Suchbegriff:
  • BL 12
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 12

Patrick Wensing genießt bei Vorwärts Wettringen große Anerkennung. Wenn nicht in der laufenden, würde der Coach gerne in der kommenden Saison mit seiner Mannschaft den nächsten Schritt gehen.

Wensing bleibt - und bekommt Verstärkung


Von Christian Lehmann

(06.01.20) Stress machen sie sich beim FC Vorwärts Wettringen keinen. In aller Ruhe und ohne großen Tamtam hat der Verein bereits vor den Weihnachts-Feiertagen die Weiterbeschäftigung von Patrick Wensing eingetütet. Der Trainer geht somit im Sommer in seine vierte Saison im Hiärtken - mit hohen Zielen. Und einem Neuzugang, der im Mittelfeldzentrum die Richtung vorgeben soll.

"Ich freue mich auf die nächste Saison, weil es mir mit dieser Mannschaft riesigen Spaß macht", betont Wensing, der mit seinen Jungs am nächsten Montag, 13. Januar, die in die Rückrunden-Vorbereitung einsteigt, um sie auf das erste Ligaspiel des neuen Jahres gegen BW Aasee (16. Februar) vorzubereiten. Eine wichtige Voraussetzung für ihn war natürlich, dass der aktuelle Kader weitestgehend zusammen bleibt. Im Hiärtken ist der Zusammenhalt aber bekanntlich noch größer als andernorts, was 19 Zusagen dokumentieren.

Feldhues macht aus Burgsteinfurt rüber

Zum Kader wird dann auch Max Feldhues gehören, der den SV Burgsteinfurt verlassen wird und sich für eine Rückkehr zum FC Vorwärts entschieden hat. "Ich habe in den vergangenen beiden Jahren schon versucht, ihn zurückzuholen und freue mich sehr, dass es jetzt geklappt hat", so Wensing. Nach den Sommer-Abgängen von Alex Witthake, Marcel Pöhlker, Eugen Wiens und Gerold Laschke sprangen in der aktuellen Spielzeit einige junge Füchse im zentralen Mittelfeld in die Bresche. Rechtsfuß Feldhues ist zwar erst 26 Jahre jung, bringt aber bereits einige Erfahrung in der Landes- und Bezirksliga mit. "Er ist einer, der Führungsqualitäten mitbringt und auf dem Platz vorangehen soll", sagt Wensing über den gebürtigen Ochtruper, der im Jugendbereich und in frühen Seniorenjahren bereits an der Werninghoker Straße kickte.

Wie gewohnt wird Wensing auch in der nächsten Saison auf einige talentierte Eigengewächse setzen. Felix Bussmann, der zuletzt beim Hallenturnier des SV Wilmsberg treffsicherster Torschütze war, rückt ebenso aus der U19 auf wie Luis Weßeling und Paul Höffer, außerdem mit Tobias Brünen der Torhüter der A-Jugend. Eine wichtige Personalie. Torwart-Routinier Andre Epker hängt zwar noch ein Jährchen dran, allerdings ist es offen, ob Tom Knöpper Training und Spielbetrieb mit seiner beruflichen Belastung in Einklang bringen kann. Mit den beiden Goalies hat Wensing nun insgesamt 19 Aktive auf seinem Kaderzettel stehen. Ein paar Positionen sind noch vakant.

Max Feldhues kehrt im Sommer zurück nach Wettringen.

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Normaler Trainingsbetrieb mit bis zu zehn Personen ist ab dem 30. Mai wohl wieder erlaubt
» [mehr...] (1.094 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Brüggemann: "Da hatte ich eine kleine Träne im Auge"
» [mehr...] (973 Klicks)
3 Querpass: Ex-Nullachter Yannick Albrecht wechselt nach Hamburg
» [mehr...] (883 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Borussia holt Trio mit FCG-DNA
» [mehr...] (848 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Markus Heckmann spricht über seinen Wechsel nach Emsdetten
» [mehr...] (799 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle