Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Da waren's nur noch zehn...

von Svenja Kleditzsch

(18.12.16) Es gibt so Spiele, die sind in den Bereich 'kurios' einzuordnen. Die Partie zwischen Westfalia Soest und dem VfL Sassenberg war eines dieser Sorte: 70 Minuten lang schien es ein ganz normaler Bezirksliga-Kick zu werden. Zwei Tore auf beiden Seiten waren bisher gefallen, große Aufreger nicht vorhanden. Dann aber zückte der Schiedsrichter zweimal den Roten Karton und aus Elf gegen Elf war mal eben Zehn gegen Zehn geworden. Und als wäre das nicht genug, machte Soest aus dem bisherigen 2:2 innerhalb von 15 Minuten noch mal eben einen 5:2 (1:1)-Sieg.

In Führung war Sassenberg Mitte der ersten Halbzeit durch Igor Wagner gegangen (25.). Lange Zeit sah es auch so aus, als würde der VfL das 1:0 mit in die Pause nehmen, doch Gottfried Resch glich nach einem abgeblockten Schuss in der Nachspielzeit für Soest aus (45.+1). Im zweiten Durchgang waren die Soester zunächst die leicht bessere Mannschaft, das nächste Tor machte aber der VfL: Einen Konter vollendete Sebastian Justus zur erneuten Führung (50.). 

Unnötige Niederlage für Sassenberg

Bis dahin war alles im Lot bei den Sassenbergern, die dann jedoch das Spiel aus der Hand gaben: Zunächst schob Amar Adama Anne die Kugel ins rechte untere Eck (65.). Kurze Zeit später mussten beide Teams auf einen Spieler verzichten: Sowohl Soests Philipp Bücker als auch Sassenbergs Daniel Langliz sahen nach einem groben Foulspiel glatt Rot (73.).

Nur zwei Minuten später kam es dann noch dicker für die Sassenberger: Nach einem Freistoß traf Adama Anne zur Führung. Sassenberg fand danach keine Mittel, um gegen Soest zu verteidigen, Iyobosa Igninobara (82.) und Nils Topp (90.+3) trafen jeweils nach Kontern. "Das war eine ganz bittere Niederlage", erklärte Sassenberg-Trainer Stefan Brinkmann gegenüber den Westfälischen Nachrichten.

SV Westfalia Soest - VfL Sassenberg     5:2 (1:1)
0:1 Wagner (25.), 1:1 Resch (45.+1),
1:2 Justus (50.), 2:2 Adama Anne (65.),
3:2 Adama Anne (75.), 4:2 Igninobara (82.),
5:2 Topp (90.+3)
Rot: Sassenbergs Daniel Langliz (73./grobes Foulspiel) und Soests Philipp Bücker (73./grobes Foulspiel)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der Kreise
1Querpass: Jahresabschlusstagung der Herren 2023/24
(501 Klicks)
2Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(450 Klicks)
3Querpass: Der Fußballkreis hat mit dem VfL Gievenbeck ein neues Mitglied
(434 Klicks)
4Kreisliga A ST: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
(372 Klicks)
5Querpass: Kreispokal-Auslosung
(103 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
» [mehr...] (1.397 Klicks)
2 Querpass: Geht es der Bezirksliga 12 an den Kragen?
» [mehr...] (1.277 Klicks)
3 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (1.239 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Lars Dömer kehrt zu Borussia Emsdetten zurück
» [mehr...] (521 Klicks)
5 Oberliga Westfalen: Marcel Pieper komplettiert den FCE-Kader
» [mehr...] (463 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle