Suchbegriff:
  • BL 12
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 12

Yanik Leinkenjost (l.) hat sich bei Concordia Albachten prima eingefügt. Der Stürmer gibt sich trotz seiner vier Saisontore aber sehr selbstkritisch.

"Ich bin sehr selbstkritisch"


Von Christian Lehmann

(28.11.19) Viel Anlaufzeit hat Yanik Leinkenjost bei Concordia Albachten nicht benötigt. In zwölf Spielen hat der Offensivmann für den Aufsteiger schon viermal getroffen. Es war nicht die schlechteste Idee von Daniel Golparvari, seinen Kumpel von der SG Telgte zu den Concorden zu lotsen. Während sein Trainer Jens Truckenbrod in der Regel sehr positiv über Leinkenjost spricht, ist der 24-Jährige selbst sehr verhalten, wenn es um die Bewertung seiner Leistung geht.

"Ich bin sehr selbstkritisch. Es waren ein, zwei Spiele mit dabei, in denen ich komplett unter meinen Möglichkeiten geblieben bin. Da habe ich andere Erwartungen an mich", sagt der aus Ostbevern stammende Blondschopf, der in der Jugend auch beim SC Münster 08 gemeinsam mit Strategen wie Malte Höppner, Yannick Albrecht oder Dennis Hamsen flemmte.  

Zwei Saison-Highlights

Richtigerweise hat Leinkenjost uns darauf aufmerksam gemacht, dass wir im Albachtener Öffnet internen Link im aktuellen FensterHinrunden-Teamcheck das Highlight vergessen haben. Zwei Highlight-Spiele sind ihm selbst besonders im Gedächtnis geblieben. Beim 2:2-Remis gegen seinen Ex-Verein, die SG Telgte, traf er doppelt. Noch schöner war das Gefühl beim 4:3-Sieg über Emsdetten 05, Der Stürmer schoss beim ersten Albachtener Bezirksliga-Sieg das "geilste Tor" seiner Laufbahn zum 1:1 und holte später auch noch den Elfmeter zum 3:3 raus. "An dem Tag hatten wir richtig ekliges Fußball-Wetter. So etwas liebe ich. Als Trucki mich nach dem Spiel gelobt hat, war ich richtig stolz."

Die Ausbildung zieht Leinkenjost langfristig nach Düsseldorf, trotzdem hat er sich dazu entschlossen, erstmal in Münster zu bleiben, obwohl er häufig in der Landeshauptstadt unterwegs ist. "Ich war jetzt leider schon sechs Wochen nicht mehr beim Training. Zum Glück darf ich noch zu den Spielen kommen. Ich fühle mich in Albachten sehr wohl." Am Sonntag, im Aufsteiger-Duell mit Germania Hauenhorst, können die Concorden die Qualitäten ihres zweitbesten Torschützen sicherlich gut gebrauchen. Als Tipp-Partner taugt der Junge immerhin schon mal was. Wie wir im Gespräch erfahren, hat er richtig Kenne von der Bezirksliga. Ob das hilft, um das Duell mit uns zu gewinnen?

 

SC Greven 09 - TuS Recke     (heute, 20 Uhr)
Wir müssen uns etwas beeilen mit dem Schreiben, denn in Kürze wird schon das Topspiel dieses Spieltages angepfiffen. Die beiden besten Abwehrreihen der Liga kreuzen in der Schöneflieth unter Flutlicht die Klingen. Eine geile Nummer! "Recke hat schon seit Ewigkeiten nicht verloren. Eine super kompakte Truppe. Das wird schwer", erwartet Nullneun-Coach Andreas Sommer eine harte Nuss. Die vergangenen drei Duelle mit den Grevenern haben Marc Wiethölter und seine Jungs nicht verloren.
Heimspiel-Tipp: 2:2
Leinkenjost: Beide stehen gut da, Greven hat nach der Niederlage gegen Wettringen was gut zu machen. 3:1, der Kriwet macht zwei Buden.

Vorwärts Wettringen - Emsdetten 05     (Sonntag, 13 Uhr)
Damit die Gastgeber am Sonntag auf dem Wettringer Weihnachstmarkt um 16 Uhr ihren Stand besetzen können, wenn der Weihnachtsmann kommt, haben sich die Dettener einverstanden erklärt, etwas früher anzustoßen. Nullfünf-Coach Bodo Gadomski beklagt nicht nur den Ausfall von Benjamin Leifeld, der sich im Training verletzt hat, sondern muss auch - wieder einmal - seine komplette Innenverteidigung umbauen - und das gegen die zweitstärkste Offensive der Liga! "Wettringen hat vorne eine mega Wucht. Da kommt auf unsere neu formierte Abwehr viel Arbeit zu", weiß er.
Heimspiel-Tipp: 2:1
Leinkenjost: 2:0. Wir haben gegen Wettringen ja noch ein 3:3 geholt, aber die sind stark. Ich glaube, dass der Zovko bei Emsdetten noch gesperrt ist. Das ist für mich einer der besten Zocker der Liga. Der wird denen fehlen.

