Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle
Im Hinspiel sorgte Kapitän Michael Schulte für den 2:4-Endstand, im Rückspiel hätte er ebenfalls einen Treffer beisteuern können.

SGS verkauft sich gut

von Svenja Kleditzsch

(18.12.16) So richtig hatte in Sendenhorst niemand mit einem Punktgewinn in Hamm gerechnet. Während der Partie wurden die Hoffnungen dann aber stetig größer: Sendenhorst verkaufte sich über weite Strecken richtig gut. Hätte das Spiel nur 70 Minuten gedauert, hätte es den verdienten Punkt auch noch gegeben - so aber hieß es am Ende doch noch 0:3 (0:0).

Gerade im ersten Durchgang zeigte Sendenhorst gegen eine sehr spielstarke Hammer Mannschaft einen richtig starken Auftritt. Defensiv ließ die Leifken-Elf kaum Chancen zu - und wenn doch mal ein Hammer vor das SG-Tor kam, dann war Torwart Robin Lackmann zur Stelle, der erneut ein starkes Spiel ablieferte. Selbst setzten die Sendenhorster immer wieder Nadelstiche durch Konterangriffe, auch wenn zwingende Torchancen Mangelware blieben. Für die besten Möglichkeiten sorgte Nikita Bassauer, der sich immer wieder Chancen herausspielte. "Nikita war der Unruheherd", lobte Trainer Uli Leifken.

Acar mal drei

In der zweiten Hälfte ging es ähnlich gut weiter für die Sendenhorster: Defensiv stand die SGS sicher und hatte mit einmal vorne auch die große Chance, selbst in Führung zu gehen: Michael Schulte war nach einer guten Kombination frei vor Hamms Torwart Tobias Krakor, der aber mit einer starken Fußreaktion parierte (60.). "Wenn wir das 1:0 machen, wer weiß, wie das Spiel dann läuft", so Leifken. "Hamm war unruhig, weil es so lange 0:0 stand" , berichtete Leifken weiter. "Das Tor hätte uns richtig gut in die Karten gespielt." 

Statt der Führung gab es aber kurze Zeit später den Rückstand hinzunehmen: Nach einer Standardsituation fiel der Ball direkt vor die Füße von Yasin Acar, der aus kurzer Distanz einschob (72.). Mit dem 1:0 im Rücken fiel es den Gastgebern deutlich leichter: Acar legte innerhalb der folgenden elf Minuten noch mal zwei Tore nach (78./83.). Die Entstehung beider Treffer war dieselbe: Ein schneller Spielzug nach vorne, ein von außen quergelegter Ball, Acan, der aus kurzer Distanz einschob. "Mit Glück wäre für uns ein Punkt drin gewesen", urteilte Leifken abschließend.

Hammer SpVg II - SG Sendenhorst     3:0 (0:0)
1:0 Acar (72.), 2:0 Acar (78.),
3:0 Acar (83.)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der Kreise
1Handball-Landesliga 1: Paukenschlag! Ladbergens Horrorsaison endet mit Abmeldung
(683 Klicks)
2Kreisliga B1 ST: SuS Neuenkirchen III - Germania Hauenhorst II 3:1
(604 Klicks)
3Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
(517 Klicks)
4Kreisliga A TE: Patrick Stolz kehrt zum VfL Ladbergen zurück
(375 Klicks)
5Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: Union Lüdinghausen - Borussia Darup AUSFALL
(164 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 30. Spieltag
» [mehr...] (781 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Concordia Albachten - Falke Saerbeck 2:3
» [mehr...] (712 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Jonas Westmeyer ist neu in Hiltrup, Nils Johannknecht kehrt zurück
» [mehr...] (634 Klicks)
4 Westfalenliga 1: SV Mesum verpflichtet Timon Schmitz
» [mehr...] (623 Klicks)
5 Landesliga 4: Ibbenbürener SpVgg - SuS Neuenkirchen 0:1
» [mehr...] (598 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 29    124:24 80  
2    FC Nordwalde 29    88:24 74  
3    SG Sendenhorst 30    86:27 74  
4    Germ. Hauenhorst 29    84:28 73  
5    VfL Billerbeck 29    86:25 71  

» Zur kompletten Tabelle