Suchbegriff:
  • BL 12
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 12

Laggenbecks imposantes Bekenntnis


Von Christian Lehmann

(29.09.19) In Laggenbeck, das wissen wir nicht erst seit der vergangenen Woche, ticken die Uhren ein wenig anders. Nach zwei Klatschen in Serie und vor dem richtungsweisenden 3:0 (1:0)-Erfolg gegen die SG Telgte bat Trainer Nico Fehlhauer seine Jungs am Freitagabend zu einer ungewöhnlichen Teamsitzung. 

"Wir wollten ein Zeichen setzen. Ich habe die Jungs gefragt, ob sie - auch im Abstiegsfall - schon jetzt für die kommende Saison zusagen und sich ohne Ausreden zu diesem geilen Verein bekennen wollen. Die Mannschaft hat sich zu 90 Prozent entschieden, weiter zu machen. Mit dabei sind auch Leistungsträger wie Maxi Pelle, Felix Stehr oder Daniel Hintze", so Fehlhauer, der natürlich auch noch mindestens ein Jahr dranhängen will. "Das war eine geile Reaktion, die zeigt, dass wir hier durch dick und dünn gehen - in guten wie in schlechten Zeiten." 

Pelle glänzt bei allen drei Toren

Dem Statement in der Kabine folgte das Statement auf dem Platz. Die Hausherren zogen wieder das Spiel auf, das sie in der vergangenen Saison so stark gemacht hatte: Aus einer tief stehenden Fünferkette jagten die Cherusker überwiegend lange Bälle in die Spitze, wo Maxi Pelle und Co. immer wieder lauerten. Pelle war es auch, der einen 50-Meter-Diagonalball maßgenau von Niklas Schmolling serviert bekam und zum 1:0 abschloss (28.). Nach der Pause machten die Hausherren dann mit einem Doppelschlag den Sack zu. Pelle legte nach einem "perfekten Konter" (Fehlhauer) auf für Fabian Harte (2:0/55.). Fünf Minuten später holte Pelle dann einen Elfmeter raus, den Oliver Mansfeld zum 3:0-Endstand verwandelte. "Die zweite Halbzeit war klasse. Da haben wir auch richtig guten Fußball gespielt. Das hatte ich so nicht erwartet", räumte Laggenbecks Coach ein. 

Nach dem enttäuschenden Ergebnis wollen wir Mario Zohlen nicht mit einer Mentalitäts-Debatte nach Dortmunder Vorbild nerven. Nachdem sein Team zu Saisonbeginn häufig eine gute Moral gezeigt hatte, war Telgtes Trainer für derlei Gedankenspiele allerdings schon empfänglich. "Das geht schon in die richtige Richtung. Laggenbeck hat genau die Tugenden reingebracht, die notwendig sind in so einer Phase. Von uns war das desolat und unterirdisch. Die erste Halbzeit war schon nicht gut, im Vergleich zur zweiten war das aber eine Spitzenleistung. Ich hatte eigentlich gehofft, dass die Mannschaft nach dem Spiel gegen Albachten eine Reaktion zeigt."

Cheruskia Laggenbeck - SG Telgte     3:0 (1:0)
1:0 Pelle (28.), 2:0 Harte (55.),
3:0 Mansfeld (60./FE)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Duo als Gadomski-Nachfolger
» [mehr...] (1.906 Klicks)
2 Querpass: Ex-Nullachter Yannick Albrecht wechselt nach Hamburg
» [mehr...] (848 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Markus Heckmann spricht über seinen Wechsel nach Emsdetten
» [mehr...] (729 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Clarholz sagt "JA" zur Oberliga
» [mehr...] (588 Klicks)
5 Landesliga 4: SC Altenrheines Kevin Vollrath ist froh über das fehlende Herzschlagfinale
» [mehr...] (567 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle