Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 7

Lerchner besteht die Feuertaufe souverän – WSU 2:0


Von Lutz Hackmann

(07.10.12) An sogenannte Torwartsiege glaubt Markus Kleine-Tebbe nicht wirklich. Aber nach dem 2:0 (1:0)-Erfolg gegen den Aufsteiger SV Langschede musste der Trainer der Warendorfer SU seinem Keeper Tristan Lerchner aus dem Ensemble herausheben: „Sicher, wir gewinnen und verlieren als Mannschaft. Aber Tristan hatte heute einen großen Anteil daran, dass wir drei Punkte geholt haben. Er hat ein perfektes Spiel gemacht!“

Dabei hatte Kleine-Tebbe seinen Schlussmann ins kalte Wasser geworfen. Stammkeeper Sebastian Völzow hatte seit Wochen angeschlagen gespielt und seinem Coach vor der Partie signalisiert, dass sein Einsatz zurzeit keinen Sinn mache. Es schlug Lerchners Stunde, und diese Bewährungsprobe bestand der 25-Jährige mit Bravour. Zwar hatte die WSU schon in der ersten Viertelstunde drei Riesenchancen durch Pavel Borisov, Christoph Kuhlmeier und Bernd Kieskemper, doch alle drei scheiterten. Danach schafften es die Kreisstädter nicht, den Druck gegen Langschede aufrecht zu halten, so glitt den Warendorfern die Partie nach 20 Minuten zusehends aus den Händen. Die Gäste ihrerseits sorgten dafür, dass Lerchner erste Glanzparaden zeigen konnte. 42 Minuten waren gespielt, da wendete sich das Blatt zugunsten der WSU: SVL-Schlussmann Axel Makosso konnte Christoph Kuhlmeier nur noch mit einem Foul stoppen, Lukas Schubert ließ sich die Chance nicht entgehen und traf vom Punkt zum 1:0.

Die Warendorfer kamen danach schwungvoller aus der Pause und sorgten für Anspannung bei ihrem Coach. Denn Pavel Borisov ließ in der 56. und 63. Minute gleich zwei „Tausendprozentige“ (Kleine-Tebbe) aus. Fortan wurden die Langscheder immer offensiver, drei Mal rettete Lerchner hier glänzend. Die Krone setzte der WSU-Keeper seiner Leistung dann in der 82. Minute auf. Tobi Vieten hatte den Ball im eigenen Strafraum mit der Hand mitgenommen, den folgenden Elfmeter von Langeschedes Lukas Wach parierte Lerchner ebenso wie den Nachschuss. Kurz vor Schluss erlösten die Warendorfer ihren Coach: Maax Schubert hatte sich wunderbar über außen durchgesetzt und legte zurück auf den eingewechselten Youngster Kilian Günneweg, der die Kugel aus acht Metern zum 2:0 über die Linie drückte.

Warendorfer SU – SV Langschede     2:0 (1:0)
1:0 L. Schubert (42.), 2:0 K. Günneweg (90.)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 28. Spieltag
(2093 Klicks)
2Frauen-Kreispokal MS 2023/24: Wacker holt sich den Pott
(2020 Klicks)
3Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(534 Klicks)
4Kreisliga A TE: TuS Recke vermeldet drei Neuzugänge
(435 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 29. Spieltag
(148 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: Henning Hils kehrt zu Vorwärts Wettringen zurück
» [mehr...] (562 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Adrian Wanner ist der nächste Neuling des FCE Rheine
» [mehr...] (463 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Jonas Westmeyer ist neu in Hiltrup, Nils Johannknecht kehrt zurück
» [mehr...] (431 Klicks)
4 Bezirksliga 7: Eineinhalb weitere Neuzugänge für den TuS Freckenhorst
» [mehr...] (428 Klicks)
5 Oberliga Westfalen/Westfalenliga 1: Anschwitzen, 33/29. Spieltag
» [mehr...] (424 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 28    115:23 77  
2    SG Sendenhorst 29    84:25 73  
3    FC Nordwalde 28    86:24 71  
4    Germ. Hauenhorst 28    81:27 70  
5    VfL Billerbeck 28    79:24 68  

» Zur kompletten Tabelle