Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • BL 12

Bezirksliga 12

Wenn Männer sich in den Arm nehmen, ist in der Regel ein Tor gefallen. Bo Weishaupt bedankt sich bei Alex Hollermann für seinen Assist zum 1:0.

Vom Glück geküsst, vom Pech verfolgt


Von Christian Lehmann

(22.09.19) Der Fußballgott hat in dieser Saison offenbar etwas Verrücktes vor mit dem SV Burgsteinfurt. Auf der einen Seite war der 2:0 (0:0)-Erfolg über Vorwärts Wettringen durchaus schmeichelhaft. Auf der anderen Seite wurde der "SV Werder Bremen" der Bezirksliga wieder einmal von zwei weiteren Verletzungen heimgesucht. Trainer Christoph Klein-Reesink tüftelte jedoch erfolgreich und ermöglichte mit einer Systemumstellung den Heimsieg.

Es besteht immerhin Hoffnung, dass die verletzt ausgewechselten Kai Hintelmann und Max Moor schon am Sonntag im Spiel beim Angstgegner TuS Recke wieder mittun können. Außenverteidiger Hintelmann hatte schon nach einer halben Stunde resignieren müssen, Innenverteidiger Moor blieb zur Pause mit einem fetten Ei an der Stirn in der Kabine.

Kappelhoff-Rickert köpft an die Latte

Bis hierhin hatte der SVB, wie Klein-Reesink beschrieb, "kräftig leiden müssen". Gegen starke Gäste kamen die Stemmerter zunächst gar nicht zu Potte. Glück hatten sie, als Florian Kappelhoff-Rickert nach Maßflanke des starken Lyon Meyering die Latte traf, den Nachschuss verzog Christopher Brüning (10.). Kurz darauf rettete Nico Schmerling vor dem einschussbereiten Torsten Fiefhaus - das war höchste Eisenbahn (14.)! Die Hausherren dankten zur Pause auch ihrem bockstarken Schlussmann Patrick Kapke, der einen Abschluss Lyon Meyerings mit einer tollen Parade unschädlich machte (38.)."Die erste Halbzeit ging klar an Wettringen. Da haben wir überhaupt keinen Zugriff gehabt", räumte "Reese" ein. "Wir haben uns ganz einfache Fehler geleistet und die Abstände zu groß gehalten."

Deutlich besser lief es, nachdem der SVB-Coach zur Pause Hans Dimitri Nguile Inenguini zurückgeschoben und auf eine Dreierkette umgestellt hatte. Bo Weishaupt, der so neben Alex Hollermann in die Spitze rückte, erhielt nun mehr Freiheiten. Schon kurz nach Wiederbeginn steuerte er frei auf Vorwärts-Schlussmann André Epker zu, fand jedoch in ihm seinen Meister (55.). In der 78. Minute konnte der Torwart-Routinier dann aber nicht mehr eingreifen, nachdem Alex Hollermann durchgebrochen war und zu Weishaupt querlegte - 1:0. Hollermann, stets auf der Schwelle zum Abseits unterwegs, umspielte kurz darauf nach Steckpass Schmerlings Epker und traf aus spitzem Winkel zum 2:0 (85.) - das Ding war durch!

Wensing lamentiert nicht

Statt über eine etwaige Abseitsstellung des Burgsteinfurter Torjägers zu lamentieren, packte Wettringens Coach Patrick Wensing seinem Team an die eigene Nase. So hatte etwa Mattes Stein vor dem 1:0 zu sehr "gezockt", einen Schritt nach vorn gemacht und den Arm gehoben. "Wir wollen doch Fußball spielen, es soll nicht alles abgepfiffen werden. Wenn er durchläuft und ihn verfolgt, kriegt er den Ball vielleicht noch..."

Besonders verärgert war Wensing, weil sein Team Hollermann bis dahin erfolgreich an die Kandare genommen und ein hervorragendes Spiel gezeigt hatte. "Die erste Hälfte war überragend, da haben wir nur einen Fehlpass gespielt."

SV Burgsteinfurt - Vorwärts Wettringen     2:0 (0:0)
1:0 Weishaupt (78.), 2:0 Hollermann (85.)

Ricardo Faria da Silva (M.) beschäftigt Benedikt Brünen (r.). Nabil Charif eilt hinzu, um zu unterstützen.


Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: Roxel wagt was - Andrick und Tumbrink übernehmen für Hänsel
» [mehr...] (1.614 Klicks)
2 Landesliga 4: SCA springt in den Jungbrunnen
» [mehr...] (977 Klicks)
3 Landesliga 4: Siegert wagt in Herbern den Sprung ins Trainergeschäft
» [mehr...] (895 Klicks)
4 Westfalenliga 1/Kreisliga A2: Klas Tranow Reckels-Co-Trainer beim 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (894 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Böhmer steigt auf in der Hierarchie und wird 05-Co-Trainer
» [mehr...] (684 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 17    59:11 49  
2    SV Bösensell 17    45:10 43  
3    TGK Tecklenburg 17    64:19 42  
4    Neuenkirchen II 17    65:23 39  
5    GW Gelmer 17    47:25 38  

» Zur kompletten Tabelle