Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

VfL beißt sich Zähne aus


von Thorsten Burgard

(21.03.16) Der VfL Sassenberg ist nach vier Siegen in Serie vom Tabellenzweiten TuS Germania Lohauserholz auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden. Beim deutlichen 0:4 (0:2) biss sich das Team von Coach Daniel Strotmann ein ums andere mal die Zähne an der besten Defensive der Liga aus. Offensiv hatten die Gäste zudem einen Timo Hilse in Topform zu bieten, der die Hesselstädter quasi mit drei Toren im Alleingang zerlegte.

"Die Niederlage geht in Ordnung, aber in der Höhe ist es mir etwas zu viel", resümierte Strotmann nach der Begegnung. Ausschlaggebend war seiner Meinung nach vor allem das frühe Gegentor: "Das hat Lohauserholz sehr in die Karten gespielt." Nach nur sechs Minuten stand Timo Hilse nach einem Pass in die Schnittstelle frei vor dem Tor von VfL-Keeper Carsten Wildner und vollstreckte eiskalt. Die Gastgeber hatten vergeblich versucht auf Abseits zu spielen. In der Folgezeit hatten die Hesselstädter fortan mehr Ballbesitz, kamen aber nicht entscheidend durch und dementsprechend kaum Torchancen. Die Gäste standen in ihre defensiven Grundordnung sehr stabil - nicht umsonst haben sie mit erst 17 Gegentreffern in 20 Partien die beste Abwehr der gesamten Liga inne. Und Vorne haben sie eben einen formidablen Timo Hilse, der kurz vor der Pause ein zweites Mal traf (38.).

Gäste effektiv - Hilse sehenswert

Der VfL versuchte auch im zweiten Durchgang alles, um wieder ins Spiel zu kommen. Wie in den letzten Wochen spielten die Gastgeber ansehnlichen Fußball in der gegnerischen Hälfte, gegen Lohauserholz war damit aber 20 Meter vor dem Tor Schluss. Die Gäste hingegen zeigten sich weiter effektiv. Hilse stürmte in der 70. Minute wieder mal alleine aufs Tor zu und überwand Wildner diesmal mit einem sehenswerten Lupfer aus gut 25 Metern. Die Schönheit des Treffers musste auch Strotmann anerkennen: "Das war schon ein tolles Tor. Ein super Stürmer, der heute den Unterschied ausgemacht hat", lobte Strotmann. Fünf Minuten vor Schluss glänzte der Mann des Tages Hilse dann nochmal als Vorbereiter für Kevin Hillebrand, der den 4:0-Endstand besorgte.

VfL Sassenberg - TuS Germania Lohauserholz-Daberg     0:4 (0:2)

0:1 Hilse (6.), 0:2 Hilse (38.),
0:2 Hilse (70.), 0:4 Hillebrand (85.)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.

 

 



Top-Klicker der Kreise
1Handball-Landesliga 1: Paukenschlag! Ladbergens Horrorsaison endet mit Abmeldung
(683 Klicks)
2Kreisliga B1 ST: SuS Neuenkirchen III - Germania Hauenhorst II 3:1
(604 Klicks)
3Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
(517 Klicks)
4Kreisliga A TE: Patrick Stolz kehrt zum VfL Ladbergen zurück
(375 Klicks)
5Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: Union Lüdinghausen - Borussia Darup AUSFALL
(164 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 30. Spieltag
» [mehr...] (781 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Concordia Albachten - Falke Saerbeck 2:3
» [mehr...] (712 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Jonas Westmeyer ist neu in Hiltrup, Nils Johannknecht kehrt zurück
» [mehr...] (634 Klicks)
4 Westfalenliga 1: SV Mesum verpflichtet Timon Schmitz
» [mehr...] (624 Klicks)
5 Landesliga 4: Ibbenbürener SpVgg - SuS Neuenkirchen 0:1
» [mehr...] (598 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 29    124:24 80  
2    FC Nordwalde 29    88:24 74  
3    SG Sendenhorst 30    86:27 74  
4    Germ. Hauenhorst 29    84:28 73  
5    VfL Billerbeck 29    86:25 71  

» Zur kompletten Tabelle