Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • BL 12

Bezirksliga 12

Bewies Köpfchen: Florian Kappelhoff-Ricket

Kappelhoff-Rickerts Lufthoheit lässt Vorwärts jubeln


Von Julian Schimmöller

(30.08.19) Ein Duell auf Augenhöhe lieferten sich am Donnerstagabend die Bezirksligakonkurrenten von Vorwärts Wettringen und der Ibbenbürener Spvg. 08. Das bessere Ende hatten beim 2:1 (0:1)-Heimsieg am Ende die Wettringer für sich und durften sich dafür vor allem bei Stürmer Florian Kappelhoff-Rickert bedanken, der in Hälfte zwei das Spiel mit einem Blitz-Doppelpack Spiel zugunsten der Hausherren drehte.

Es lief die 62. Minute, Kappelhoff-Rickert war bis dato bei der ISV-Defensive in besten Händen und kam so gar nicht zum Zuge – aber eben nur bis dato: Bei einer weiten Freistoßhereingabe nutzte der Angreifer seine Größenvorteile und verlängerte den Ball zum 1:1-Ausgleich ins lange Eck (62.). Und seine Kopfballstärke stellte Kappelhoff-Rickert dann nur kurze Zeit später erneut zur Schau: Sturmpartner Lyon Meyering servierte von rechts, in der Mitte stand Kappelhoff-Rickert sträflich alleine und köpfte gegen die Laufrichtung von ISV-Schnapper Timo Knüppe ein, das Spiel war gedreht (66.).

Ueffing verpasst die Vorentscheidung

„Da haben wir es Wettringen einfach zu leicht gemacht und waren zu weit weg, dass lassen sie sich mit der Qualität vorne nicht zweimal sagen“, ärgerte sich ISV-Trainer Heiko Becker über das Abwehrverhalten seines Teams bei den Gegentoren. Das war zuvor vor allem in Hälfte eins besser gewesen, als Wettringens Angriff mehr oder weniger komplett abgemeldet war. Auf der Gegenseit besorgte Marvin Hagemann auf Zuspiel von Julian Büchter die Gästeführung, die zu diesem Zeitpunkt absolut in Ordnung ging (27.).

Nach der Pause hatte dann der eingewechselte U19-Offensivmann Arne Ueffing die Großchance auf das 2:0 für Ibbenbüren, setzte seinen Kopfball aber knapp über die Latte. Noch knapper war es anschließend bei Wettringens Marius Reckels, dessen Volley-Schuss an die Latte sprang. Aber Vorwärts hatte ja noch Kappelhoff-Rickert, der seine Möglichkeiten eiskalt nutzte und einen etwas bediente Becker hinterließ: „Das war heute eine sehr unglückliche Niederlage, ein Unentschieden wäre sicherlich gerechter gewesen. Aber auf diesem Niveau entscheiden Kleinigkeiten – das müssen die Jungs einfach lernen.“

Vorwärts Wettringen – Ibbenbürener Spvg. 08 2:1 (0:1)
0:1 M. Hagemann (21.), 1:1 Kappelhoff-Rickert (62.)
2:1 Kappelhoff Rickert (66.)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 14. Spieltag
» [mehr...] (1.412 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Nullacht verkündet erste Personalien
» [mehr...] (1.265 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Emsdetten 05 - SC Greven 09 1:2
» [mehr...] (948 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Thomas Mersch beerbt Wiethölter in Recke
» [mehr...] (634 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Zuwachs für Borussia Münster
» [mehr...] (497 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 14    48:10 40  
2    SV Bösensell 14    39:9 37  
3    TGK Tecklenburg 14    54:16 33  
4    Neuenkirchen II 14    52:16 33  
5    W. Mecklenbeck 14    39:19 33  

» Zur kompletten Tabelle