Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Derby in Sichtweite

 Von Svenja Kleditzsch

(24.11.16) Viel näher geht's eigentlich schon nicht mehr: Keine acht Kilometer trennen die Sportstätten des VfL Sassenberg und der Warendorfer SU. Somit könnten die Sassenberger den Weg zum Auswärtsspiel eigentlich auch zu Fuß bestreiten. Am Sonntag geht es für den VfL zur WSU. Genau wie zum Ende der Vorsaison trennen beide Teams acht Punkte.

Was damals aber Platz drei (Warendorf) respektive Platz sechs (Sassenberg) bedeutete, liest sich in dieser Spielzeit deutlich trostloser. Die WSU hängt auf Platz zehn fest, Sassenberg kommt nicht aus dem Tabellenkeller, rutschte zuletzt wieder auf Platz 15 ab. Damit dürfte im Derby dann auch ordentlich Feuer drin sein: Für beide Teams geht es gegen den Abstieg. Warendorf muss punkten, um nicht weiter abzurutschen; Sassenberg braucht einen Sieg, um den Abstand aufs rettende Ufer nicht noch größer werden zu lassen.

SG Bockum-Hövel - TuS Freckenhorst     (Sonntag, 14.30 Uhr)

Das Duell der Tabellennachbarn: Freckenhorst hat mit 20 Zählern einen Punkt mehr auf dem Konto als Bockum-Hövel - hat dafür aber auch ein Spiel mehr bestritten. Zuletzt lief es für beide Teams nicht mehr so richtig gut. Die SG hat zwar von den letzten fünf Partien nur zwei verloren, aus den anderen drein aber nur drei Punkte geholt. Auch bei Freckenhorst lief es nicht viel besser: Vier Punkte aus fünf Spielen gab es. Das letzte Aufeinandertreffen beider Mannschaften sollte Freckenhorst aber Mut machen: Im März gab es einen 5:1-Heimsieg.
Heimspiel-Tipp: 2:2.

Hammer SpVg II - SV Drensteinfurt     (Sonntag, 14.30 Uhr)

Für die Drensteinfurter war es nach der 1:4-Niederlage gegen Abstiegskandidat Heessen vor allem wichtig, wieder Selbstvertrauen zu tanken. "Wir müssen vermitteln, dass wir nicht so schlecht sind, wie wir ausgesehen haben", erklärte Trainer Ivo Kolobaric die Vorgabe für die spielfreie Zeit. Ob das gelungen ist, wird sich gegen die Hammer SpVg II zeigen. Die Hammer waren als Landesligaabsteiger ab Saisonbeginn mit der Favoritenrolle bedacht - und wurden dieser auch über weite Strecken gerecht. Mit 28 Punkten steht Hamm auf Platz zwei, Tabellenführer Wiescherhöfen ist punktgleich. Co-Trainer Oliver Logermann, Opens internal link in current windowder zur neuen Saison zum Cheftrainer befördert wird, blickt dem Spiel positiv entgegen: "Wir sehen gegen solche Mannschaften eigentlich immer recht gut aus und freuen uns auf das Duell." Durch die offensive Ausrichtung beider Mannschaften erwartet Logermann ein "schönes und interessantes Spiel."
Heimspiel-Tipp: 3:1 für Drensteinfurt.

SV Westfalia Soest - SG Sendenhorst     (Sonntag, 14.30 Uhr)

Ein unangenehmer Gegner wartet auf die Sendenhorster: Westfalia Soest ist defensiv recht stark, kassierte erst 23 Gegentore. Offensiv glänzt Top-Torjäger Amar Adama Anne mit bereits 12 erzielten Treffern. Am vergangenen Spieltag schlug Soest Spitzenreiter SW Hultrop mit 4:1 - zwei Tore kamen von Adama Anne. Für Sendenhorst sind die Ergebnisse der letzten Spiele recht ausbaufähig: Von fünf Spielen wurde nur eins gewonnen, zuletzt gab es eine ebenso knappe wie unglückliche 1:2-Niederlage gegen den TSC Hamm.
Heimspiel-Tipp: 1:1.

Warendorfer SU - VfL Sassenberg     (Sonntag, 15 Uhr)

Im Pokalspiel gegen den VfL Wolbeck hat sich Warendorf am vergangenen Wochenende richtig schwer getan: Erst im Elfmeterschießen fiel die Entscheidung zu Gunsten des Bezirksligisten. Gegen Sassenberg wird es nicht weniger schwierig werden. Der VfL hat nach drei Siegen aus den letzten fünf Partien sowohl an Punkten als auch an Selbstvertrauen zugelegt, doch auch Warendorf ist ziemlich gut drauf. In der Liga ist die WSU seit drei Spielen ungeschlagen, die letzte Niederlage ist schon einen Monat her. 
Heimspiel-Tipp: 2:1 für Warendorf

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der Kreise
1Handball-Landesliga 1: Paukenschlag! Ladbergens Horrorsaison endet mit Abmeldung
(683 Klicks)
2Kreisliga B1 ST: SuS Neuenkirchen III - Germania Hauenhorst II 3:1
(604 Klicks)
3Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
(517 Klicks)
4Kreisliga A TE: Patrick Stolz kehrt zum VfL Ladbergen zurück
(375 Klicks)
5Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: Union Lüdinghausen - Borussia Darup AUSFALL
(164 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 30. Spieltag
» [mehr...] (781 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Concordia Albachten - Falke Saerbeck 2:3
» [mehr...] (712 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Jonas Westmeyer ist neu in Hiltrup, Nils Johannknecht kehrt zurück
» [mehr...] (634 Klicks)
4 Westfalenliga 1: SV Mesum verpflichtet Timon Schmitz
» [mehr...] (624 Klicks)
5 Landesliga 4: Ibbenbürener SpVgg - SuS Neuenkirchen 0:1
» [mehr...] (598 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 29    124:24 80  
2    FC Nordwalde 29    88:24 74  
3    SG Sendenhorst 30    86:27 74  
4    Germ. Hauenhorst 29    84:28 73  
5    VfL Billerbeck 29    86:25 71  

» Zur kompletten Tabelle