Suchbegriff:
  • BL 12
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 12

Zehn Recker rackern vergeblich


Von Christian Lehmann

(18.10.20) Nicht erst seit seiner Spielbeobachtung des Gegners in der vergangenen Woche im Kreispokal weiß Emsdetten 05-Trainer Markus Heckmann, dass der TuS Recke eine Mentalitäts-Mannschaft ist. "Die fighten bis zum Schluss." Genau das tat die Mannschaft von Trainer Thomas Mersch, obschon sie knapp 40 Minuten lang in Unterzahl einem Rückstand hinterherlaufen musste. Weil die Nullfünf-Bubi-Bande es jedoch extrem abgeklärt spielte, ging sie beim 2:0 (1:0)-Erfolg als Sieger vom Platz. 

Heckmann hatte gegen die robusten Recker Recken mit Marco Kötter, Fabio Pinto und Freddy Böhmer Spieler in die Startelf berufen, die körperlich mithalten können. Das zahlte sich letztlich aus, allerdings hatten die Hausherren auch eine kritische Anfangsphase mit einer Riesenchance durch Dennish Sriskandarajah überstehen, der den Ball nach ungestörtem Abschluss im Sechzehner über das Tor feuerte (5.). "Wir können schon früh im Spiel auf 2:0 für uns stellen", meinte Gäste-Coach Mersch, der allerdings nach sieben Minuten den ersten Gegentreffer mit ansehen musste. Benny Leifeld zog mit dem Ball ins Zentrum und zog wuchtig ab, Jannik Sriskandarajah schaffte es nur noch, den Ball an den Innenpfosten zu lenken, von wo aus er ins Tor flipperte (0:1/7.). Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs parierte Reckes Keeper überragend gegen Luca Tillmann (42.). 

Vakuum im Recker Zentrum

Die auf Konter lauernden Gäste hatten mit Max Stermann, Lennart Goeke und Max Thamm gleich drei wichtige Zentrums-Spieler ersetzen müssen, im Laufe des Spiels mussten dann auch noch Marvin Goeke und Dominik Pieper verletzt das Feld räumen. "Ich glaube, ich habe auf der Sechs im Laufe des Spiels fünfmal gewechselt", raufte sich Mersch die Haare. 

Einen weiteren Nackenschlag mussten er und sein Team hinnehmen, nachdem Tim Eßlage mit beiden Beinen voraus gegen Emsdettens Tim Befus in den Zweikampf gegangen war und die Rote Karte gesehen hatte (53.). "Ich habe mir sagen lassen, dass man die geben muss", kommentierte Mersch. Nicht so konform gingen die Recker indes mit der Abseits-Entscheidung bei einem vermeintlichen Treffer von Tom Bovenschulte, der nach einem Freistoß von Marvin Strotmann und Kopfball-Verlängerung Eßlages in der verbotenen Zone gestanden haben soll (50.). Auch mit nur noch zehn Mann ließ sich der TuS lange nicht abschütteln, erst in der Schlussphase sorgte Luca Tillmann nach einem Konter über Marvin Leifeld für die Entscheidung (2:0/81.). 

"Wir waren trotz der Unterzahl ebenbürtig, aber im Großen und Ganzen hat Emsdetten verdient gewonnen", meinte Mersch. "Den Jungs kann ich keinen großen Vorwurf machen, sie haben es bis zum Schluss probiert." Kollege Heckmann meinte: "Wir haben es in Überzahl verpasst, früher das zweite Tor nachzulegen. Man hat Recke nicht angemerkt, dass sie einen Mann weniger auf dem Platz hatten. Wir waren in den entscheidenden Momenten da." Das traf vor allem auf Rechtsverteidiger Kötter zu, der sich ein Fleißkärtchen seines Trainers verdiente.

Emsdetten 05 - TuS Recke     2:0 (1:0)
1:0 B. Leifeld (7.), 2:0 Tillmann (81.)
Rote Karte: Reckes Eßlage (53./grobes Foulspiel)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: IG Bönen - Borussia Münster - das Urteil ist da
» [mehr...] (897 Klicks)
2 Bezirksliga 12: TGK Tecklenburg - Ein stolzes Mitglied dieser Liga
» [mehr...] (470 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Florian Reckels verlängert als Trainer des 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (460 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Marcel Pielage und sein Trainerteam treten zu sofort in Kinderhaus zurück
» [mehr...] (431 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Reese schätzt den kurzen Dienstweg
» [mehr...] (428 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle