Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Anschwitzen: Nimmt Freckenhorst den Pokalschwung mit?


Von Thorsten Burgard

(27.11.15) Durch den sensationellen 3:1-Pokalerfolg gegen den TuS Hiltrup steht der TuS Freckenhorst im Halbfinale des Kreispokals. Diesen Schwung werden die Stiftstädter versuchen mit in die Partie gegen den TuS 1910 Wiescherhöfen zu nehmen. Eine gute Portion "Schwung" könnte auch die derzeit überaus harmlose Offensive des VfL Sassenberg vor dem „Bonusspiel“ gegen Primus SpVg Beckum gebrauchen. In einer prächtigen Spätherbst-Form präsentiert sich dagegen die Warendorfer SU vor ihrem Gastspiel bei SVE Heessen. Der Leistungspegel des SV Drensteinfurt zeigt indessen weiterhin große Ausschläge nach oben und nach unten. Beim Drittletzten Westfalen Liesborn soll der Pegel wieder oben anschlagen.

TuS Freckenhorst  - TuS 1910 Wiescherhöfen     (Sonntag, 14.30 Uhr)
Bei der Mannschaft von Coach Andreas Strump lief es in letzer Zeit ausgezeichnet. In der Liga blieb der TuS zuletzt viermal in Folge ohne Niederlage und hat nach dem 3:0-Erfolg bei Schlusslicht SV Lippstadt II nun mit 29 Treffern gar die zweitbeste Offensive der Liga. Der überraschende und überragende Sieg gegen Westfalenligist TuS Hiltrup im Kreispokal sollte zusätzlichen Auftrieb geben.
Heimspiel-Tipp: Wenn der TuS die Form konservieren kann stehen die Chancen gut - 2:1

VfL Sassenberg - SpVg Beckum     (Sonntag, 14.30 Uhr)
Coach Daniel Strotmann war einer der wenigen, die dem tristen 0:0 in Wiescherhöfen etwas Positives abgewinnen konnten, denn immerhin holte sein VfL einen überraschenden und wichtigen Punktgewinn. In der Offensive klemmt es aber weiterhin. Die Hesselstädter sind bereits seit drei Partien ohne eigenen Torerfolg.
Heimspiel-Tipp: Das ist ein Bonusspiel für den VfL, wahrscheinlich aber ohne Bonuspunkt(e) - 0:3

Westfalen Liesborn - SV Drensteinfurt     (Sonntag, 14.30 Uhr)
Eigentlich wollten die Stewwerter zum Ende der Hinrunde anlässlich des vermeintlich leichtere Abschlussprogramm eine Serie starten, um sich mittelfristig wieder nach oben orientieren zu können. Teil eins ging mit der 1:2-Heimpleite gegen SVE Heessen schon mal mächtig schief. Bei Teil zwei, gegen die einen Tabellenplatz besser platzierten Liesborner, sollte für das Team von Coach Ivo Kolobaric schon etwas Zählbares rausspringen. 
Heimspiel-Tipp: Die launische Diva Drensteinfurt ist und bleibt schwer zu tippen - 1:2

SVE Heessen - Warendorfer SU     (Sonntag, 14.30 Uhr)
Die WSU befindet sich in ihrer besten Phase der Saison. Fünf Spiele in Folge hat das Team von Spielercoach Oliver Glöden nun nicht mehr verloren und steht kurz davor, in die obere Tabellenhälfte vor zu preschen. Diesen Sprung verpassten die Warendorfer, beim rasanten und starkem 3:3 daheim gegen den TuS Lohauserholz, nur denkbar knapp.
Heimspiel-Tipp: Die WSU ist gut in Form und gerade in der Fremde stark - 1:3



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 28. Spieltag
(2094 Klicks)
2Frauen-Kreispokal MS 2023/24: Wacker holt sich den Pott
(2020 Klicks)
3Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(537 Klicks)
4Kreisliga A TE: TuS Recke vermeldet drei Neuzugänge
(437 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 29. Spieltag
(151 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: Henning Hils kehrt zu Vorwärts Wettringen zurück
» [mehr...] (563 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Adrian Wanner ist der nächste Neuling des FCE Rheine
» [mehr...] (465 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Jonas Westmeyer ist neu in Hiltrup, Nils Johannknecht kehrt zurück
» [mehr...] (443 Klicks)
4 Bezirksliga 7: Eineinhalb weitere Neuzugänge für den TuS Freckenhorst
» [mehr...] (430 Klicks)
5 Oberliga Westfalen/Westfalenliga 1: Anschwitzen, 33/29. Spieltag
» [mehr...] (424 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 28    115:23 77  
2    SG Sendenhorst 29    84:25 73  
3    FC Nordwalde 28    86:24 71  
4    Germ. Hauenhorst 28    81:27 70  
5    VfL Billerbeck 28    79:24 68  

» Zur kompletten Tabelle