apke erwartet noch mehr Gegenwehr als beim 2:0-Sieg über die Ibbenbürener SpVgg und geht "völlig ohne Druck" in die Partie. Die Wolbecker möchten ihre hervorragende Heimbilanz (zwei Siege, ein Remis) ausbauen und in der Defensive erneut so kompakt stehen wie beim Derby gegen Gievenbeck (0:0). Vorne darf's aber ruhig noch ein bisschen mehr sein.
Heimspiel-Tipp: 1:2
Sriskandarajah: 1:2

Ibbenbürener SpVgg - Emsdetten 05     (Sonntag, 15 Uhr)
"Zum ungünstigsten Moment" (Trainer Heiko Becker) fehlt der ISV ihr Toptorjäger Stefan Brink. Dessen Rotsperre ist auch gegen Emsdetten 05 noch nicht abgesessen. Die Hausherren müssen sich also überlegen, wen sie in der Sturmspitze als Rammbock platzieren wollen. Felix Kuhlenbeck machte es gegen Altenrheine prima, die Präsenz und den Torriecher von "Paolo" hat er aber nicht. Gegner Emsdetten 05 hat ebenfalls fette Probleme. Beim Öffnet internen Link im aktuellen FensterAus im Kreispokal gegen den A-Ligisten TuS Laer 08 empfahlen sich die Reservisten nicht für eine Startelf-Nominierung. Coach Ivo Kolobaric erwartet ein "riskantes Spiel". Er fordert, dass seine Jungs jetzt endlich mal die Ärmel hochkrempeln. "Wir versuchen, alles immer nur spielerisch zu lösen. Das geht aber in dieser Liga nicht, das haben wir noch nicht kapiert. Die Jungs müssen kämpfen und endlich aus ihrer Wohlfühl-Oase raus!"
Heimspiel-Tipp: 1:3
Sriskandarajah: 3:1

SV Burgsteinfurt - TuS Recke     (Sonntag, 15 Uhr)
Stemmert lässt die Muskeln spielen: Gegen die ambitionierte Konkurrenz aus Altenrheine und Emsdetten zeigte der SVB eindrucksvolle Leistungen. Nun empfängt die Mannschaft von Trainer Christoph Klein-Reesink den nächsten dicken Fisch der Liga. In der Tabelle ist Recke zwar nur Sechster, die Leistungen stimmten bei Marc Wiethölters Elf in den vergangenen Wochen aber zuversichtlich, dass noch mehr geht. Chance für den TuS: Während Recke auswärts noch ungeschlagen ist, kassierten die Burgsteinfurter ihre bisher einzige Saisonniederlage vor eigenem Publikum.
Heimspiel-Tipp: 2:2
Sriskandarajah: Ein sehr, sehr starker Gegner. Aber ich bin zuversichtlich. Und ich kann ja nicht gegen uns tippen. 2:1 für uns!

Cheruskia Laggenbeck - Vorwärts Wettringen     (Sonntag, 15 Uhr)
Brutal bekam der FC Vorwärts am Donnerstag vor einer Woche im Spiel gegen den SC Greven 09 vor Augen geführt, was einem widerfährt, wenn man in dieser Liga seine Chancen nicht nutzt und einem derart konterstarken Gegner zu viel Raum fürs Umschaltspiel gewährt. Eine Woche zuvor waren die am Sonntag gastgebenden Laggenbecker Opfer der Grevener Hochgeschwindigkeits-Fußballer geworden. Weil beide dafür bekannt sind, viele Tore zu schießen, weil aber im Spiel gegen den Ball auch immer mal einer durchrutschen kann, ist ein launiger Kick zu erwarten.
Heimspiel-Tipp: 2:3
Sriskandarajah: 0:2

SC Greven 09 - TuS Germania Horstmar     (Sonntag, 15 Uhr)
Zwischen Entzückung und Euphoriebremsentritt äußerte sich Grevens Trainer Andreas Sommer nach dem Coup in Wettringen. Die Nullneuner stellen die mit Abstand beste Defensive der Liga und sind natürlich auch gegen Horstmar klarer Favorit. Aber wer weiß, der Aufsteiger hat schließlich auch schon den SV Burgsteinfurt völlig überraschend bezwungen. "Greven hat überragende Qualitäten in der Offensive. Das wäre genau das passende Spiel, um mal wieder zu überraschen", findet Gästecoach André Rodine. Seine Jungs sind nach drei Niederlagen in Serie auf Platz zehn durchgerutscht. Kein Problem, findet der Übungsleiter: "Wir müssen unsere Chancen realistisch sehen. Im Vergleich zu unserem letzten Bezirksliga-Jahr sind wir nun deutlich besser in der Lage, mitzuspielen. Eigentlich war nur unser Auftritt gegen Telgte ein Griff ins Klo."
Heimspiel-Tipp: 2:0
Sriskandarajah: 4:1

Teuto Riesenbeck - Arminia Ibbenbüren     (Sonntag, 15 Uhr)
Riesenbecks Coach Sebastian Möllers ist happy, dass sein Team nach dem Dreier in Horstmar mit acht Zählern auf der Habenseite ins TE-Derby geht. "So ist der Druck nicht mehr ganz so hoch." Arminia hat sogar zwei Pünktchen mehr gesammelt als die Gastgeber und blickt auf einen ordentlichen Start zurück. Der Blick zurück nach Riesenbeck bereitet Gästecoach Hubi Ahmann allerdings noch heute Schmerzen. Sein erstes Spiel als Arminen-Trainer endete mit einer 1:7-Klatsche gegen Teuto. Er weiß: "Da haben wir was gut zu machen."
Heimspiel-Tipp: 3:1
Sriskandarajah: 2:3

SG Telgte - BW Aasee     (Sonntag, 15 Uhr)
Krisengipfel? Abstiegskracher? Immer ruhig an! Die Verantwortlichen beider Teams waren trotz deftiger Pleiten am Vorwochenende darum bemüht, keine Panik aufkommen zu lassen. BWA hat auswärts noch kein einziges Pünktchen geholt und mit fünf ligaweit die wenigsten Treffer erzielt. Telgte weist im Takko-Stadion immerhin eine ausgeglichene Bilanz auf. In der Liga sind sich beide Teams bisher noch nicht begegnet, bei drei Aufeinandertreffen (Freundschaftsspiele und Pokal) gewann BWA in jüngster Vergangenheit zweimal, einmal ging Telgte als Sieger hervor.
Heimspiel-Tipp: 2:1
Sriskandarajah: 1:2

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Horstmar verzichtet auf die Bezirksliga
» [mehr...] (1.335 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Rückzug oder nicht? Gievenbeck geht's an, Horstmar überlegt
» [mehr...] (1.164 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Anstoß - Horstmars Entscheidung ist bitter, aber alternativlos
» [mehr...] (1.031 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Lakenbrinks kurzer Weg in die Schöneflieth
» [mehr...] (873 Klicks)
5 Bezirksliga 12: SC Altenrheine - Arminia Ibbenbüren 3:1
» [mehr...] (798 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 29    111:32 79  
2    Germ. Hauenhorst 29    80:30 74  
3    Conc. Albachten 29    75:31 73  
4    SC Hörstel 29    100:37 67  
5    Warendorfer SU 29    81:27 63  

» Zur kompletten Tabelle