Suchbegriff:
  • BL 12
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 12 - Lage-Check

Yannick Bauer ist ein Befürworter der "Nagelsmann-Methode": Er würde gerne - nicht ganz uneigennützig - den Herbstmeister zum Meister küren, wenn der Spielbetrieb nach dem Corona-Break nicht fortgeführt werden kann.

Gärtner Bauer, Bücherwurm Wiethölter


Von Christian Lehmann

(15.03.20) Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) hat entschieden. Bis zum 19. April ruht der Spielbetrieb im Amateurfußball. Und nun? Wir hören uns in der Liga um und fragen zunächst die Trainer, was sie in der aktuellen Situation beschäftigt. 

 

Vorwärts Wettringen

Hendrik Artmann, wie ist die Lage bei euch? Wie geht ihr mit der Situation um?
Ich war tatsächlich gerade eine runde joggen. Als wir über die Nachrichten mitbekommen haben, dass immer mehr Ligen die Saison unterbrechen, haben wir uns im Laufe der Woche schon darauf eingestellt, dass dieses Schicksal auch uns ereilen wird. Am Mittwoch haben wir noch trainiert, am Freitag wurde dann alles abgesagt. Wir liegen jetzt erstmal auf Eis.

Haben die Spieler schon Hausaufgaben?
Konkrete Aufgaben gab es noch nicht, weil ja auch noch unklar ist, wann und wie es überhaupt weitergeht. Mannschaftsintern haben wir schon besprochen, dass wir uns in kleineren Gruppen zu zweit oder zu dritt fit halten wollen. Einige unserer Spieler wohnen ja in Münster, die können sich dann beispielsweise zusammentun und Läufe oder Stabi-Übungen machen.   

Deine persönliche Netflix-Empfehlung:
Ich mache mir im Moment auch Gedanken, was ich ohne die Bundesliga so anstellen soll. Da fehlt mir gerade wirklich die Idee. 

TuS Recke

Marc Wiethölter, wie ist die Lage bei euch? Wie geht ihr mit der Situation um?
Ich bin gerade mit meiner Tochter auf dem Weg nach Hopsten zum Geburtstag meiner Nichte. Die zehn Kilometer gehen wir heute mal zu Fuß. Heute morgen habe ich seit Langem mal wieder den Doppelpass gesehen. Das war schon etwas merkwürdig, so ganz ohne Zuschauer. Mir passt die Situation auch nicht in den Kram, aber all das, was jetzt noch kommt, können wir ja nicht beeinflussen. Wir haben bis Freitag noch ganz normal trainiert, dann hat Thorsten Röber mich darüber informiert, dass die Stadt Recke die Plätze gesperrt hat. Mein Gefühl sagt mir, dass wir die Saison nicht zu Ende spielen. Wir sind Zweiter, die Jungs haben schon gefragt, wann die Relegationsspiele stattfinden (lacht). Ich würde mich freuen, wenn's ab 26. April weiter geht. So oder so: Ich ziehe den Hut vor denen, die diese Entscheidung treffen müssen. 

Haben die Spieler schon Hausaufgaben?
In diesem Monat werden wir auf keinen Fall mehr mit der Mannschaft trainieren. Die Jungs halten sich selbst fit, da appelliere ich an ihre Eigenmotivation. Die Jungs sollen mindestens dreimal die Woche 45-60 Minuten laufen, dabei auch Intervall- und Steigerungsläufe machen. Außerdem kann man ja auch vor dem Fernseher ganz gut Stabi-Übungen machen. 

Deine persönliche Netflix-Empfehlung:
(lacht) Da bin ich der falsche Ansprechpartner. Ich habe meine Frau tatsächlich gestern Abend gefragt, ob wir überhaupt einen Account haben. Ich bin eigentlich kein Fernseh-Junkie. Wo läuft denn Pastewka? Bei Amazon Prime? Ich habe mir vorgenommen, ein paar Bücher auszuleihen. Sportbiografien oder sowas. Leichte Kost. Langweilig wird mir sicherlich nicht. Mir ist aber schon aufgefallen, dass mein Handy in den letzten Tagen deutlich seltener bimmelt. 

Borussia Münster

Yannick Bauer, wie ist die Lage bei euch? Wie geht ihr mit der Situation um?
Ich habe mir mit meiner Frau einen Kleingarten gekauft, den bringe ich mit Freunden - auch Pascal Koopmann ist dabei - gerade auf Vordermann. Es ging jetzt alles ziemlich schnell. In der Mannschaft haben wir geflachst, dass die einzig faire Lösung jetzt wäre, nach der Hinrunde einen Cut zu machen und den Herbstmeister auch zum Meister zu machen (lacht). Wir lassen das jetzt alles entspannt auf uns zukommt. An uns denke ich im Moment gar nicht, Sorgen mache ich mir um die Vereine in der 3. und 4. Liga - da hängen Existenzen von der aktuellen Situation ab. 

Haben die Spieler schon Hausaufgaben?
Die Jungs sind traurig, wollen gerne trainieren. Der Trainingsbetrieb wurde aber bis zum 19. April eingestellt. Wenn sie eigenverantwortlich was machen wollen, können sie gerne Bälle bekommen. Hausaufgaben bekommt von mir niemand. So eine Situation hatten wir ja noch nie, also weiß niemand, was richtig und was falsch ist. Deshalb ist es sicherlich sinnvoll, nach links und nach rechts zu hören, was die anderen machen.

Deine persönliche Netflix-Empfehlung:
Wir haben uns gerade erst mit einigen Gesellschaftsspielen eingedeckt. Außerdem hat mit Kevin Landas netterweise seine Nintendo Switch geliehen. Vielleicht ziehe ich mir auch nochmal Game of Thrones komplett rein.

SC Greven 09

Andreas Sommer, wie ist die Lage bei euch? Wie geht ihr mit der Situation um?
Ich sitze zuhause mit meiner Frau und meiner Familie. Das ist auch mal ganz schön. Ich habe schon damit gerechnet, dass die Saison unterbrochen wird. Wir haben den Trainingsbetrieb ab Freitag komplett eingestellt und ich finde auch, dass das so richtig ist. Ich befürchte auch, dass die Pause bis zum 19. April nicht reichen wird. Ich bin der Meinung, dass die Saison komplett annulliert werden sollte. Das ist sehr ärgerlich für diejenigen, die viel Arbeit investiert haben, aber es ist doch unsinnig, nach einer Hinserie und drei, vier Spielen einen Meister zu küren. Wenn Mannschaften, die jetzt unten drin stehen, auch absteigen müssten, wäre das völlig ungerecht. 

Haben die Spieler schon Hausaufgaben?
Wir haben über WhatsApp kommuniziert, dass sich die Spieler fit halten sollen. Von der Idee, jetzt ins Fitness-Studio zu gehen, bin ich nicht so angetan. Die werden aber wohl auch alle in Kürze schließen. 

Deine persönliche Netflix-Empfehlung:
Den Fernseher ausstellen und mal ohne Medien auskommen. Draußen soll es ja auch ganz schön sein...



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Normaler Trainingsbetrieb mit bis zu zehn Personen ist ab dem 30. Mai wohl wieder erlaubt
» [mehr...] (1.200 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Brüggemann: "Da hatte ich eine kleine Träne im Auge"
» [mehr...] (1.153 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Borussia holt Trio mit FCG-DNA
» [mehr...] (935 Klicks)
4 Heimspiel Stippvisite - SC Altenrheine
» [mehr...] (781 Klicks)
5 Querpass: "Das ist alles wischi-waschi!"
» [mehr...] (652 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle