Suchbegriff:
  • BL 12
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 12

Hauenhorsts künftiger Chefcoach Dino Mattick (M.), eingerahmt von Sportvorstand Michael Eichmann (r.) und Mario Foullois.

Dino Mattick macht's in Hauenhorst


Von Christian Lehmann

(18.12.19) Die Lösung lag nahe - dementsprechend hat Germania Hauenhorst auch schnell einen Nachfolger für den im Sommer scheidenden Chefcoach Markus Heckmann gefunden. Dino Mattick, bis Saisonende noch Co-Trainer des SV Mesum, macht's!

"Dino hat bei verschieden Trainerstationen einiges an Erfahrung gesammelt und ist auch als Mensch ein super Typ, der prima nach Hauenhorst passt", betont Sportvorstand Michael Eichmann. "Wir waren sehr froh, dass Dino uns so schnell die Zusage gegeben hat und freuen uns, mit ihm den Weg weiterzugehen, den wir mit Markus angefangen haben."

Zahlreiche Likes und Glückwünsche

Nachdem wir die Meldung am Mittwochmorgen bei Facebook eingestellt haben, gab es zahlreiche Likes, Kommentare und Glückwunsch-Bekundungen. Der Mann scheint beliebt zu sein. Und bescheiden. "Ich bin nicht so der Social-Media-Typ", verrät Mattick gegenüber Heimspiel-online. Er verrät uns, wie der Kontakt zustande kam: "Vor knapp zwei Wochen hatten wir den ersten losen Kontakt, da stand aber noch nicht fest, wie es in Mesum weitergeht. Als Cello verkündet hat, dass er aufhört, hatte ich selbst überlegt, es ihm gleich zu tun." Dass Benjamin Brinkmann und Thomas Feldkämper künftig den SVM coachen, begrüßt er. "Ich war nullkommanull enttäuscht. Da hat Mesum eine Toplösung gefunden."

Für sich hat Mattick die Toplösung gefunden. "Hauenhorst ist eine tolle Adresse, ein super geführter Verein mit einem guten Vereinsleben und einer richtig interessanten Truppe." Mattick wurde der Mannschaft am vergangenen Samstag vorgestellt und ist bereits in die Gespräche mit den Spielern eingestiegen. Der Verein möchte den aktuellen Kader gerne zu großen Teilen halten und sich parallel nach externen Verstärkungen umsehen. Eine Handvoll Spieler hat bereits zugesagt. Einen personellen Rückschlag musste der Verein allerdings bereits hinnehmen: Sechser Andreas Heckmann wechselt zu Borussia Emsdetten. Für Mattick schade, aber keinesfalls die falsche Entscheidung: "Der Jungs hat so ein Potenzial, der geht schon den richtigen Weg. Das reißt natürlich eine riesige Lücke, aber die wollen wir schließen."

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Apke übernimmt NICHT in Greven
» [mehr...] (1.768 Klicks)
2 Bezirksliga 7: SG Bockum-Hövel - SV Drensteinfurt 0:1
» [mehr...] (979 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Offensivpower aus Ladbergen für Nullneun
» [mehr...] (974 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 18. Spieltag
» [mehr...] (882 Klicks)
5 Landesliga 4: Ein bissiger Linksfuß für Westfalia Kinderhaus
» [mehr...] (797 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 17    59:11 49  
2    TGK Tecklenburg 18    68:20 45  
3    SV Bösensell 17    45:10 43  
4    Neuenkirchen II 18    66:24 40  
5    GW Gelmer 17    47:25 38  

» Zur kompletten Tabelle