Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle
Das war eine klare Angelegenheit: Die Sendenhorster mit Kapitän Michael Schulte und Lukas Bureck hatten gegen stark aufspielende Warendorfer um Kevin Schmitz keine Chance.

"Lieber einmal 0:5 verlieren..."


von Svenja Kleditzsch

(30.10.16) "... als fünfmal 0:1", nahm Sendenhorst-Trainer Uli Leifken das einzig Positive aus der deutlichen Niederlage gegen Warendorf mit. Bei der WSU hatte in Sendenhorst alles gepasst, was passen konnte und so gab es nach vier sieglosen Partien wieder einen Dreier für die Zurfähr-Elf.

Lange brauchte Warendorf nicht, um in die Partie zu finden. 17 Minuten waren von der Uhr genommen, da brachte Laurence Wacker die Gäste in Führung. Ein langer Ball war von Kevin Schmitz auf Wacker weitergelegt worden, der zum 1:0 einschob. Vier Minuten später konnten die Warendorfer dann schon wieder jubeln. Das Schema war gleich: Ein langer Ball wurde von Dennis Bonin verlängert, Wacker vollendete. Kurz darauf sorgte Fahri Malaj dann auch schon für die Entscheidung. Nach einem eigentlich schon abgewehrten Eckball brachte Fabian Schütte den Ball noch mal in den Strafraum hinein, Malaj zog aus 10 Metern ab.

Warendorf klar überlegen

"Wir haben unseren Rhythmus nicht gefunden, waren nicht selbstbewusst genug und haben uns zu sehr unter Druck setzen lassen", analysierte Leifken. Seine Mannschaft fand gerade in der ersten Halbzeit überhaupt nicht ins Spiel. Auf der anderen Seite zeigten die Warendorfer noch mal ein paar Prozentpunkte mehr Leistung als zuletzt. "Unsere Körpersprache und unsere Einstellung hat einfach gestimmt. Wir sind geschlossen aufgetreten und hatten die nötige Effizienz", so Warendorf-Trainer Johannes Zurfähr.

Auch in Durchgang zwei ließ Warendorf offensiv nicht nach. Kurz nach Wiederanpfiff machte Malaj es mit seinem zweiten Treffer dann deutlich (50.), ehe Bernd Kieskemper nach einer knappen Stunde den Schlusspunkt setzte (62.). "Wir wollten in der zweiten Halbzeit versuchen, das Ergebnis zu verbessern", erklärte Leifken. "Wir haben uns bemüht, aber heute war nichts zu holen für uns."

SG Sendenhorst - Warendorfer SU     0:5 (0:3)
0:1 Wacker (17.), 0:2 Wacker (21.),
0:3 Malaj (23.), 0:4 Malaj (50.),
0:5 Kieskemper (62.) 

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.

 

 



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga B1 ST: SuS Neuenkirchen III - Germania Hauenhorst II 3:1
(561 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: Anschwitzen, 29. Spieltag
(531 Klicks)
3Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(497 Klicks)
4Kreisliga A TE: TuS Recke vermeldet drei Neuzugänge
(465 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 29. Spieltag
(165 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: Henning Hils kehrt zu Vorwärts Wettringen zurück
» [mehr...] (578 Klicks)
2 Westfalenliga 1: Jonas Westmeyer ist neu in Hiltrup, Nils Johannknecht kehrt zurück
» [mehr...] (560 Klicks)
3 Oberliga Westfalen: Adrian Wanner ist der nächste Neuling des FCE Rheine
» [mehr...] (522 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 29. Spieltag
» [mehr...] (451 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Teuto Riesenbeck - BSV Roxel 4:3
» [mehr...] (444 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 29    124:24 80  
2    FC Nordwalde 29    88:24 74  
3    SG Sendenhorst 30    86:27 74  
4    Germ. Hauenhorst 29    84:28 73  
5    VfL Billerbeck 29    86:25 71  

» Zur kompletten Tabelle