Cheruskia Laggenbeck - Ibbenbürener SpVgg     (Sonntag, 14.30 Uhr)
Die Cherusker stehen vor den beiden letzten Aufgaben gegen die ISV und Germania Hauenhorst mit dem Rücken zur Wand. Vier Punkte Rückstand auf das rettende Ufer müssen aufgeholt werden. "Wenn Du beides verlierst, hast Du in der Winterpause vielleicht nicht nur vier, sondern sechs oder sieben Punkte Rückstand. Das in zwölf Spielen aufzuholen, wird wahnsinnig schwer", sagt Laggenbecks Coach Nico Fehlhauer. Vor dem Gegner hat er großen Respekt: "Sie haben sich in den vergangenen Jahren mit ihrem Kader etwas unter Wert geschlagen und wirklich gut verstärkt." Auch ISV-Trainer Heiko Becker warnt vor dem Derby vor seinem Ex-Verein. Er weiß, dass in Laggenbeck vor allem eine Tugend gefragt sein wird: Kampf.
Heimspiel-Tipp: 1:3
Leinkenjost: Laggenbeck war gegen uns nicht ganz so stark, Ibbenbüren hat eine richtig gute Spieleröffnung. 0:3.

SC Hörstel - VfL Wolbeck     (Sonntag, 14.30 Uhr)
Spiel eins nach der Trennung von Trainer Klaus Frecken wird für das Team des SC Hörstel zum Charaktertest. In den zwei Partien bis zur Winterpause fordern Interimscoach Sebastian Bruns und sein Intimus Mirco Heger volle Power von den Ihren. Das Problem: Auch die Wolbecker brauchen nach ihrer langen Sieglos-Serie in der Liga dringend mal wieder ein paar Pünktchen.
Heimspiel-Tipp: 1:2
Leinkenjost: Da hätte ich eigentlich gesagt, Wolbeck gewinnt, aber so ein Trainerwechsel bringt in der Regel was. Auch wenn ich meinen ehemaligen Kollegen einen Sieg gönnen würde, tippe ich auf ein 1:1.

SG Telgte - SV Wilmsberg     (Sonntag, 14.30 Uhr) 
Für beide Teams ist die Partie eine enorm wichtige, um vor der Winterpause die Saisonziele nicht zu gefährden. Wilmsberg will sich die Konkurrenz hinter sich vom Leib halten, Telgte nicht noch weiter unten reinrutschen. Beide Teams waren in dieser Saison bisher für Ausreißer nach oben wie nach unten gut. Vor allem zuhause holte die SG bisher ihre Punkte, die letzten drei Heimspiele gegen die Piggen waren allesamt erfolgreich. Insgesamt spricht die Bilanz in den jüngsten direkten Duellen für Mario Zohlens Team (5 Siege, ein Remis, zwei Pleiten).
Heimspiel-Tipp: 0:2
Leinkenjost: Telgte macht es gegen die Teams von oben nicht schlecht, Wilmsberg spielt in dieser Saison etwas unter den Erwartungen - 2:1.

Concordia Albachten - Germania Hauenhorst     (Sonntag, 14.30 Uhr)
"Nach der schwachen Leistung gegen Telgte war es wichtig, gegen Wettringen ein gutes Spiel zu liefern", sagt Germanias Trainer Markus Heckmann. "Albachten ist für mich 'ne gute Truppe. Ich bin aber guter Dinge, dass wir für einen Dreier in Frage kommen. Wir wollen sie mit aller Macht hinter uns lassen." Gut für Germania: Kapitän Jürgen Heckmann ist nach Verletzungspause wieder mit an Bord. Die Concordia kann ihre ordentliche Hinrunde mit Siegen gegen Hauenhorst und Wilmsberg vor der Pause vergolden und sich ins gesicherte Mittelfeld schieben. Leistungsträger wie Daniel Golparvari, Fynn Durinek oder Darwin Ribeiro fehlen dem Team allerdings noch immer.
Heimspiel-Tipp: 2:2
Leinkenjost: Im Hinspiel war ich leider noch im Urlaub. Die Trainer haben über das spielfreie Wochenende gut mut der Mannschaft gearbeitet. Wir sind 'ne Kämpfertruppe und werden uns mit 2:1 durchsetzen.

Borussia Münster - SV Burgsteinfurt     (Sonntag, 14.30 Uhr)
Passend zum Kracher an der Grevingstraße haben beide Teams ihre zwischenzeitlichen Schwächephasen überwunden. Bei Burgsteinfurt wiegen die vielen verlorenen Punkte natürlich deutlich schwerer als beim Sensations-Aufsteiger. Die Stemmerter könnten mit einem Sieg wohl den letzten Strohalm in Richtung Landesliga-Aufstieg noch einmal ergreifen, bei einer Niederlage wird nach oben nicht mehr viel gehen. Im Hinspiel deutete der Tabellenführer trotz 0:3-Pleite sein enormes Potenzial bereits an. Das Wiedersehen findet aber unter komplett anderen Vorzeichen statt. SVB-Coach Christoph Klein-Reesink sagt: "Ich habe über den Platz bei Borussia schon viel gehört, war aber noch nie da. Vielleicht halten wir es wie Jürgen Wegmann. Der hat glaub' ich mal gesagt: 'Der Platz ist klein, da kann man ruhig mal aus 18 Metern schießen'."
Heimspiel-Tipp: 2:3
Leinkenjost: Ein sehr geiles Spiel. Das würd' ich mir gerne anschauen. 2:2.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Normaler Trainingsbetrieb mit bis zu zehn Personen ist ab dem 30. Mai wohl wieder erlaubt
» [mehr...] (1.093 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Brüggemann: "Da hatte ich eine kleine Träne im Auge"
» [mehr...] (972 Klicks)
3 Querpass: Ex-Nullachter Yannick Albrecht wechselt nach Hamburg
» [mehr...] (883 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Borussia holt Trio mit FCG-DNA
» [mehr...] (848 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Markus Heckmann spricht über seinen Wechsel nach Emsdetten
» [mehr...] (799 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle