Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • BL 12

Bezirksliga 12

Mit seinem Schuss aus der zweiten Reihe leitete Reckes Tobias Klostermann die Führung für sein Team ein.

Fette Bescherung in Recke


von Christian Lehmann

(28.11.18) Komme, was wolle - beim TuS Recke wird unterm Weihnachtsbaum geschunkelt. Nach dem 3:1 (1:0)-Erfolg im vorgezogenen Spiel gegen Arminia Ibbenbüren hat die Mannschaft von Trainer Marc Wiethölter punktemäßig mit Spitzenreiter SV Burgsteinfurt gleichgezogen und ist auf Platz zwei der Tabelle gesprungen. Im TE-Derby zweier personell arg geschröpfter Teams warf der TuS - so sah es zumindest Gästecoach Hubi Ahmann - einen Tick mehr Qualität und Leidenschaft in die Waagschale.

In der ersten Halbzeit war sein Team die Partie vorsichtig angegangen. Weil die Arminen tief verteidigten und der TuS nur selten durchkam, entwickelte sich ein zähes Spiel. In der 22. Minute wurde die Kugel dann nach einem Kopfball von Alex Feldmann auf der Linie geklärt, in den Nachschuss von Tobias Klostermann hielt Reckes Dennish Sriskandarajah das Füßchen rein - 1:0 für die Hausherren! 

Auch Stermann verletzt

Die verletzungsbedingte Auswechslung seines Kapitäns Max Stermann (muskuläre Probleme/35.) machte es Wiethölter nicht leichter, wobei Lars Röber, der für ihn kam, ein ganz starkes Spiel liefern sollte. Mit Ausnahme von je einer Kopfball-Gelegenheit auf jeder Seite durch Feldmann und Arminias Ivo Pohl tat sich vor dem Pausenpfiff nicht mehr viel.

Im zweiten Durchgang erhöhten die Gäste dann das Risiko und versuchte, den Gegner schon im Spielaufbau zu stören. "Wir wollten längere Bälle von Recke erzwingen. Das hat auch relativ gut geklappt. Man hatte das Gefühl, das Spiel kann kippen, wenn wir dran bleiben", befand Ahmann. Dem war aber nicht so, weil sich Recke aus der Umklammerung befreite und nach einem langen Ball und Kopfball-Verlängerung Röbers zum 2:0 kam. Sriskandarajah nutzte seine Tempo-Vorteile, umkurvte Robin Peters im Arminen-Kasten und stellte auf 2:0 (65.). Als Mika Wesselmann schließlich nach schöner Kombination über Patrick Bruns, Röber und Tim Eßlage das 3:0 erzielt hatte (76.), war die Partie entschieden. 

U19-Youngster als Lichtblick 

Ein Lichtblick aus Arminen-Sicht war U19-Spieler Tobias Kipp. In der 74. Minute für Ivo Pohl eingewechselt, machte der Youngster viel Dampf und bereitete das 3:1 durch Roman Vulcano vor. Der traf bei seinem ersten Startelf-Einsatz mit einer Bogenlampe aus der Distanz (80.). Bei diesem Treffer verschätzte sich Reckes Schlussmann Jannik Sriskandarajah, allerdings machte er den Fauxpas später mit der einen oder anderen starken Parade wieder wett. 

Sein Trainer war vor allem ob der schwierigen personellen Ausgangslage begeistert davon, was sein Team wieder einmal gezeigt hatte. In den vergangenen Spielen hat Recke achtmal gewonnen und zweimal remis gespielt. Hut ab! "In Summe haben mir zehn Spieler und meine komplette zentrale Achse gefehlt", so Wiethölter. "Umso höher ist diese Leistung zu bewerten." Am Wochenende könnte sein Team gar die Tabellenführung übernehmen...

TuS Recke - Arminia Ibbenbüren     3:1 (1:0)
1:0 Sriskandarajah (22.), 2:0 Sriskandarajah (65.),
3:0 Wesselmann (76.), 3:1 Vulcano (80.)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Horstmar verzichtet auf die Bezirksliga
» [mehr...] (1.396 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Rückzug oder nicht? Gievenbeck geht's an, Horstmar überlegt
» [mehr...] (1.172 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Anstoß - Horstmars Entscheidung ist bitter, aber alternativlos
» [mehr...] (1.116 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Lakenbrinks kurzer Weg in die Schöneflieth
» [mehr...] (900 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Die Trainer vor dem Foto-Finish - Christoph Klein-Reesink
» [mehr...] (881 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 29    111:32 79  
2    Germ. Hauenhorst 29    80:30 74  
3    Conc. Albachten 29    75:31 73  
4    SC Hörstel 29    100:37 67  
5    Warendorfer SU 29    81:27 63  

» Zur kompletten Tabelle