Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Anschwitzen: TSG reist zum Spitzenspiel 


Von Sven Westbrock


(22.03.14) Einen Auftakt nach Maß gab es für die TSG Dülmen und die Sportfreunde Merfeld. Auf heimischem Rasen gewannen beide Mannschaften ihre Partien zum Start der Rückrunde. Für die TSG geht es jetzt zum Spitzenspiel bei Vorwärts Epe, während die Sportfreunde beim TuS Gahlen gastieren. In der Bezirksliga 7 muss derweil die Warendorfer SU bei Germania Lohauserholz-Daberg ran. Bereits gestern bezwang der SV Drensteinfurt Westfalen Liesborn mit 5:3.


TSG Dülmen – Vorwärts Epe (Sonntag, 15 Uhr)
Ungleich schwerer als am letzten Spieltag dürfte es diesmal für die TSG Dülmen werden einen Dreier einzufahren. Vorwärts Epe befindet sich, einen Platz vor der TSG, auf Rang zwei der Tabelle und zum Rückrundenauftakt einen überzeugenden Sieg gegen den SC Schaffrath eingefahren. Zwar verfügt die TSG in der laufenden Spielzeit mit nur elf Gegentoren über die beste Defensive der Liga, doch was die geschossenen Tore anbelangt, so steht es 52:36 für Epe. Nur Spitzenreiter SV Gescher hat einmal mehr getroffen.
Hinspiel: 0:0
Heimspiel-Tipp: Die TSG schafft einen 3:2-Auswärtsieg.


TuS Gahlen – SF Merfeld (Sonntag, 15 Uhr)
Die drei Punkte zum Beginn der Rückrunde am letzten Sonntag sind den Sportfreunden Merfeld teuer zu stehen gekommen. Basti Leska verletzte sich so schwer an der Elle, dass sogar ein Krankenwagen am Sportplatz anrücken musste. Außerdem zog sich Kapitän Stefan Schnapschröer einen Außenbandriss zu und wird vorraussichtlich mehrere Wochen ausfallen. Gegen Gahlen sind die Merfelder dennoch Favorit. Gerade einmal zwei Zähler ist der TuS von den Abstiegsrängen entfernt, konnte zuletzt aber immerhin das Kellerduell gegen den VfL Reken knapp für sich entscheiden.
Hinspiel: 1:2
Heimspiel-Tipp: Merfeld gewinnt ungefährdet mit 2:0.

 

Germania Lohauserholz-Daberg – Warendorfer SU (Sonntag, 15 Uhr)
Zum Duell zweier Mannschaften aus dem Mittelfeld der Tabelle, reist die Warendorfer SU am Sonntag zur Germania Lohauserholz-Daberg. Die WSU ist neunter, Germania elfter. Es dürfte also eine Partie auf der sprichwörtlichen Augenhöhe werden. Zumal die Partien beider Mannschaften vom vergangenen Spieltag wenig Aufschluss geben. Die WSU holte einen Pflichtsieg gegen Schlusslicht Neubeckum, während Germania bei Spitzenteam Westfalen Liesborn unterlag. Das Hinspiel wurde übrigens erst in letzter Minute entschieden, als Rene-Pascal Guboff das Tor des Spiels für die Germania schoss.
Hinspiel: 1:0
Heimspiel-Tipp: Der WSU gelingt die Revanche, 3:1-Auswärtssieg.




Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 28. Spieltag
(2136 Klicks)
2Frauen-Kreispokal MS 2023/24: Wacker holt sich den Pott
(2031 Klicks)
3Kreisliga A TE: Eintracht Mettingen II - Eintracht Mettingen 2:0
(555 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(511 Klicks)
5Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: SG Coesfeld 06 II - Fortuna Seppenrade 5:4
(139 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: SV Burgsteinfurt - BSV Roxel 2:0
» [mehr...] (658 Klicks)
2 Landesliga 4: Henning Hils kehrt zu Vorwärts Wettringen zurück
» [mehr...] (551 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - SuS Neuenkirchen 2:4
» [mehr...] (415 Klicks)
4 Bezirksliga 7: Eineinhalb weitere Neuzugänge für den TuS Freckenhorst
» [mehr...] (413 Klicks)
5 Oberliga Westfalen/Westfalenliga 1: Anschwitzen, 33/29. Spieltag
» [mehr...] (407 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 28    115:23 77  
2    SG Sendenhorst 29    84:25 73  
3    FC Nordwalde 28    86:24 71  
4    Germ. Hauenhorst 28    81:27 70  
5    VfL Billerbeck 28    79:24 68  

» Zur kompletten Tabelle