Suchbegriff:
  • BL 12
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 12 - Anschwitzen

Niklaas Houghton (v.) war entscheidend am tollen Saisonstart von Grün-Weiß Gelmer beteiligt. Foto: Teipel

Houghton lässt es wieder krachen


Von Christian Lehmann

(15.09.21) Den SC Greven 09 führte er als Kapitän im Jahr 2015 zum Meistertitel in der damals eingleisigen Kreisliga A Münster, viele Jahre lang schoss Niklaas Houghton (32) in der Schöneflieth Tore am Fließband. Zwischenzeitlich war es allerdings etwas ruhiger geworden um den Stürmer, der eineinhalb Jahre lang aus gesundheitlichen Gründen gar keinen Fußball spielte. Nach einem kurzen Intermezzo bei Blau-Gelb Gimbte kehrte er 2018 wieder zurück zu den Wurzeln zu Grün-Weiß Gelmer - wo er mit sechs Treffern in den ersten drei Spielen der neuen Saison so richtig durchgestartet ist. Was ihn selbst etwas wundert.

"Mit 32 Jahren ist es ja nicht mehr so, dass man allen davon läuft. Es macht aber einfach immer Spaß, wenn man gewinnt. Es ist wichtig, dass wir die Punkte haben. Der Klassenerhalt sollte unser Hauptfokus sein", betont der routinierte Torjäger, dessen Team mit zwei Siegen in drei Spielen prima gestartet ist. Bei einer Quote von bisher zwei Treffern pro Partie können wir ihm die Frage nach der Torjägerkanone aber natürlich nicht ersparen - auch, wenn noch 31 Spieltage anstehen. "Die muss gar nicht unbedingt sein, solange wir unsere Ziele erreichen. Ich persönlich habe mir gar keine bestimmte Marke vorgenommen, mein Coach sagte mir aber, dass ich mindestens 20 Tore in dieser Saison erreichen sollte. Ich versuche natürlich, mich daran zu halten..."

Bei einem eigenen Sieg im Topspiel gegen den SV Bösensell und passenden Ergebnissen der Konkurrenz könnten die Gelmeraner auf Platz eins springen. Aktuell stehen die Grün-Weiße aufgrund ihrer guten Tordifferenz sogar noch vor Liga-Topfavorit SC Greven 09, Houghtons Ex-Verein. Der Kontakt in die Schöneflieth, wo er viele schöne Jahre verbracht hat, ist immer noch da. "Meine Jungs spielen in Greven in der Jugend. Ich würde es der Mannschaft gönnen, wenn sie ihre Ziele erreicht. Ich glaube aber auch, dass Borghorst eine sehr erfahrene, standfeste Truppe hat. Emsdetten könnte ebenfalls da oben mitmischen. Münster 08 habe ich auch noch nicht abgeschrieben." 

Wahnsinn, dieser Till Leifken hat einen Lauf! Weiße Weste nach drei Start-Siegen mit dem SV Bösensell - und dann auch noch diese sensationelle Tipp-Performance! Drei Spiele - inklusive des eigenen, selbstredend - tippte der Tausendsassa komplett richtig 13 Punkte sind für Heimspiel-Redakteur Christian Lehmann unerreichbar, der muss sich mit sechs Pünktchen klar geschlagen geben. Wo führt das nur hin mit diesen Bösenseller Teufelskickern?  

 

Anschwitzen, der 4. Spieltag

SC Greven 09 - TuS Recke (Freitag, 19.45 Uhr)
Weil in Recke geheiratet wird, wird in Greven am Freitagabend unter Flutlicht gekickt. In den vergangenen Jahren gab es zwischen beiden Teams in der Regel richtig gute Bezirksligaspiele auf ganz hohem taktischen Niveau, Tore fielen dabei allerdings nur selten. Eines gab's in den jüngsten drei Begegnungen insgesamt, Johannes Mennemeyer sorgte vor rund einem Jahr für den ersten Erfolg nach zuvor vier sieglosen Grevener Spielen in Serie. Auch tabellarisch sind beide Teams mit je sechs Punkten nach drei Spielen auf Augenhöhe. Die Ziele sind aber natürlich unterschiedlich, während der TuS für den Klassenerhalt punktet, wollen die Nullneuner so schnell wie möglich an die Tabellenspitze.
Houghton: Wenn Patrick Fechtel spielt, dann gewinnt Greven mit 3:1. Auf ihn ist immer Verlass. 
Heimspiel-Tipp: 2:0

SC Hörstel - Arminia Ibbenbüren (Sonntag, 15 Uhr)
Für Bruno Graw ist es nicht nur persönlich eine besondere Partie. Er war vor einigen Jahren noch Coach bei den Arminen und ist auch heute noch ab und an in Schierloh zugegen, um seinem Enkelsohn beim Fußball spielen zuzuschauen. Sportlich nimmt das Derby ebenfalls eine besondere Bedeutung ein. "Das wird richtungsweisend", sagt der Trainer. Obwohl das Schlusslicht mit null Punkten und 2:12 Toren denkbar mies gestartet ist, hat er durchaus Hoffnung, dass der Turnaround nun eingeleitet wird. Auch bei Arminia ist Coach Carlos Andrade trotz der jüngsten Niederlage gegen Albachten guter Dinge. 
Houghton: 1:2
Heimspiel-Tipp: 2:1

Concordia Albachten - SV Mesum II (Sonntag, 15 Uhr)
Mit erfrischendem, aber strukturiertem Offensiv-Fußball überzeugten die Concorden in ihren ersten Spielen, bei der SVM-Reserve war derweil jede Partie ein wildes Feuerwerk. 17 Treffer fielen in den bisherigen drei Partien der Hassenbrockler, da kann ligaweit keine andere Truppe mithalten. Einmal standen sich diese beiden Teams bisher gegenüber, am 25. Oktober vergangenen Jahres traf Lars Jenders nach 88 Minuten zum 1:1-Ausgleich.
Houghton: 1:1
Heimspiel-Tipp: 2:1

