Suchbegriff:
  • BL 12
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 12

Wulfert-Wahnsinn in der Nachspielzeit


Von Christian Lehmann

(01.12.19) Max Wulfert ist ein höflicher junger Mann. Bevor er in der Nachspielzeit der Partie gegen den SV Wilmsberg nach vorne eilte, fragte der Torhüter der SG Telgte erstmal höflich bei Co-Trainer Marius Schulz nach. Zwei Minuten später gab es nochmal Freistoß für Telgte, die wirklich allerletzte Chance auf den Ausgleich. Diesmal brauchte Wulfert eine Extra-Einladung. Von Schulz nach vorne gepeitscht, fand sich der Schlussmann dann doch noch ein weiteres Mal im Sechzehner der Piggen wieder. Die Beharrlichkeit wurde belohnt, Wulfert traf tatsächlich zum 2:2 (1:0)-Endstand.

Schulz, der am Sonntag den kränkelnden Telgter Chefcoach Mario Zohlen am Rand vertrat, hatte dafür nur ein Wort: "Wahnsinn!" Damals, bei Wacker Mecklenbeck, als Nils Berding dem FCE Rheine II gleich zweimal in der Nachspielzeit einen einschenkte, hatte er so etwas schon mal erlebt. Diesmal fühlte es sich genauso gut an. "Man muss dazu sagen, dass Max auch noch zwei, dreimal richtig gut gehalten hat. Natürlich ist das glücklich, aber es geht vom Spielverlauf her schon in Ordnung. Es zeichnet uns in dieser Saison einfach aus, dass wir niemals aufgeben."

Thoms kommt früh - und trifft

Telgtes Matchplan, dem Gegner weitestgehend den Ball zu überlassen und im Umschaltspiel gefährlich zu werden, ging speziell im ersten Durchgang voll auf. Nach einem Konter über Martin Röös und Felix Gronover chippte Fahri Malaj den Ball über SVW-Keeper Frederik Teupen hinweg ins Tor (1:0/11.). Anschließend drückte Wilmsberg, ohne jedoch zwingende Torgefahr zu entwickeln. Seine Unzufriedenheit dokumentierte Piggen-Coach Christof Brüggemann mit der frühen Einwechslung von Marcel Thoms für Ricardo Bredeck (35.). Kurz danach hatten die Gäste nach einem Freistoß von Ben Hermeling durch Marius Wies die Riesenchance zum Ausgleich, doch Wulfert lenkte die Kugel erst sensationell an den Innenpfosten und schnappte sie sich anschließend sicher (40.). 

26 Sekunden dauerte es, ehe die Grünen nach Wiederanpfiff ausgeglichen hatten. Waldemar Klemke leistete sich einen hanebüchenen Rückpass, Marcel Thoms bedankte sich und traf zum Ausgleich (1:1/46.). Ein launiger Sonntagabend im Hause Thoms deutete sich an, als auch noch Niklas nach einem Eckball von Alex Wehrmann und Kopfball am ersten Pfosten die Wilmsberger mit 2:1 in Führung brachte (78.). Telgte rackerte, rannte an, vergab Chancen durch Malaj und Jo Maffenbeier - und dann das: Nach einem Freistoß von der Mittellinie hatte sich Maffenbeier irgendwie von seinem Bewacher Raffael Dobbe fortgestohlen, sein Kopfball auf den zweiten Pfosten erreichte Wulfert - der Rest ist bekannt.

SG Telgte - SV Wilmsberg     2:2 (1:0)
1:0 Malaj (11.), 1:1 M. Thoms (46.),
1:2 N. Thoms (78.), 2:2 Wulfert (90.+3)



heimspiel-newsletter
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Der Termin des Saisonstarts steht wohl fest
» [mehr...] (1.253 Klicks)
2 Querpass: Spielsperren ersetzen die Wochensperren
» [mehr...] (1.017 Klicks)
3 Oberliga Westfalen: Preußen Münsters U23 nach dem Abstieg der Erste
» [mehr...] (818 Klicks)
4 Frauen-Bezirksliga 6: Zu- und Abgänge Saison 2020/21
» [mehr...] (662 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Zu- und Abgänge 2020/21
» [mehr...] (649 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle