Suchbegriff:
  • BL 12
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 12

Auch von drei Gegenspielern nicht zu halten: Manoel Schug (M.) wurschtelt sich gegen (v.l.) Bo Weishaupt, Sam Anyanwu und Max Feldhues durch.

Zwei Jahre ohne Heimpleite


Von Christian Lehmann

(01.12.19) Dass Borussia Münster im gesamten Jahr 2018 in der Kreisliga A ohne Heimniederlage blieb, war an und für sich schon sehr bemerkenswert. Dass die Truppe von Trainer Yannick Bauer nun auch in der Bezirksliga-Hinserie eine Spielklasse höher die weiße Weste wahrte und nun schon seit über zwei Jahren an der heimischen Grevingstraße ungeschlagen ist, darf man schon glatt zum Anlass nehmen, mal im Guiness-Buch nachzuschlagen. Die letzte Hürde auf dem Weg zu diesem Rekord war eine hohe, Borussia übersprang sie beim 4:2 (3:1)-Sieg gegen den SV Burgsteinfurt auch und vor allem dank Manoel Schug.

Exakt 17 Minuten lagen zwischen dem ersten Treffer des Borussen-Stürmers zum 1:1 (29.) und dem dritten (45.+1). Die Burgsteinfurter hatten zwar den besseren Start gehabt und nach Kopfball-Verlängerung Thomas Artmanns durch Bo Weishaupt zum 0:1 getroffen (18.), doch das warf den Tabellenführer keinen Zentimeter weit aus der Bahn. "Beim Hinspiel gegen Burgsteinfurt haben wir uns noch auf den Gegner eingestellt. Diesmal sollte der Gegner auf uns als Herbstmeister schauen. Wir waren auch nach dem 0:1 mutig in eigenem Ballbesitz. Die erste Halbzeit war bärenstark", sagte Bauer nach der Partie.

Dreierpack von Schug

Und so drehte die Borussia das Spiel: Nach klasse Vorarbeit von Samir Betet, der drei Burgsteinfurter narrte, glich Schug zum 1:1 aus (29.). Kurz darauf war das Schlitzohr nach einem Steckpass von Hannes John erneut zur Stelle (2:1/31.). Sekunden vor der Pause eroberte dann Betet den Ball, über Lucas Ta gelangte die Murmel wieder zu Schug - 3:1 (45.+1). 

Burgsteinfurt kam mit viel Wut im Bauch aus der Kabine. Es dauerte aber bis zur 79. Minute, ehe Alex Hollermann der Anschlusstreffer gelang. Max Feldhues hatte den Ball rausgelegt zu Weishaupt, dessen Flanke "Holli" mit einem Flugkopfball veredelte - noch so ein Traumtor (3:2/79.)! In der Folge flatterte nach Freistößen, Eckbällen oder Einwürfen ein langer Ball nach dem anderen in die Borussen-Box, doch die Defensive des Primus hielt dicht. Erst, als Philipp Oluts den Ball lang nach vorn geschlagen, Hannes John den Ball einen Tick früher erwischt als SVB-Keeper Jan Stegemann und zum 4:2 getroffen hatte (90.+2), war das Spitzenspiel entschieden.

"Reese" hakt den Titel ab

"Dass wir nach dem 3:2 nicht nur verteidigt haben, sondern mutig aufs 4:2 gegangen sind, fand ich sensationell. Wir wollen unbedingt auf Platz eins überwintern, heute haben wir einen große Schritt gemacht", lobte Bauer. Sein Gegenüber Christoph Klein-Reesink erwies dem Gegner seinen Respekt. "Es war ein richtig gutes, temporeiches Bezirksliga-Spiel. Hinten raus waren die Borussen einfach einen Tick besser. Wenn wir das dritte Gegentor kurz vor der Pause nicht kriegen, kann das auch anders laufen."

Platz eins ist für die Stemmerter inzwischen nur noch mit dem Fernglas sichtbar. Neun Punkte beträgt der Rückstand auf die Borussen, die überdies eine Partie weniger bestritten haben. Für Klein-Reesink ist klar: "Wir brauchen jetzt nicht mehr über das Ziel Aufstieg reden."

Borussia Münster - SV Burgsteinfurt     4:2 (3:1)
0:1 Weishaupt (18.), 1:1 Schug (29.),
2:1 Schug (31.), 3:1 Schug (45.+1),
3:2 Hollermann (78.), 4:2 John (90.+2)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Duo als Gadomski-Nachfolger
» [mehr...] (1.890 Klicks)
2 Querpass: Ex-Nullachter Yannick Albrecht wechselt nach Hamburg
» [mehr...] (840 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Markus Heckmann spricht über seinen Wechsel nach Emsdetten
» [mehr...] (703 Klicks)
4 Landesliga 4: SC Altenrheines Kevin Vollrath ist froh über das fehlende Herzschlagfinale
» [mehr...] (555 Klicks)
5 Landesliga 4: Hagedorn kann auch genießen
» [mehr...] (554 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle