Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • BL 12

Bezirksliga 12

Germania Hauenhorsts Shootingstar Andreas Heckmann (l.) kann's mit dem Kopf oder mit dem Fuß.

"Hauptsache drin!" 


Von Fabian Renger

(29.08.19) Einmal angenommen, wir wären Betreiber eines dunklen wie dubiosen Hinterhof-Wettbüros, wir würden Andreas Heckmann den Zutritt verweigern und ihm Hausverbot erteilen. Vor ein paar Jahren setzte er fünf Euro auf diverse Bundesliga-Spiele - und ging mit dicken Hosentaschen nach Hause. "Das waren ein paar hundert Euro. 400 oder so", erinnert sich der Spieler von Germania Hauenhorst grinsend an den ganz großen Geldregen. Eigentlich hat er es mit Wetten gar nicht so. Aber nun gut. Wir hoffen jedenfalls, dass er das Geld seinerzeit brüderlich geteilt hat durch fünf.

Brüder hat er nämlich genug. Michael, Jürgen, Markus und Martin. Allesamt Hauenhorster. Andreas ist der jüngste. Wir wollen aber an dieser Stelle nicht wieder die Geschichte des Heckmann-Clans erzählen. Kümmern wir uns lieber um die Geschichte des Nesthäkchens, das auszog in die lokale Fußballwelt - um dann doch wieder zurück zu kehren in die alte Hood.

Hauenhorst, Preußen, FCE, Hauenhorst


Im Winter der Saison 2017/2018 war das. "Ich wollte unbedingt mal mit meinen Brüdern zusammen spielen", erklärt der 20-Jährige. Zur D-Jugend wagte er einst den Sprung von der heimischen Germania zu den Preußen nach Münster. Über die Station beim FC Eintracht Rheine kehrte er schließlich zurück in den Waldpark. Er begann alsbald eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann - und auch das Toreschießen.

Das gehörte früher nicht so wirklich zu seinem Portfolio. Doch das änderte sich: Zwölf Hütten in der Aufstiegssaison, jetzt sind es wieder drei. Egal, ob mit dem Fuß oder per Kopf - Heckmanns Motto ist ganz einfach:"Hauptsache drin! Ich kann mir das aber auch nicht erklären, warum das so gut klappt" Vielleicht liegt sein plötzlicher Torinstinkt aber auch daran, dass er mittlerweile vermehrt als Sechser oder noch weiter vorne agiert. Früher war er als Innenverteidiger vorgesehen. Familienzwist gibt's aber nicht, falls Trainer und Bruder Markus ihn wieder irgendwo anders hin packt. "Das trennen wir schon auf dem Platz", stellt der ungefähr 1,90 Meter große Hüne klar. 

Heckmann eins, zwei, drei

Eines müssen wir aber noch klären, bevor wir uns ins aussichtslose Anschwitz-Gefecht mit ihm stürzen: Wie geht das mit der Kommunikation unter den vielen Heckmännern eigentlich? "Es gab mal einen Schiedsrichter, der uns mit Heckmann eins, zwei drei angesprochen hat", berichtet Heckmann Junior lachend. Sonst läuft das untereinander eher mit den Vor- oder Spitznamen ab. Aus Andreas wird so auch mal Andi. Mich nannte man einst übrigens die Katze aus dem Hassenbrock - aber das ist wiederum eine andere Geschichte...

 

Vorwärts Wettringen - Ibbenbürener Spielvereinigung (Donnerstag, 19.30 Uhr)
Ab Freitagvormittag ist in Ibbenbüren Volksfeststimmung - die alljährliche Großkirmes steht an. Wir haben keine Ahnung, was Heiko Beckers Lieblingskarussell ist. Fakt ist: So eine wilde Rutsche wie beim Öffnet internen Link im aktuellen Fenster3:6 der Vorwoche gegen Greven möchte der ISV-Coach wohl nicht wieder erleben. Vorwärts Wettringen machte indes Bekanntschaft mit Aasee-Keeper Eike Remmert und verlor 1:2.
Heckmann: 2:1
Heimspiel-Tipp: Die ISV siegt 3:2. Im Anschluss gibt's eine Gratis-Runde gebrannte Mandeln auf des Trainers Kosten. Alternativ eine Runde mit dem Riesenrad.

1. FC Gievenbeck U23 - SV Wilmsberg (Sonntag, 13 Uhr)
"Wir wussten, dass Gievenbeck einen Umbruch gemacht hat", sagt Heckmann. Zwei Tore schenkte er den 49ers ein. Insgesamt Öffnet internen Link im aktuellen Fensterelf Stück waren es. Der FCG sah keinerlei Land in Hauenhorst. Etwas überrascht war der Kontrahent aus Steinfurt laut Heckmann aber trotzdem, wie einfach alles ging. Die Piggen mussten zwar keine elf Kirschen schlucken. Waren aber gegen Laggenbeck ebenfalls nicht so ganz auf der Höhe. Oder um es mit Öffnet internen Link im aktuellen FensterChristof Brüggemanns Worten zu sagen:"Grottenschlecht!"
Heckmann: 0:3
Heimspiel-Tipp: Gievenbeck geht in Führung, doch die hält nicht lange. 1:4.

