Suchbegriff:
  • BL 12
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 12

Teupen sichert Wilmsbergs Mini-Serie


Von Christian Lehmann

(03.11.19) Zwei Siege in Folge! Dieses erhebende Gefühl haben sie beim SV Wilmsberg schon lange nicht mehr erlebt. Garant der kleinen Mini-Serie war auch beim 3:1 (1:0)-Auswärtserfolg der Piggen über den VfL Wolbeck Torhüter Freddy Teupen, der schon beim Derby gegen den SV Burgsteinfurt eine klasse Leistung gezeigt hatte. 

Auf der Position zwischen den Pfosten haben sie wahrlich keine Probleme beim SVW. Teupen, der sich mit Lukas Schröder und Tim Schooß Woche für Woche um den Platz zwischen den Pfosten balgt, betrieb einmal mehr Eigenwerbung. "Wir haben drei Top-Torhüter, Freddy hat im Moment aber die Nase etwas vorn", sagte sein Coach Christof Brüggemann nach dem Spiel. 

Starke erste Halbzeit der Piggen

Zur Pause sah es allerdings gar nicht danach aus, als seien Teupens Dienste an diesem Tage in besonderem Maße gefragt. Die Gäste führten mit 1:0 nach einem Treffer von Alex Werhmann, der nach einem Abschluss Ricardo Bredecks gut antizipert und nachgesetzt hatte (25.). Torchancen gab's für schwache Hausherren gar keine. "Ich habe uns in der ersten Halbzeit deutlich besser gesehen. Wir haben uns nur ganz wenige Fehler geleistet", befand auch Brüggemann. "Wir lagen zur Pause verdient hinten", gab ihm auch Wolbecks spielender Co-Trainer Florian Quabeck Recht. 

Nach Wiederbeginn machten die Wilmsberger dann jedoch den Fehler, sich zu tief in der eigenen Hälfte zu verschanzen und nicht mehr mutig genug nach vorn zu spielen. "Wir wollten mit Haut und Haaren die Null halten und nach vorne Nadelstiche setzen", so Brüggemann. Teupen war es zu verdanken, dass die Null ziemlich lange stand. Gegen den freistehenden Linus Möllers vereitelte er mit einer starken Parade den möglichen Ausgleich (70.), wenig später schnappte er bei einer Dreifach-Chance die Versuchte von Miles Geske, Niklas Thewes und Tilo Gadau weg, ehe Daniel Groll endgültig klärte (75.). 

Drei Tore in der Schlussphase

In den letzten zehn Minuten ging es dann Schlag auf Schlag. Erst köpfte Marius Wies nach einem Freistoß Ben Hermelings zum vermeintlich vorentscheidenden 0:2 ein (81.), dann vergaben die Piggen, speziell in Person von Ricardo Bredeck, beste Möglichkeiten zum 0:3. Hochspannend wurde die Partie kurzzeitig, als Miles Geske nach Zuspiel von Möllers zum 1:2 verkürzt hatte (90.). Es dauerte jedoch nur wenige Sekunden, ehe Nico Fischer im Strafraum angespielt wurde und den alten Ab- sowie den Endstand herstellte (1:3/90.+1). 

"Wir haben eine schlechte erste Halbzeit gespielt und sind erst nach 35 Minuten aufgewacht. Für den Mehraufwand, den wir in der zweiten Hälfte betrieben haben, sind wir nicht belohnt worden. Woche für Woche müssen wir immer wieder einem Rückstand hinterherlaufen. Das kostet extrem viel Kraft."

VfL Wolbeck - SV Wilmsberg     1:3 (0:1)
0:1 Wehrmann (25.), 0:2 Wies (81.),
1:2 Geske (90.), 1:3 Fischer (90.+1)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Duo als Gadomski-Nachfolger
» [mehr...] (1.890 Klicks)
2 Querpass: Ex-Nullachter Yannick Albrecht wechselt nach Hamburg
» [mehr...] (840 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Markus Heckmann spricht über seinen Wechsel nach Emsdetten
» [mehr...] (703 Klicks)
4 Landesliga 4: SC Altenrheines Kevin Vollrath ist froh über das fehlende Herzschlagfinale
» [mehr...] (555 Klicks)
5 Landesliga 4: Hagedorn kann auch genießen
» [mehr...] (554 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle