Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • BL 12

Bezirksliga 12

Ricardo Bredeck versucht hier, sich gegen David Lindemann (r.) und Lennart Oberhaus durchzuwurschteln.

ISV schickt SVW zurück auf Intensivstation


Von Christian Lehmann

(06.10.19) Eigentlich hatten wir je gedacht, der SV Wilmsberg sei über den Berg. Nach dem 2:4 (2:2) gegen die Ibbenbürener SpVgg sind die Sorgen jedoch wieder größer geworden. Der Vorsprung auf die Gefahrenzone beträgt nur noch drei Punkte. Den Abstiegskampf rufen sie im Waldstadion aber noch nicht aus.

"Das war ein kleiner Rückschritt", sagte SVW-Co-Trainer Marius Wies nach dem Spiel. Schwarzmalen mochte er aber nicht, zumal er wusste, dass die Partie auch anders hätte laufen können. "Es war von vornherein klar, dass auf unserem Platz kein schönes Spiel zustande kommt und es nur über den Kampf geht. Nach dem 1:1 waren wir eigentlich gut drin im Spiel."

In den Winkel statt über den Fangzaun

Eigentlich. Doch dann packte Gerrit Oberhaus nach einem Freistoß eine Fackel aus, die ihresgleichen sucht. "Den trifft er unfassbar gut", sagte ISV-Trainer Heiko Becker nach dem 2:1-Führungstreffer für seine Farben. "Die haben vorher schon aus allen Lagen geschossen, da ging aber fast alles über den Fangzaun. Wir hatten schon keine Bälle mehr", meinte Wies.

Zuvor hatte Kevin Hagemann die Gäste nach einem Ballgewinn durch Gerrit Oberhaus und Zuspiel durch Maxi Walkenhorst in Führung geschossen (0:1/9.), ehe Niclas Ochse nach einem langen Einwurf egalisierte (1:1/20.). Auch auf den erneuten Rückstand fanden die Piggen eine Antwort, nach Steckpass Ochses traf Nico Fischer noch vor der Pause zum 2:2 (44.).

Im zweiten Durchgang unterstrichen die Gäste dann, dass sie in dieser Saison nicht nur ackern und fighten, sondern auch formidabel Fußball spielen können. An Marvin Hagemanns Treffer zum 2:3 (53.) war fast die gesamte Mannschaft beteiligt. Der Ball lief richtig gut durch die Reihen der Gäste, ehe Lukas Börgel flankte - und der kleine Hagemann sich im Zentrum gegen drei hochgewachsene Recken behauptete.  "Das haben wir richtig schwach verteidigt", so Wies. 

Sein Team hatte nach einer Hereingabe Mirco Pöhlkers durch Ricardo Bredeck noch die Möglichkeit zum Ausgleich, richtig viel Druck vermochten die Piggen jedoch nicht mehr zu entfachen. Letztlich machten erneut Kevin Hagemann nach Zuspiel Julian Wesselkämpers alles klar (2:4/88.). 

"Das war ein sehr gutes Spiel von uns. Wir haben heute die Wilmsberger Bedingungen sehr gut angenommen", lobte ISV-Coach Heiko Becker. "Hier ist kein filigraner Fußball gefragt, sondern harte Arbeit." Vor allem über die Entwicklung von Marvin Hagemann freut sich der Übungsleiter. "In den vergangenen Wochen macht Marvin das richtig gut. Er nimmt sich inzwischen viele Dinge an, die man ihm mit auf den Weg gibt."

SV Wilmsberg - Ibbenbürener SpVgg     2:4 (2:2)
0:1 K. Hagemann (9.), 1:1 Ochse (20.),
1:2 Oberhaus (39.), 2:2 Fischer (44.),
2:3 M. Hagemann (53.), 2:4 K. Hagemann (88.)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Trucki zieht sich zurück - Marco Müller übernimmt
» [mehr...] (1.584 Klicks)
2 Westfalenliga 1: Roland Beckum vermeldet Rückzug
» [mehr...] (876 Klicks)
3 Landesliga 4: Luca Jungfermann wechselt zum TuS Altenberge
» [mehr...] (845 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 17. Spieltag
» [mehr...] (725 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Heekes Zeit beim 1. FC Gievenbeck endet im Sommer
» [mehr...] (682 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 17    59:11 49  
2    SV Bösensell 17    45:10 43  
3    TGK Tecklenburg 17    64:19 42  
4    Neuenkirchen II 17    65:23 39  
5    GW Gelmer 17    47:25 38  

» Zur kompletten Tabelle