SC Greven 09 - Germania Hauenhorst (Sonntag, 15 Uhr)
Wann er denn zuletzt ein Spiel so hoch gewonnen hätte, wollen wir von Heckmann wissen. Er grübelt. "Vielleicht in der F-Jugend bei Germania", meint er dann. Das ist doch schon ein bisserl was her. Am Dienstag sei der Kantersieg noch Thema gewesen, jetzt aber abgehakt. Der derzeitige Tabellenplatz zwei? "Eine Momentaufnahme!" Schande über mein Haupt: Die Frage nach dem Mehrwert der Tabelle nach drei Spieltagen ist jetzt auch keine journalistische Meisterleistung...
Heckmann: 1:2
Heimspiel-Tipp: Auf der Kirmes tobten sich die Nullneuner um Andreas Sommer vergangene Woche aus. Das erhöht den Teamspirit traditionell und wirkt nach. 3:1 siegt Greven.

Concordia Albachten - VfL Wolbeck (Sonntag, 15 Uhr)
"Albachten ist ein ganz guter Gegner", weiß Heckmann noch vom ersten Spieltag. Das von uns mit Öffnet externen Link in neuem Fensterder Kamera aufgezeichnete Duell endete 2:2. Ein Lob heimsen Jens Truckenbrods Kicker stets ein. Doch noch fehlt der erste Bezirksliga-Sieg. Bei Wolbeck ist eines sicher: In den allen bisherigen vier Pflichtspielen des VfL in dieser Spielzeit schoss die jeweilige Heimmannschaft immer zwei Tore.
Heckmann: 2:1
Heimspiel-Tipp: "Trucki" machte vergangenen einen Ausflug mit seiner Family zum Albachtener Kinderschützenfest. Er und ich, wir waren uns einig: Das ist nicht unser Ding. Aus Sympathie gibt's dafür einen 1:0-Tipp für die Concordia.

SG Telgte - SC Hörstel (Sonntag, 15 Uhr)
Erst Öffnet internen Link im aktuellen Fensterin Minute 90 verlor Telgte in Wolbeck das Spiel. Ganz bitter. Null Zähler lautet so weiter die Ausbeute der Elf von Mario Zohlen. Nicht so viel. Hörstel hat derweil auch nur einen Punkt mehr und wurde im Aufsteiger-Duell von Borussia Münster mit 2:5 vom Acker gefegt. Obwohl der Kampfgeist stimmte.
Heckmann: 1:1
Heimspiel-Tipp: Hörstel feiert. 2:1 für die Gäste. Der Siegtreffer fällt wieder in der 90. Minute!

TuS Recke - BW Aasee (Sonntag, 15 Uhr)
In einem engen Match am Emsdettener Wasserturm fehlte dem TuS nur ganz wenig zu wenigstens einem Punktgewinn. Die Blau-Weißen hingegen verdankten Öffnet internen Link im aktuellen Fensterden Erfolg über Wettringen ihrem Tormann Eike Remmert.
Heckmann: 3:1
Heimspiel-Tipp: Zeit für was Verrücktes. 6:3 für Recke!

Borussia Münster - Emsdetten 05 (Sonntag, 15.30 Uhr)
Der erste Dreier der Saison dürfte Bodo Gadomski und den Nullfünfern richtig, richtig, richtig gut getan haben. Gadomski bezeichnete den Öffnet internen Link im aktuellen Fenster3:2-Sieg gegen Recke als ersten Schritt in die richtige Richtung. Die Münsteraner sind zumindest punktemäßig zwei Schritte voraus.
Heckmann: Bei Borussia kenne ich einige, mit Henry Hupe habe ich bei den Preußen früher zusammengespielt. Die gewinnen 3:2.
Heimspiel-Tipp: Nach Tiefschlag zu Spielbeginn fängt sich Emsdetten und holt ein 2:2 nach tollem Kampf.

Cheruskia Laggenbeck - SV Burgsteinfurt (Sonntag, 16 Uhr)
In Ibbenbüren ist, wie berichtet, Kirmes angesagt. Möglicherweise spielt die Cheruskia daher erst um 16 Uhr. Nico Fehlhauer, Trainer der Ibbenbürener, war mächtig erleichtert nach einer auch leistungsmäßig guten Vorstellung gegen Wilmsberg. Das hatte er lange nicht mehr. Dass die Stemmerter derweil was auf dem Kasten haben, muss man ja nicht extra erwähnen...
Heckmann: 0:2
Heimspiel-Tipp: Sorry, Laggenbeck, aber das wird deutlich. 0:3



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 14. Spieltag
» [mehr...] (1.412 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Nullacht verkündet erste Personalien
» [mehr...] (1.249 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Emsdetten 05 - SC Greven 09 1:2
» [mehr...] (948 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Thomas Mersch beerbt Wiethölter in Recke
» [mehr...] (613 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Zuwachs für Borussia Münster
» [mehr...] (497 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 14    48:10 40  
2    SV Bösensell 14    39:9 37  
3    TGK Tecklenburg 14    54:16 33  
4    Neuenkirchen II 14    52:16 33  
5    W. Mecklenbeck 14    39:19 33  

» Zur kompletten Tabelle