Suchbegriff:
  • BL 12
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 12

Tobias Abke (l.) verfolgt Albachtens Oliver Homann. Foto: Teipel

Albachten kommt dem Ziel näher


Von Finn Bruns

(08.05.22) Sieben Punkte aus vier Spielen fehlen noch, dann spielt Concordia Albachten in der nächsten Saison sicher in der Landesliga. Nach dem 3:1 (3:1)-Erfolg über Cheruskia Laggenbeck ist der Primus seinem großen Ziel wieder einen großen Schritt näher gekommen. Eine Gala war's aber speziell im ersten Durchgang nicht.

Mit dem Wort "kurios" hatte Concordia Albachtens Trainer Sebastian Hänsel seine Analyse gut zusammengefasst - zumindest auf den ersten Blick. Denn die erste Halbzeit gegen den Tabellenvorletzten  gefiel ihm überhaupt nicht. Und das, obwohl alle Treffer des Spiels bereits in den ersten 45 Minuten fielen: "Wir waren sehr träge und vom Kopf her nicht so wirklich bei der Sache". In der zweiten Halbzeit gab es dann zwar keine Tore mehr, aber "wir waren deutlich wacher und präsenter in den Zweikämpfen". Und in der Tat, an seinen Worten ist schon was dran. 

Auf dem Albachtener Rasen - das letzte Pflichtspiel dort wurde übrigens Anfang Oktober 2021 absolviert - ging es gleich mal sportlich los. Ein langer Ball von Lasse Saerbeck über die Laggenbecker Abwehrkette erreichte Armani Medford. Und dieser ließ sich nicht zwei Mal bitten und netzte zur frühen Führung ein (4.). Sieben Minuten später gab es ein Missverständnis zwischen Gästekeeper Lars Eggemeier und seinen Vordermännern. Eine eigentlich nicht besonders gefährliche Flanke konnte der Schnapper nicht festhalten und der Ball fiel Nemanja Kovacevic vor die Füße - 2:0 (11.). 

Laggenbeck auf der letzten Rille

Schnell hatte man die Befürchtung, dass Laggenbeck hier völlig untergehen könnte. Aber weit gefehlt: Im direkten Gegenzug zum Gegentor wurde Moritz Peters im Albachtener Strafraum zu Fall gebracht. Kein schwerer Kontakt, aber die Elfmeterentscheidung war durchaus nachvollziehbar. Joel Manchen trat an und verwandelte sicher zum Anschlusstreffer (12.). Die Cheruskia spielte hier sehr ordentlich mit, und das, obwohl dem Team von Vladan Dindic gerade einmal zehn - ja, zehn - Spieler aus der ersten Mannschaft zur Verfügung standen. 

Dann wurde den Ibbenbürenern jedoch ein weiterer langer Ball zum Verhängnis. Ein Abschlag von Schlussmann Nils Depenbrock wurde länger und länger und wurde schlussendlich zum Assist für Nemanja Kovacevic (27.). In seinem ersten Spiel holte sich der reaktivierte Schnapper also direkt seinen ersten Scorerpunkt. "Wir wussten, dass Laggenbeck recht hoch steht, insofern ist unsere Taktik hier aufgegangen", erklärte Hänsel. Doch wer dachte, das muntere Scheibenschießen hatte gerade erst begonnen, hatte sich geirrt. Viel passierte bis zum Pausenpfiff nicht mehr, einmal musste Lars Eggemeier nach einer Kombination von Thomas Kroker und Silas Nübel noch eingreifen (42.). 

Dindic gratuliert bereits zum Aufstieg

Auch nach dem Seitenwechsel spielten die Gäste tapfer weiter. Ihr auffälligster Akteur Joel Manchen verfehlte mit einem Freistoß knapp das Tor (50.), auf der anderen Seite traf Noah Ramsbrock per Distanzschuss nur den Pfosten (65.). Ein wenig war die jedoch Luft raus, was sicherlich auch den hohen Temperaturen geschuldet war. Zehn Minuten vor dem Ende nutzte Daniel Hintze eine Unsicherheit in der Albachtener Hintermannschaft und überlupfte Keeper Depenbrock - aber auch das Tor. Albachten hätte durch Jeroen Eshold endgültig den Deckel drauf machen können, nachdem er wenige Sekunden vorher eingewechselt worden war, aber Eggemeier im Gästetor reagierte stark (86.). 

Aber was soll's? Vladan Dindic blickte zufrieden auf das Spiel zurück und gratulierte seinem Kontrahenten Sebastian Hänsel bereits vorzeitig zum Aufstieg: "Ich bin mir sicher, dass die Jungs das machen werden. Ich würde mich freuen, das ist eine sympathische Truppe." Die Tabelle spricht eine ähnliche Sprache, aber noch sind vier Partien zu spielen... 

Concordia Albachten - Cheruskia Laggenbeck     3:1 (3:1)
1:0 Medford (4.), 2:0 Kovacevic (11.),
2:1 Manchen (12./FE), 3:1 Kovacevic (27.)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A1 Münster: Anschwitzen, 7. Spieltag
(481 Klicks)
2Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 8. Spieltag
(430 Klicks)
3Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 7. Spieltag
(367 Klicks)
4Handball-Landesliga 3: Anschwitzen, der 3. Spieltag
(261 Klicks)
5Kreisliga A1 AH/COE: SuS Stadtlohn II - ASV Ellewick 2:1
(161 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 7. Spieltag
» [mehr...] (796 Klicks)
2 Westfalenliga 1: Westers kehrt zu Borussia Emsdetten zurück
» [mehr...] (386 Klicks)
3 Bezirksliga 12: BW Aasee - SC Greven 09 2:5
» [mehr...] (341 Klicks)
4 Oberliga Westfalen/Westfalenliga 1: Anschwitzen, 7. Spieltag
» [mehr...] (334 Klicks)
5 Bezirksliga 12: FCE Rheine II - Teuto Riesenbeck 0:4
» [mehr...] (333 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Holtwick 7    32:8 21  
2    Arm. Ibbenbüren 8    27:10 21  
3    Falke Saerbeck 8    26:16 21  
4    SV Bösensell 7    18:5 19  
5    VfL Billerbeck 7    20:8 18  

» Zur kompletten Tabelle