Suchbegriff:
  • BL 12
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 12

"Krake" Schölling verhindert Schlimmeres


Von Christian Lehmann

(15.05.22) Der SV Bösensell schleppt sich mit letzter Kraft dem Saisonende entgegen. Auf ihrer Bezirksliga-Abschiedstournee müssen die Männer vom Helmerbach derzeit so einiges erleiden. Auch die Ibbenbürener SpVgg zeigte dem SVB beim 5:1 (2:1)-Sieg deutlich die Grenzen auf. Bösensells bärenstarkem Schnapper Tim Schölling war es zu verdanken, dass es nicht zweistellig wurde.

"Der hat ja Arme und Beine wie eine Krake! Auf der Linie war der Junge bärenstark", lobte ISV-Coach Heiko Becker, der aber auch mit seinen Jungs hochzufrieden sein durfte - wenn man mal die Chancen-Verwertung außen vor lässt. "Wir haben wieder einmal eine Vielzahl an Hochkarätern versiebt und waren sehr gnädig. Bösensell ist sehr glimpflich weg gekommen..."

Doppelpacks von Wesselkämper und Krasniqi

Von den "üblichen Verdächtigen" Maxi Pelle, Kevin Hagemann oder Janis Schneider reihte sich diesmal keiner in die Riege der Torschützen ein. Vor der Pause traf Julian Wesselkämper doppelt (20./45.+3), beim Treffer der Bösenseller, die wenn überhaupt, dann bei Standards über Oliver Mersmann gefährlich wurden, verlängerte Florian Krasniqi die Murmel versehentlich ins eigene Tor (1:1/36.). Anders als im Hinspiel fehlte den Gästen jedoch der nötige Biss, um die Ibbenbürener ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Krasniqi - den wir nun schon fast bei den "üblichen Verdächtigen" mit aufzählen müssen - machte kurz nach der Pause mit seinen Saisontreffern sechs und sieben (48./53.) alles klar, ehe auch Mischa Bischoff mal durfte (5:1/77.). Neben Krasniqi ("Er spielt eine überragende erste Senioren-Saison") fand Becker auch lobende Worte für Adrian Thal, der das 1:0 und das 3:1 mit tollen Einzelleistungen vorbereitet hatte.

"Wir haben jetzt 61 Punkte - damit bin ich hochzufrieden", so Becker. "Wir sind auf einem guten Weg. Es wäre der Hammer, wenn wir die 70 Punkte noch voll machen." Dazu wären drei Siege aus den verbleibenden drei Spielen nötig. In Bösensell würde man sich derzeit schon über einen Punktgewinn diebisch freuen. Trainer Mathias Krüskemper, der in Durchgang zwei seinen Ersatztorwart Marvin Holstein auf die rechte Bahn stellen musste, zeigte sich einmal mehr ernüchtert. Man hat gesehen, dass Ibbenbüren wenigstens eine Klasse besser besetzt ist als wir. Sie hätten auch zehn Tore machen können. Das war von uns leider auch kämpferisch zu wenig heute."

Ibbenbürener SpVgg - SV Bösensell     5:1 (2:1)
1:0 Wesselkämper (20.), 1:1 Krasniqi (36.),
2:1 Wesselkämper (45.+3), 3:1 Krasniqi (48.),
4:1 Krasniqi (53.), 5:1 Bischoff (77.)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A ST: Zu- und Abgänge Saison 2022/23
(1182 Klicks)
2Kreisliga A TE: Zu- und Abgänge Saison 2022/23
(862 Klicks)
3Kreisliga A2 MS: Zu- und Abgänge 2022/23
(843 Klicks)
4Handball-Landesliga 3: Ladbergen legt nach
(440 Klicks)
5Kreisliga A2: Zu- und Abgänge 2022/23
(231 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Westfalenliga 1: Beben kurz vor dem Start bei Borussia Emsdetten
» [mehr...] (2.732 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Zu- und Abgänge 2022/23
» [mehr...] (2.652 Klicks)
3 Landesliga 4: Zu- und Abgänge Saison 2022/23
» [mehr...] (1.646 Klicks)
4 Oberliga Westfalen: Zu- und Abgänge Saison 2022/23
» [mehr...] (1.026 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Hesener setzt beim Borghorster FC aus
» [mehr...] (810 Klicks)

» Mehr Top-Klicker