BW Aasee - Germania Hauenhorst (Sonntag, 15 Uhr)
Trotz traditioneller Personalsorgen zum Start hat sich BWA beachtlich durch die ersten drei Spiele gewurschtelt und belegt den dritten Tabellenplatz. So langsam, aber sicher kehren derweil die Studis zurück an die Bonhoefferstraße. Die Germanen indes konnten ihren Kracher-Auftaktsieg gegen Greven nicht vergolden, wissen aber, dass sie ein knackiges Auftaktprogramm hatten. Trainer Guido Göcke hofft, dass sein Team nun in den kommenden Ligaspielen gegen sieben Kontrahenten auf Augenhöhe gut punktet.
Houghton: 2:0
Heimspiel-Tipp: 2:2

Ibbenbürener SpVgg - Emsdetten 05 (Sonntag, 15 Uhr)
Nach dem ersten Saisonsieg in Hauenhorst sieht die ISV-Welt wieder deutlich schöner aus, bei zuvor zwei Remis zum Start wussten die Jungs von Trainer Heiko Becker noch nicht so recht, woran sie sind. Für die Dettener geht das knüppelharte Startprogramm weiter, nach Münster 08, Greven 09 und dem SV Burgsteinfurt geht's nun gegen das nächste Liga-Schwergewicht. Das Sportzentrum Ost war in den vergangenen Jahren kein gutes Pflaster für die Nullfünfer, insgesamt ist die Bilanz der jüngeren Vergangenheit gegen die ISV aber positiv (sechs Siege, ein Remis, drei Pleiten). Ein Stück Bezirksliga 12-Geschichte ist der Wahnsinns-Kick vor knapp vier Jahren, im Oktober 2017 gewannen die Dettener ihr Heimspiel gegen die ISV mit 7:3.
Houghton: 1:3
Heimspiel-Tipp: 2:2

GW Gelmer - SV Bösensell (Sonntag, 15 Uhr)
Gemessen an ihren Ambitionen sind beide Teams sensationell in die Saison gestartet. Gelmer holte sechs Punkte aus zwei Spielen und ist mit zehn Treffern ligaweit das torgefährlichste Team, Bösensell ist zusammen mit dem Borghorster FC die einzige noch verlustpunktfreie Truppe der Liga. Zuletzt gab's diese Paarung im Ligabetrieb übrigens in der Saison 2014/15, damals noch in der Kreisliga B1 Münster. Damals setzte sich Gelmer zweimal deutlich durch (3:0/5:2).
Houghton: Ich kann Bösensell gar nicht so richtig einschätzen. Ich glaube, es wird ein enges Spiel - mit dem besseren Ende für uns - 2:1.
Heimspiel-Tipp: 2:1

TGK Tecklenburg - Borghorster FC (Sonntag, 15 Uhr)
Duell der Gegensätze: Während in Borghorst ruhig gearbeitet und beständig gepunktet wird, ist in Tecklenburg nach drei Niederlagen zum Start bereits Dampf auf dem Kessel. Die Kobbos trennten sich unter der Woche von Tugay Gündogan und Aytac Kara und hoffen auf eine Reaktion aus der Mannschaft. Hierfür werden sich die Hausherren gegen die beste Defensive der Liga (nur ein Gegentor) allerdings strecken müssen.
Houghton: 0:2
Heimspiel-Tipp: 1:3

Cheruskia Laggenbeck - SuS Neuenkirchen (Sonntag, 15.30 Uhr)
Trotz teils ansprechender Leistungen warten beide Mannschaften noch auf ihren ersten Saisonsieg. Die SuS-Reserve gewann das bisher einzige Kräftemessen beider Teams vor knapp einem Jahr mit 3:1. Henni Nieweler schnürte damals einen Doppelpack, auch Torjäger Nabil Charif traf. Olli Mansfelds Anschlusstor fiel erst in der 89. Minute.
Houghton: 0:1
Heimspiel-Tipp: 2:1

SV Burgsteinfurt - SC Münster 08 (Dienstag, 19.45 Uhr)
Beide Teams nutzen die Gelegenheit, dass nun auch Spiele einige Tage nach hinten verlegt werden dürfen. Nullacht steht in diesem Duell zweier als Mitfavoriten gestarteter Gegner mit dem Rücken zur Wand. "Es wird jetzt langsam Zeit", fordert Trainer Julian Wiedenhöft nach drei Start-Pleiten. SVB-Coach Christoph Klein-Reesink hat mit seinem Team immerhin noch nicht verloren und gute Gegner bespielt. Mit Platz neun dürften sich die Stemmerter in der Endabrechnung aber nur ungern abspeisen lassen.
Houghton: Nullacht muss jetzt so langsam was machen. Ich glaube, dass sie das gewinnen - 0:2.
Heimspiel-Tipp: 2:2



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: SC Greven 09 -Concordia Albachten 0:1
» [mehr...] (678 Klicks)
2 Anstoß: Es ist einfach zutiefst unsozial
» [mehr...] (630 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 9. Spieltag
» [mehr...] (612 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Emsdetten 05 sucht wieder einen Sportlichen Leiter
» [mehr...] (474 Klicks)
5 Westfalenpokal: TuS Bövinghausen - FCE Rheine 0:2
» [mehr...] (441 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Osterwick 8    24:5 24  
2    W. Kinderhaus II 9    38:9 22  
3    Mettingen 9    36:7 22  
4    Turo Darfeld 8    30:4 22  
5    Teuto Riesenbeck 8    21:4 22  

» Zur kompletten Tabelle